Marathon

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marathon ist die bedeutendste griechische Großmetropole seit 450 v. Chr. im Norden Griechenlands. Marathon ist sogar zweimal so bedeutsam wie Halbmarathon. Berühmt geworden ist sie durch die von Sophokles gegründete Fast Food-Kette "GuT" (Gyros und Tzatziki). Evtl soll es da auch irgendwann eine Schlacht gegeben haben, aber wenn, dann ist das verdammt lang her.

Gründung[Bearbeiten]

Experten sind sich bis dato uneinig. Die wahrscheinlichste Theorie: Marathon wurde um 700 v.Chr. nach einem attischen Mannschaftskapitän Dagos Marathonos benannt, der nach der 2. attischen Meisterschaft im Schierlingspulver-Wettschnupfen die entscheidende Line verfehlte. Aus Frust verjagten die aufgebrachten attischen Fans die Spieler aus ihrem Stadion. Marathonos suchte Unterschlupf und gründete zugleich die heutige Stadt Marathon.

Blütejahre[Bearbeiten]

Ein Glückfall für Marathon war Sophokles gegen 425 v.Chr. Obwohl dieser sehr stark in der Kindheit auf dem Kopf gefallen war, gründete er zu Ehren seines im Krieg gegen die Perser gefallenen Freund Babbasokles die damalige größte Fast-Food-Kette der Antike "GuT". Die geographische Lage der Stadt wusste er zu nutzen, um einen revolutionären Lieferservice von "Gyros und Tzatziki" zu begründen.

Mit sogenannten „Doremas“ (altgriechisch: δώρημα: laufend) versorgte das antike Griechenland über den mittleren Osten bis nach Indien mit Gyros und Tzasiki. Nach fünf Jahren Expansion lernte Sophokles Sokrates aus Athen kennen. Nach durchzechten Nächten erkaufte sich Sokrates Aktien im Wert von mehreren 100 Assen. Nach mehrtägiger Zusammenarbeit entbrannte schließlich ein Streit, ob als zusätzliche Beilage Pommes oder Reis geliefert werden sollte. Sophokles setzte sich gegen McCain-Gründer Sokrates durch. Sokrates kehrte wutentbrannt und in seiner Eitelkeit verletzt nach Athen zurück, wo er schließlich zum alkoholischen Philosoph wurde und seinen Anteil versoff.

Entstehung des Marathonlaufs[Bearbeiten]

10 Jahre später suchte eine große Wirtschaftskrise die Region um Marathon ein. Viele Soldaten waren in Kriegen gefallen und viel zu viel Gyros mit Tzatziki und Reis blieben übrig. So musste Sophokles mehr als 90% der Doremas kündigen. Aus Wut über die Kündigungen und Einsparungen wollten die Marathonaner Sophokles zur Rechenschaft ziehen. Dieser rannte jedoch seinen Leuten wieder einmal davon. Jedoch schworen sich die Bürger von Marathon, solange in der Welt herumzulaufen, bis sie ihn wieder finden. So vereinigten sich im damaligen Griechenland immer mehr Menschen zu großen Laufgruppen, um Sophokles zu finden.

So sieht man noch heute ab und zu sogenannte Marathon-Läufer vorbeihuschen. Prominentester Vertreter ist Haile Gebrselassie, der nach neuestem wissenschaftlichem Stand aus direkter Linie mit Sophokles verwandt ist. Folglich ist Sophokles bis nach Äthiopien vorgedrungen.

Länge eines Marathons[Bearbeiten]

Der Marathon stammt zwar namentlich aus Griechenland, aber da ein Grieche eben nur griechen und nicht laufen kann, ist die Herkunft der Länge eine andere. Sie beträgt genau 42,195 Kilometer und ist deshalb richtig, da in ihr 42 enthalten ist. Die Länge entspricht der Strecke, die alle Amerikaner insgesamt von 2000 bis 2005 zu Fuß liefen. Als Marathon wurde sie bekannt, da diese Leute dabei meistens auf der Suche nach Essen, oft eben auch Gyros und Tzatziki, waren. Wissenschaftler sahen den Zusammenhang und nannten die Länge „Marathon“. In der Nähe, etwa 21 (21,09) km entfernt, liegt die Stadt Halbmarathon.