1 x 1 Bronzeauszeichnung von Busdriver Joe

Sensenmann

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Er ist so ziemlich der geselligste Verbreiter von Angst und Schrecken, den die Welt je gesehen hat!

Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Wahrscheinlichkeit, dass der Tod mal vorbeischaut, extrem steigt, wenn es gerade Kaffee und Kuchen gibt. Oft wird fälschlicherweise vermutet, dass er Sensenmann heißt, weil er mit einer Sense herumläuft. Doch dem ist nicht, das Sens in seinem Namen bezieht sich auf sensibel und das Mann steht für Mann, da er ja schließlich ein Kerl ist.

Werdegang

Schon in seiner Kindheit war er stets das "Sensibelchen" bis er in seiner Pubertät einen Wandel erlebte. Dauerhafte Depressionen und das Gefühl, er sei hässlich, machten ihm schwer zu schaffen, bis er schließlich den Entschluss fasste, seinen Körper auf ewig unter einer schwarzen Tracht zu verstecken. Als er so einige Jahre lang lebte, bekam er eines Tages Besuch vom Teufel, der ihm anbot für ihn als Vollstrecker zu arbeiten. Verzweifelt, wie der Tod damals war, unterzeichnete er den Pakt mit dem Teufel, welcher ihn auf 20 Jahre zum Sklaven machte. Doch nun, 20 Jahre danach, ist er wieder frei und versucht, sich wieder mehr und mehr in die menschliche Gesellschaft einzugliedern. Er meint: "Das Leben ist wie ein Spiegel, die besten Ergebnisse bekommen wir, wenn wir lächeln."

Vorher - nachher

Auch wenn er ein neues Leben anfangen will, es bleibt bei der Kutte, da ist er stur...
 ? Vorher Nachher
Hausbesuche... Ja, solang er genug Leute zum holen findet. Ja, solang es etwas zum Feiern oder Kaffee und Kuchen gibt.
Lebensweise... Mof, Kellerkind. König von Mallorca, Player, Klatsch und Tratsch-Tante.
Einstellung... Düster, geheimnisvoll, verschlossen und obszön. Nett, gesellig, aufgeschlossen und fröhlich
Begleitung... Die Sense der Verdammnis Peppi, sein rosa gefärbtes knuffiges Hündchen
Lebensgefährtin... Kommt gar nicht in Frage! Mal sehen, was sich ergibt.
Hobbys... Andere Leute in Frieden ruhen lassen - auch gegen ihren Willen! Etwas mit Freunden unternehmen, ins Kino gehen.
Lieblingsspruch... Entweder du kommst mit oder ich sorge dafür, dass du mitkommst! Die Welt gehört dem, der sie genießt!
Lieblingsfarbe Schwarz Bunt
Beruf Bauer in Bezug auf Menschenernte (daher die Sense) Erzeuger von positiver Energie
Das Licht am Ende des Tunnels, zur Zeit eine seltene Aufnahme.

Folgen

Es sterben zu wenige Menschen, schlicht und ergreifend! Der Teufel, Leidtragender aus der Misere verursacht durch den Sensenmann, hierzu in einer offiziellen Stellungnahme:

"Statt dass Gevatter Tod die Menschen dorthin bringt, wo sie gefälligst alle mal hingehören, nämlich zu mir, lädt er sie zu Tupperpartys ein. Was für eine Flachpfeife! Und hilft einem hier mal der Staat? Nööö! Wieso auch? Die Sterbekonjunktur ist denen wohl egal, was? Aarrgghhh, ich hasse diese Menschen, dieses Lumpenpack, die könnten gerne auch mal von allein die Löffel abgeben... Vor allem die etwas Jüngeren: Erst Mathe, dann Physik, diese Torfnasen brauchen inzwischen ja selbst beim Sterben Nachhilfe! Waahhrgg..."

Die Weltbevölkerung steigt ohne Halt, normale Menschen altern zu Mumien und alles endet mit der Apokalypse. Das, und mehr, alles nur, weil sich der hässliche Tod ein schönes Leben machen wollte. Empfehlenswert hierzu der mitreißende Erlebnisbericht: "Ich konnte einfach nicht sterben..." von der 109-jährigen Mumi E.

Zitate

  • Jetzt ist Sense!“ - Sensenmann bei Beendigung terrestrischen Lebens
  • Jetzt ist Sense!“ - Sensenmann bei Beendigung seines Arbeitsverhältnisses mit Satan
  • Sensodyne hilft gegen Zahnfleischwerdung.- Sensenmann zu Dr. Best
  • Er war der Van Damme unter den Vollstreckern, die ich seither hatte!“ - Satan, in tiefster Trauer demonstrativ schmollend im Eck sitzend