Saruman

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Saruman (bürgerlich Saruman Heinz Volker Wolfgang der Weiße und ehemals Bunte, Turmfuzi von Isengart, Großkönig von Mittelerde und Himmelsrand, geb. 1940 in Isengart) ist ein Showmagier aus Las Vegas. Bekannt wurde er 1998, als er Helmut Kohl verschwinden ließ, wofür ihm 2000 das Bundesverdienstkreuz verliehen wurde.

Geburt & Jugend

Der kleine Saruman wurde 1940 auf dem Anstoßpunkt der Adolf-Hitler-Kampfbahn in der Baden-Würtembergischen Landeshauptstadt Isengart gezeugt und exakt neun Monate später von seiner Mutter auch geworfen. Er hatte eigentlich zwei Drillingsbrüder, die er aber während des Geburtsprozesses absorbierte, wodurch er am Rücken Zeit seines Lebens ein riesiges Muttermal trägt, das aussieht wie Mick Jaggers Gesicht.

Seine Mutter lernte Saruman nie kennen; sie verschwand während der Geburt einfach. Sein Vater war der bekannte Mordorsche Fussballtrainer Sau Ron.

Saruman lebte bis zu seinem siebten Lebensjahr im Isengarter Stadtteil Degerloch, bis dieser einfach verschwand. Der kleine Saruman bemerkte aufgrund dieser Ereignisse schon früh, dass er magisch begabt war. Da er an seinem zehnten Geburtstag vergeblich auf einen Brief aus Hogwarts wartete, begann er bald darauf, Zaubereien in der Garage seines Nachbarns durchzuführen, da die Garage seines neuen Heimes in Isengart-Bad Cannstatt leider auch einfach verschwunden ist. Mit 15 begab sich Saruman in therapeutische Behandlung, da er darunter litt, das sein aufkeimendes Schamhaar eines Morgens, man glaubt es kaum, verschwunden war.

Mit Erreichen der Volljährigkeit 1961 wurde Saruman an der Akademie für Showzauber in Las Vegas aufgenommen.

Studium und erste berufliche Schritte

In Las Vegas lernte Saruman endlich, wie er seine Kräfte kontrollieren konnte, wodurch nicht immer alles verschwand, mit dem er zu tun hatte. Nach Beendigung seines Studiums 1966 wurde ihm der Titel "der Bunte" verliehen. Kurz darauf bewarb er sich in Las Vegas um eine Stelle als Bühnenmagier, da er sich aber als Student das Saufen angewöhnt hatte, hatte er alle Bewerbungsgespräche verpennt.

Noch im selben Jahr kehrte Saruman nach Deutschland zurück und mietete eine Wohnung im beschaulichen Städtchen Verden an der Aller. Es heißt ja im bekannten Spruch: "Willst du was werden, geh nach Verden." Da er keine Anstellung als Magier fand, führte er Kartentricks in der Innenstadt durch. Dort traf er auf den jungen Amaatur-Zauberer Gandalf (für das komplette Wort Amateur fehlte ihm leider das Geld), der selber einige Probleme mit Drogen hatte (Beispiele: Hanf, Koks, Gummibärchen usw.) und sich daher auf Anhieb mit ihm verstand.

Ein Star wird geboren

Mit seinem neuen, verko(r)ksten Freund fand er neue Hoffnungen. Gemeinsam machten sie nun die Fußgängerzone in Verden unsicher. Dort beschwerten sich die Zuschauer so laut, das ein Manager eines heruntergekommen Theaters namens Minas Morgul auf sie aufmerksam wurde. Er machte den beiden kurzerhand ein Angebot, das sie sofort annahmen. Jedoch war der Manager zu diesem Zeitpunkt so verzweifelt, das er sogar den Obdachlosen um die Ecke eingestellt hätte.

Mit den Jahren wurden die jungen Zauberer immer besser. Was jedoch Minas Morgul nichts mehr nutzte, da es vorher bankrott gegangen ist. Mittlerweile ist es eine heruntergekommene Ruine. Zum Glück wurden beide, vorher von einem viel erfolgreicherem Theater übernommen und so mussten sie nicht wieder auf der Straße anfangen.

Im Theater Bruchtal, kamen sie dann so gut bei den Zuschauern an, das sie schon bald in aller Munde waren. Nach einiger Zeit kamen dann Talentsucher zu Besuch. Da trennten sich die Wege der beiden Zauberer. Während der Talentiertere von beiden Saruman, von den Magiern in Winterfeste als neuer Lehrling genommen wurde, wurde Gandalf von Papa Schlumpf zum Hausputz eingestellt. Saruman war so talentiert, das man ihn in Winterfeste schon nach wenigen Tagen zum Großmagier ernannt hatte.

Seine Kariere ging steil bergauf. Schon nach zehn Jahren kannte man ihn in ganz Mittelerde und Himmelsrand. Seine Macht überstieg die Macht jedes Zauberers und Magiers den es je gab. Im Jahre 1998 ließ er sogar Helmut Kohl verschwinden. So entschied sich das Gremium der Super Zauberer der Magie, ihm den Titel "Saruman der Weiße" zu verleihen.

Mittelerde wird von vielerlei bezaubernden und zuweilen verstörenden Gestalten bevölkert. Übertroffen wird dieser malerische Landstrich allerhöchstens noch von der Stupidedia!
Falls du dort noch nicht genug verzaubert oder verstört worden bist, kannst du es ja mal mit diesen Wesen versuchen.

Werke

Wesen

Örtlichkeiten

Bearbeiten

Nyungwe Foprest panorama.jpg