Spiegelwelten:Meuterer-Division

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Meuterer-Division)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auftrag[Bearbeiten]

Von den Truppen aller Länder des Kennedy Reichs kamen die verdientesten und elitärsten zur Meuterer-Division zusammen.
Die Meuterer-Division wird empfangen wie ein Gott.
Nach der Rückkehr freuen sich die Soldatenfrauen über die Rückkehr ihrer Liebsten.

Die ehrenwerte Meuterer-Division des Kaiserreichs Fernostfriesland ist eine depperte Landminensucherstaffel im Heer des Kennedy Reichs, welche erstmals im Robertumkonflikt in Erscheinung trat. Sie gehörte zu den namentlich ungenannten Verstärkungstruppen des Kennedy Reichs, die ebenfalls als Verstärkung für die Armee des Franzosébundes diente.

Die Meuterer-Division ist wahrscheinlich das fähigste, weil einzige Soldatenkomitée des Kaiserreichs Fernostfriesland. Insgesamt 90 Männer vom Lande haben im Robertumkonflikt den Auftrag, beim passieren einer Minenzone möglichst jedem Quadratmeter Land abzugehen. Dieser gefährliche Auftrag kostet vielen Soldaten das Leben.

Rang[Bearbeiten]

Die Soldaten der Meuterer-Division genießt im Heer des Kennedy Reichs den höchsten Rang von unten, d.h.:

  • Falls Meuterer-Divisionisten verwundet werden, werden sie als Panzerbarrieren verwendet.
  • Meuterer-Divisionisten spenden verwundeten Kameraden oft Organe.
  • Bei hoher Erfolgsgarantie werden sie an die Front gestellt, damit sich die anderen Soldaten hinter ihnen verstecken können.
  • Meuterer-Divisionisten bekommen als Sold eine Hand voll Reis, aus Spargründen vermengt mit Zehennägeln.
  • Den Meuterer-Divisionisten wird jeglicher Rangaufstieg verweigert.
  • In jeder Kriegsdokumentation wird der Dramatik halber jeweils ein Meuterer-Divisionist "zufällig" von einem Querschläger beim Interview zerfetzt.
  • Ihre Leichen werden mit den Leichen ihrer Feinde zusammen in Gruben geworfen oder als Notration für die Kameraden zubereitet.
  • Geht in einer Schlacht die Munition eines Kameraden aus, wird diesem die Waffe des jeweils nächsten Meuterer-Divisionisten gegeben.
  • In kalten Nächten werden sie als Brennstoff verwendet.
  • Und wer macht natürlich die Lockvogelaktionen?


Rolle[Bearbeiten]

Im Robertumkonflikt wurde die erste Staffel der Meuterer-Division mit ihrer einmaligen Kamikaze-Heldentat berühmt, als an der Mondreichfront die Gräben dem Feind gehörten, und die heldenhaften Divisionisten unfreiwillig zwischen die Fronten geschubst wurden, die Schüsse auf sich zogen und so einen Vormarsch der Truppen ermöglichten. Spätere Divisionisten wurden daher von Napoleon höchstpersönlich als "bestes Minenfutter" geehrt. (siehe Robertumkonflikt)

Das Kaiserreich Fernostfriesland empfing die Helden nach dem Krieg wie Götter.

Uncle - Guttenberg - plakat.jpg
Swissoldier.jpg