Einwohner

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einwohner ist ein neues Fachwort aus dem Text der Hartz IV Reform. Ein Einwohner ist eine Wohnung, in der einer (meistens ein Mensch oder Hase) wohnt. Ein Einwohner hat in der Regel (alle vier Wochen) die Größe von 4 m², setzt die Regel mal aus sind es 6m².

Zukunft[Bearbeiten]

Da dies immer noch ein viel zu großer Raum ist für jemanden, der nichts tut planen die Politiker den Raum noch auf ca. Pim² (3,141592653589 usw.) zu verkleinern. Da die Politiker keine Unmenschen sind, kommt das gesparte Geld dem Hilfsprojekt "Ferraris für Politiker" zugute.

Vergangenheit[Bearbeiten]

Einwohner waren schon im alten Ägypten bekannt. Die pyramidenförmige Bauweise und die Wohnbedingungen (man durfte nur tot einziehen) verhinderten allerdings die Verbreitung der Einwohner auf der Erde, bis die Arbeitslosigkeit 1982 von Helmut Kohl weltweit in Deutschland eingeführt wurde. Zur Besserstellung der Wohnsituation der Rentner wurde damals von Spitzen-Top-Architekten auch der Ureinwohner konzipiert, den man heute nur noch unter der euphemistischen Bezeichnung Sarg kennt.

Vorteile[Bearbeiten]

Der große Vorteil der modernen Einwohner ist ihre Zweidimensionalität, welche sich aus den Größenangaben in m² ergibt. Außerdem muss man nie das Klo suchen.