Das Silmarillion

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Silmarillion ist ein Buch, welches die Entstehung von Mittelerde erklärt. Es wurde von John Ronald Reul Tolkien geschrieben und besteht aus 5 Hauptthemen, welche wiederum in einzelne kleinere unterteilt wurden.

Personen

Es gibt einfach zu viele Personen, die im Silmarillion erwähnt werden. Sie alle aufzuzählen, wäre reine Zeitverschwendung. Deswegen werden hier auch alle aufgezählt.

Eru SuperIllúvatar

Eru SuperIllúvatar ist der notorisch grinsende und kiffende Schöpfer von Mittelerde sowie seinen ganzen Ländern.
Als er eines Tages mal wieder unter LSD stand, fing er an sich über sein Leben Gedanken zu machen. Ohne dass er es wollte, wurden alle seine Gedanken lebendig und fortan verfolgten sie ihn. Er versuchte alles, brachte ihnen sogar das Singen bei, oder wollte sie mit Hits wie Theo, wir fahrn' nach Lodz, Eternel Flame und Like a Prayer vergraulen, aber es half alles nichts. Dann kam ihm endlich die rettende Idee. Er schluckte sämtliche Drogen, die die Menschheit kannte und dachte dieses Mal nicht an sein Leben, sondern an einen großen Teller mit Hühnerbrühe. So entstand Mittelerde und er schaffte es immerhin, einige (die Nervtötensten!) seiner Gedanken auf die neu erschaffene Erde zu schicken, um dort zu herrschen.

Ainur

Die Ainur sind die, während des Drogenrausches entstandenen Gedanken SuperIllúvatars. Einige unter ihnen wurden auf die Erde geschickt, um über diese zu herrschen und all ihre Bewohner zu verblöden. Mit den Ainur sind die Valar und Maia gemeint, hässliche kleine grinsende Gedanken, die die Gestalt von Menschen annehmen. Alle besitzen irgendwlche Zauberkräfte, die sie mit Freude einsetzen um über Mittelerde zu herrschen.

Valar

(Singular Vala, nicht zu verwechseln mit Vala, eine der Hauptpersonen in Stargate - Das blau Loch ins Nirgendwo) . Die Valar sind die Ainur, die sich auf die Welt begaben um sie zu verunstalten und alle ihre Bewohner in den Wahnsinn zu treiben.
Acht der Valar, die bösesten, irresten und grauenvollsten unter ihnen, sind leider auch besonders mächtig: Ewnam, Adrav, Omlu, Annavay, Elua (auch Aloa genannt), Sodnam, Annein und Elmo. Ewnam ist der verrückteste der Valar. Melcheor ist aufgrund seines Wahnsinns nicht in dieser Liste enthalten, obwohl er ursprünglich der verrückteste der Valar war. Die Valar verunstalteten die Welt nach dem Bild, das sie im Drogenrausch von Ilúvatar erlernt hatten. Wegen Melcheors Wahnsinn erreichten sie jedoch nie die Perfektion, so dass die Welt nur ein Kompromiss zwischen dem Wahnsinn und böser Zerstörungswut ist. Bei den Valar gibt es nicht nur Irre(welch ein Wunder), sonden es wird auch zwischen männlich und weiblich unterschieden. Laut der letzten Zählung in Betlehem, soll es 8 mächtige männliche und 7 mächtige weibliche Valar geben.

Die 8 mächtigsten männlichen Valar sind:

  • Ewnam Sumo, der Irre, der leider den Wind beherrscht
  • Umlu, der, der das Wasser unsicher macht und die Kosmetikabfälle des großen Beauty-Centers in Wahl-i-nor(zu dt. wählst du noch)ins Meer leitet.
  • Elua (Aloa), der der mit dem Hammer hämmert.
  • Elmo, kleines rotes etwas, was die Wälder verwalten soll, sie jedoch ständig an IKEA verkauft, die daraus irgendwelche Holztische mit abstrackten Namen schnitzen.
  • Sodnam, Hauptdarsteller in Spiel mir das Lied vom Tod und Bewacher aller Toten. Eine seiner Erscheinungen ist die des berühmt berüchtigten Sensenmanns.
  • Lórien, eigentlicher König von Liftlorien und böser Geist in deinen Träumen
  • Schwulkast, der der mit dem Minotaurus (alias Sigmar Gabriel) rang.
  • Melcheor (Moorfrosch), der fiesete und gemeinste aller Valar. Er hat als einziger ein Feiertag (6.Januar), da er sich mit 2 Weisen aus dem Morgenland zusammen schloss und seitdem als trigonomisches Trio versucht, in die Charts zu kommen.

Die 7 mächtigsten weiblichen Valar sind:

  • Erdbeere (Adrav), aus noch ungeklärten Gründen die Königin der Sterne und Erschafferin der Stargates.
  • Annavay, klaut ständig die Erdbeeren von Erdbeere und verschenkt sie an die Bewohner von Mittelerde.
  • Annein, die Heulsuse. Irgendwann fing sie an zu heulen, weil sie versehentlich das Lachgas mit dem Tränengas vertauschte und es wuchsen die beiden Laternen von Wahl-i-nor (Laura und Telphi). Damals nahm sie so viel von der Wunderdroge, das sie heute noch wirkt.
  • Ast, die Hailehrerin
  • Valli, Chefin der Silicon Valley Company (SVC)
  • Vane, die Erfinderin der Jungbrunnen
  • Bett-Nessa, Gogogirl und Backgroundtänzerin bei den Black Eyed Beans.

Melcheor (Moorfrosch)

Melcheor ist genau wie sein Bruder Ewnam Sumo, einer der Mächtigsten der Valar (In kreisen der Elben sogar der Mächtigste, was allerdings nicht sein kann, da der Papst bei der letzten Umfrage zum mächtigsten Mann erklärt wurde). Melcheor wollte wie alle seine Brüder und Schwestern, ein gefeierter Star in der Musikbranche werden. Seine Musik war jedoch so schlimm (manche vergleichen ihn sogar schon mit Daniel Kübelböck), dass seine Verwandten entschieden ihn aus ihrem gemeinsarmen Song zu verbannen und ihn nie wieder singen zu lassen. Daraufhin ging Melcheor mit seinem einzigen Freund Sauron (in Fachkreisen auch großes, gelbes, leuchtendes, floureszierendes, brennendes Sehorgan - kurz Auge genannt) auf die Erde nieder wie tausende Jahre später das Christuskind und fing an mit ihm und seine schrecklichen Silvesterböllern ( Balrogs, die damals noch nicht vom Aussterben bedroht waren, da kleine graue Männer nahmens Gandalf, noch nicht auf die Idee kamen sie zu jagen) den ersten Musikantenstadel der Welt zu veranstalten.

Ewnam Sumo

Ewnam Sumo ist der Oberste der Valar. Gottes Wille verstand er Super Illuvatar am besten und wurde so mit der MACHT des Windes "gesegnet". Er ist Oberster im Verein für irre Sumoringer (kurz VfiS) und liebt es seine kleine Laufburschen nach Mittelerde zu senden, um dort den Gesangskünsten von Melcheor Einheit zugebieten. Außerdem hat er ein kleine Fabel dafür, auf hohen Bergen zu wohnen und schwule Elben aus Wal-i-nor zu verbannen. Aus ungeklärten Gründen, unterstehen ihm die Adler, welche im Dritten Zeitalter Frodo und Sam (nicht zu verwechseln mit "Sam" bei Pro7) aus den Klüften der Schicksals Disco retten.

Omlu

Omlu besitzt genau wie sein Bruder Ewnam etwas der MACHT. Mit dieser Fähigkeit verursacht er leider auch viel Schaden, weshalb ihm der Beiname Krawooosch (Laut der ensteht, wenn Omlu in Form einer Welle an den Strand gespühlt wird) gegeben wurde. Diese zeichnet sich dadurch aus, das er das Wasser beherrscht. Dieses ist auch nötig, um die schönheitsbesessenen Elben davor zu retten, in den Kosmetikabfällen von Liftlorien oder Wahl-i-nor zu ersaufen. Ihm untersehen viele kleine Maia, z.B. Ossi, der Beschützer und Handwerker von Ossiland, oder aber auch seine Frau Uui-Nein. Sein größtes Werk war die Versenkung, der einen Hälfte von Mittelerde und der Verschiffung der Elben, mit der Insel Oranie-Nassau nach Wahl-i-nor.

Mittelerde wird von vielerlei bezaubernden und zuweilen verstörenden Gestalten bevölkert. Übertroffen wird dieser malerische Landstrich allerhöchstens noch von der Stupidedia!
Falls du dort noch nicht genug verzaubert oder verstört worden bist, kannst du es ja mal mit diesen Wesen versuchen.

Werke

Wesen

Örtlichkeiten

Bearbeiten

Nyungwe Foprest panorama.jpg