Doktor Lötkolben

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Doktor Lötkolben (* 1241, † ????) ist ein ostdeutscher Erfinder, Autor, Astronom, Arzt, Musiker, Dichter, Handwerker, Lebenskünstler, Politiker, Forscher, Schlaumeier, Chef, Toilettenputzmittelentwickler, Schauspieler, Regisseur, Zauberer, Schlaumeier, usw. usf.

Unklar ist, ob dieses Bild von Doktor Lötkolben stammt und Pablo Picasso darstellt, oder ob es von Pablo Picasso stammt und Doktor Lötkolben darstellt

Leben

Frühe Jahre (Geburt - 1400)

Die ersten 159 Jahre im Leben von Doktor Lötkolben verliefen ruhig. Es war finsteres Mittelalter. Deswegen erfand Doktor Lötkolben die Kerze. Danach fiel ihm ein, dass er ja das Feuer noch gar nicht erfunden hatte. Er erfand also auch das Feuer. Dann konnte er endlich Licht machen, wobei er sich aber den kleinen Finger verbrannte.

Doktor Lötkolben wurde am 31. Februar 1241 in Stalingrad geboren. Als er sich kurz nach seiner Geburt anschiss, erfand Doktor Lötkolben die Windel.
Als Doktor Lötkolben 5 Jahre alt war, ging er auf eine Universität für Informationstechnologie. Zwei Tage später erhielt Doktor Lötkolben den Doktortitel.

Im Jahr 1341, genau 100 Jahre nach seiner Geburt, erfand Doktor Lötkolben den Buchdruck und schrieb das Endzeit-Epos Hier scheißt sich's gut, das heute als typisches Buch für die mittelalterliche Literatur gilt.
1372 machte Doktor Lötkolben einen Fehler (das einzige Mal in seinem Leben): Er erfand die Sodomie und wurde zur Strafe von einem Inquisitionsgericht verbrannt. Doch Doktor Lötkolben hatte kurz davor das Wasser erfunden und löschte die Flammen. Deswegen wurde Doktor Lötkolben am Ende verbannt statt verbrannt, und zwar nach Island. Er trat freiwillig aus der Kirche aus und wurde Atheist.

Ende des Mittelalters (1400 - 1700)

1405 erfand Doktor Lötkolben den Mord, den er daraufhin an einer, genau zu diesem Zweck von ihm erfundenen, Mücke ausprobierte. Es funktionierte tadellos.
Doktor Lötkolben schiffte sich daraufhin nach Amerika ein, um seine Erfindung dort bekannt zu machen. Doktor Lötkolben entdeckte 1412 Amerika. Er fand in Amerika viele Schätze vor. Daraufhin schlug Doktor Lötkolben den Indianern einen Tauschhandel vor: Ein paar neue Erfindungen aus dem Hause Lötkolben gegen die Schätze.
Die Indianer willigten ein, und Doktor Lötkolben erfand daraufhin den Marterpfahl, das Zelt, den Tomahawk, das Feuerwasser und den Adler. Mit Schätzen beladen kehrte Doktor Lötkolben 1421 in die DDR zurück.

1427 erfand Doktor Lötkolben das Gas.

Anno 1492 verkaufte Doktor Lötkolben die Rechte an der Entdeckung Amerikas an Christoph Kolumbus. Doktor Lötkolben erfand Guatemala, welches er ebenfalls an Christoph Kolumbus verkaufte. Außerdem erfand Doktor Lötkolben die Neuzeit.
Er verbrachte anschließend hundert Jahre in der DDR als Architekt. Doktor Lötkolben erfand die Renaissance, die Plattenbauten, die Säulen und die Mona Lisa.

Anno 1640 erfand Doktor Lötkolben den Jeep. Er fuhr daraufhin mit dem Jeep in die Türkei, um ihn zu testen. 1649 erfand Doktor Lötkolben auf einem Klo in der Türkei selbstentzündendes Arschpapier.

Aufklärung (1700 - 1900)

Doktor Lötkolben legte eine Pause von 1700 bis 1800 ein, die er nur 1789 einmal unterbrach, um die Französische Revolution zu erfinden. Danach war er wieder gestärkt und kreativ. 1811 starb Doktor Lötkolben, als er den Selbstmord erfand. Aber Doktor Lötkolben erfand daraufhin die Reinkarnation und stand wieder auf.

1832 malte Doktor Lötkolben seinen ersten Picasso. Dieser bekam einen Preis. Doktor Lötkolben erfand außerdem im gleichen Jahr die Mormonen.
Anno 1888 entdeckte Doktor Lötkolben seine Liebe zur Musik und erfand den Ragtime. Ein Jahr später, als sich Doktor Lötkolben gerade in Braunau am Inn aufhielt, erfand er Adolf Hitler.

20. Jahrhundert (1900 - 2000)

Um 1900 erfand Doktor Lötkolben die Quantentheorie und den Jazz. Er schrieb 10 Jahre lang an verschiedensten jazzigen Songs und erfand 1905 so nebenbei die Relativitätstheorie.
1914, als Doktor Lötkolben gerade langweilig war, erfand er den Ersten Weltkrieg. 1918 brach er das Experiment aber wieder ab.
Schließlich nahm Doktor Lötkolben 1921 das erste Beatlesalbum auf. 1928 erfand er die Schizophrenie.

Doktor Lötkolben malte schließlich um 1933 das erste Hakenkreuz und verkaufte es für viel Geld an Adolf Hitler, den er 44 Jahre zuvor erfunden hatte. Außerdem erfand er 1934 die Paranoia, die von Hitler verfeinert wurde.

1943 erfand Doktor Lötkolben ein Musikinstrument: das Ofenrohr. In dieses Instrument muss man hineintuten, um einen Ton zu erzeugen. Im folgenden Jahr nahm Doktor Lötkolben die erste Langspielplatte aller Zeiten auf. Auf dieser musiziert und singt Doktor Lötkolben und begleitet sich selbst mit dem Ofenrohr. Weitere Instrumente auf diesem Album sind die Tuba, die Luftgitarre, das Keyboard und die Posaune.
1970 erfand Doktor Lötkolben den Computer.

Seit Doktor Lötkolben 1982 die Unsichtbarkeit und den Schalldämpfer erfunden hat, sieht und hört man nichts mehr von ihm.

Wichtigste Erfindungen

Doktor Lötkolben erfand:

  • Relativitätstheorie (1905, so nebenbei)
  • malte einen Picasso (seinen ersten 1832)
  • selbstentzündendes Arschpapier (in der Türkei 1649)
  • ein Musikinstrument: das Ofenrohr (1943, zum Tuten)
  • den Jazz (um 1900)
  • den 1. Weltkrieg (1914)
  • Gas (1427)
  • nahm 1921 das erste Beatlesalbum auf
  • konstruierte nebenbei die Sonne