Dudelsack

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Dudelsack, auch Sackpfeife genannt, ist ein selbstklingendes Rohrblattinstrument, welches von Sackbläsern gespielt wird. Der Dudelsack kann nicht nur von selbst spielen, sondern auch kochen, waschen, putzen und blasen. Nach Alfred Jodokus Quak sind alle Schotten Untergebene der Säcke, welche sie u.a. dazu zwingen Röcke zu tragen. Eine andere Theorie besagt, Leute die Dudelsäcke besitzen tun dies nur, um Röcke tragen zu dürfen. Wobei man hierbei nicht ausschließen kann, dass es eine Verschwörung in größerem Rahmen zwischen der Rock- und der Dudelsackindustrie gibt. Wobei von beiden jenes Gerücht über die Verbindung von Röcken und Dudelsäcken verbreitet wurde.

Entstehungsgeschichte

Der Dudelsack wurde anno dudelmals von einem Iren namens Dave Dudley erfunden, der in Irlands Hauptstadt Doodlin lebte. Ursprünglich war der Dudelsack lediglich als Scherzartikel gedacht. Die Schotten haben diesen Scherz jedoch nie verstanden, was den Iren so peinlich war, dass sie ihre Hauptstadt in Dublin umbenannten.

Verbreitung

Der Dudelsack wird wie schon erwähnt vornehmlich von Sackbläsern geblasen wird. Doch wo findet man diese? Früher gab es sie nur in Schottland, da dies das einzige Land war indem von Leuten, die sich als Männer bezeichneten, Röcke getragen wurden was letztendlich eine schnellere Erreichbarkeit des Objektes der Begierde garantierte (Oder waren die Dudelsäcke doch vorher da? Man weiß es nicht). Doch als die Siedler von Catan zu Seefahrern wurden verbreiteten sich die Sackbläser ungemein schnell. Die Gründer für diese mysteriöse Entwicklung sind bis heute nicht geklärt. Eine Theorie besagt, dass die Industrie auch hier ihre Finger im Spiel gehabt hat. Sie soll in den neuen Ländern einige Sackbläser (natürlich mit Röcken und Dudelsäcken) ausgesetzt haben und auch dort das Gerücht über den Zusammenhang von Röcken und Säcken verbreitet haben. Was zu einem Boom der Dudelsack- und Rockindustrie führte. Der Dudelsack hat im Verlauf der Geschichte eine Reihe von Abwandlungen erfahren. Begonnen hat alles mit dem Nudelsack der sich im Laufe der Zeit zum Drecksack entwickelte um später dann zum Dudelsack gekührt zu werden.
Heute sind die alten Sackbläser natürlich eine längst vergessen Spezies doch vergessen sind sie nicht. Denn auch Sackbläser sind nicht völlig dummen und haben geahnt, dass auch sie irgendwann nicht mehr sein werden(spätestens als nur noch einer von ihnen lebte). Also gründeten sie die UCOS (United Community Of >>Sackbläser<<) eine Weltweit anerkannte Universität in der die Fächer Sackbläser, Sackbauer, Sackentwickler, Sackputzer und Sackverkäufer jeweils mit einem Bachelor- oder Masterstudiengang abgeschlossen werden können. Doch wissen nur Megareiche wo sich die UCOS befindet, denn als der letzte der alten Sackbläser seine letzten Worte sprach hörte leider nur der trotteligste aller seiner Jünger hin (und das auch nur mit halbem Ohr).
Dieser verstand: Gehet hin und kauft die Welt in meinem Namen (ursprünglich hieß es warscheinlich: Gehet hin und tauft die Welt in meinem Namen, doch hätte das auch kaum einer verstanden). Und das versuchen sie bis heute.

Momentan sind die Dudelsackspieler in Schottland nicht mehr weit verbreitet. Dieses hängt wahrscheinlich mit dem ursprünglichen Zweck der Dudelsackspieler zusammen: Sie wurden hauptsächlich in Kriegszeiten benutzt, wenn sich die eigene Mannschaft mal eine Pause gönnen wollte.
Falls dieses also der Fall war wurde so eine Dudelsackspielergrupper auf das Feld geschickt. Aufgrund ihrer miserablen Spielleistungen wurden sie nun unter Beschuß genommen. So entstand auch das traditionelle Wandern der Dudelsackspieler, weil bewegte Ziele schwerer zu treffen sind. Diese Angwohnheit hat sich bis heute hin fortgesetzt.

Berühmte Dudelsackspieler

An dieser Stelle ist nur der weltbekannte Marcel Dudelik aufzuführen, der durch seine einzigartigen Dudelsack Melodien sogar Hackschnitzel zum tanzen bringen konnte. Herr Dudelik gewöhnte sich an nach jedem Konzert einen Long Island Ice Tea zu inhalieren und über die Lebensweisheiten des Dave Dudley zu philosophieren, woraufhin er in ohrenbetäubendes Schnarchen verfiel. Des Weiteren war er der Begründer der sogenannten Eskalation, welche vorwiegend auf Studentenpartys zelebriert wurde, indem unter Verwendung eines Dudelsackes ein genüsslicher Nudelauflauf gekocht wurde.

E-Gitarre Schlagzeug