Puerto Rico

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Puerto Rico
Hafenstädtchen der Karibik
Ogglanien.jpg
Brasilien war gestern
Amtssprache Puertisch
Hauptstadt San Juan
Politisches System Demokratie
Fläche 121,4 km²
Einwohner 9.638 (Stand Januar 1971)
Vorwahl ist wie nach der Wahl
Präsident Wayathan Graas
Währung Riccons Φ (1Φ = 100cΦ)
Gründung 1971

Puerto Rico (nicht zu verwechseln mit Pur Rico= armer Rico) ist eines der US-amerikanischen Außengebiete in der Karibik und bedeutet „reicher Hafen“. Die Hauptstadt San Juan liegt im südlichen Teil des Landes. Das Einkommen der Inseln setzt sich hauptsächlich aus dem Export verschiedener Tropenfrüchte (wird manchmal synonym für Rauschgift und andere Formen von Drogen verwendet) zusammen, aber auch der Tourismus wächst seit der Entdeckung der Inselgruppe immer stärker an.

Die Nachbarinseln[Bearbeiten]

  • Die Dominikanische Republik liegt im Westen Puerto Ricos und ist von einem großen Dschungel bedeckt, der viele Pflanzen- und Tierarten beherbergt, die in anderen Ländern bereits ausgestorben sind. An der Nordküste der Insel befindet sich eine hohe Steilküste.
  • Britische Jungferninseln ist die zweite Insel im Osten Puerto Ricos. Auf ihr befindet sich ein Vulkan, der Toblerone. Bei dem Ausbruch des Toblerone um 1930 wurde die gesamte Bevölkerung Schokias ausgelöscht. Nach und nach wurde sie aber wieder besiedelt. Da sie jetzt sehr fruchtbar ist, sind die Bewohner hauptsächlich Bauern. Sie ist ebenfalls von Dschungel bedeckt. Flora und Fauna sind beinahe identisch mit der von Puerto Ricos.

Geschichte[Bearbeiten]

Zur Geschichte kann man eigentlich nicht viel sagen, da die Schrift erst 1971 mit der Entdeckung der Inselgruppe eingeführt wurde. Dadurch sind nur einige Überlieferungen bekannt, die allesamt von tödlichen Drachen handeln, was ihre Glaubwürdigkeit deutlich reduziert.

Nationalflagge[Bearbeiten]

Nationalflagge

Die Nationalflagge Puerto Ricos setzt sich aus drei schrägen Streifen zusammen, die von links oben nach rechts unten verlaufen. Der untere Streifen ist rot, der mittlere weiß und der obere wieder rot. In der Mitte der Flagge prangt eine indigoblaue Hawaiiblume, die einen Stich ins Königsblaue hat.

Die Farben der Flagge haben eine stark symbolische Bedeutung: Das Rot unten links symbolisiert den Sonnenaufgang, das Weiß in der Mitte steht für die Strände Puerto Ricos, deren Sand mehr ins Weißliche als ins Gelbliche geht und das Rot oben rechts zeigt den Sonnenuntergang, die Blume im Zentrum soll wohl einfach die gewöhnliche Vegetation der Inselgruppe veranschaulichen bzw. einfach nur schön aussehen.

Bewohner[Bearbeiten]

Die Bewohner Puerto Ricos sind ein harmonisches Völkchen. Die meiste Zeit liegen sie singend am Strand, oder schwimmen im Meer (Das hat den Nutzen, dass die Population in Grenzen gehalten wird, da die wunderschönen Riffe rund um Puerto Ricos Küste bevorzugte Jagdgebiete des lilafarbenen Zebrahais sind. Des Weiteren legen die Puertoricaner viel Wert auf den Konsum von Kokosnussmilch. Diese wird den Kindern ab fünf Jahren antrainiert, um sie schon auf das harte Leben als Erwachsener vorzubereiten. Aber auch für "zivilisierte" Menschen gibt es hier genug Möglichkeiten die Zeit zu verbringen, beispielsweise Schnorcheln oder Tauchen in einem der Riffe, wobei man aber darauf achten sollte, dass man einen geeigneten Führer dabei hat, um nicht den besagten Haien zum Opfer zu fallen.

Nationalhymne[Bearbeiten]

Nach der Entdeckung Puerto Ricos 1971 und der Unabhängigkeit von den USA im selben Jahr beauftragte der ehemalige Stammeshäuptling und erste Präsident Puerto Ricos, Itzu Megishi, den weltbekannten Komponisten Siegbert Freud damit, eine Melodie für die Nationalhymne zu schreiben. Der Text wurde von der Präsidenten-Tochter Korohina Zxentygo (geb. Megishi) geschrieben.

Káluká.jpg