Fernsehsender

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fernsehsender ist ein Oberbegriff für alle Großhandelsbetriebe, die Fernseher nicht nur herstellen, sondern auch senden. Das ist sehr von Vorteil, da man den bestellten Fernseher nicht erst abholen muss, er wird einem gesendet, meist mit der Post, der Bahn, Reiterexpress oder durch Marathon-Läufer. Letzteres ist die deutlich schnellste Variante. Die finale Übergabe wird meist durch speziell ausgebildete IT-Geräteträger ausgeführt.

Die besten Fernsehsender sind die, die den Inhalt der Fernsehkisten neben dem Fernseher noch mit weichem Polstermaterial versehen, wie zum Beispiel Klebestreifen oder Asbest. Bei Billigsendern kann es vorkommen, dass der Fernseher bei der Ankunft bereits demoliert ist.

Der weltbekannte Fernsehsender Media Markt versucht momentan, das zu vermeiden, da gerade viele Fußballfans sich einen Fernseher senden lassen, der noch ganz ist, damit das Demolieren bei der Ausscheidung Deutschlands mehr Spaß macht. Der Beruf des Fernsehsenders ist weltweit anerkannt, ebenso wie der des Fernsehsehenden.

Es gibt verschiedene Fernsehsenderversendetechniken. Die 3 wichtigsten sind: ARD (Außer Raum Dresden), ZDF (Zweifelhafter Dienst für Fernsehsenderversendetechnik) und RTL (Ruckzuck Transfer nach Luxembourg). Als viertes Programm wurde der Hartz IV-Kanal eingeführt.

Medimax präsentierte am 42. Jenever 2012 erstmals die innovative Dienstleistung “Nahsehsender”. Das junge innovative Start-up Unternehmen aus Lummerland spezialisiert sich somit auf dem Kurzsichtigen-Markt und schließt somit diese Lücke.

Siehe auch[Bearbeiten]

         
               

Die Fernsehsender in der Stupidedia