Apple-User

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Apple-User ist ein Übermensch. Denn er hat immer ein iPhone. Den darf man nicht verwechseln mit dem iPod, der halt nur nicht die Telekommunikation beherrscht. Diese komische Funktion ist aber auch nicht nötig, da sie von einem Durchschnittlichen Applebesitzer (Die sind meistens 12-20) nicht genutzt wird.

Da das iPhone fast gleich ist wie der iPod, muss man beide haben. Denn nur dann kommt man der Unsterblichkeit näher. Noch besser wird es, wenn man das iPad besitzt. Das iPad ist wie der iPod, nur größer.

Man muss sich diverse Apps herunterladen, die man nach zwei bis vier Wochen komplett vergessen hat. Ab und zu gibt es aber Apps, die sogar bis zu drei Monaten gespielt werden bis man sie endgültig aus seinem Apple-Ei löscht. Zu solchen legenden gehören "Doodle Jump" und "Temple Run".
Bei Doodle Jump bewegt man einen hässlichen Elefanten mit Gelbsucht und grünem Pulli nach oben. Man muss immer auf den grünen oder blauen Steinen landen. Springt man nicht drauf, oder auf einen braunen Block, springt das AD(H)S Elefäntchen ins verderben. Bei vielen Kindern hat das Suizid ausgelöst.
Bei Temple Run muss man seinen 0815 Indianer Jones, mithilfe des Touchscreens vor Hindernissen in Rettung bringen. Dies tut man, indem man seinen Finger von oben- nach unter oder von unten- nach oben bewegt (Kommt drauf an ob er springen oder sich ducken soll). Wie man schon lesen kann, sind es sehr hochkomplizierte Spiele. Aber die bekommt nur ein Apple-User.

Man fragt sich wozu man denn alle drei Dinger braucht. Die Antwort der Appleaner ist ganz einfach: Weil ich es haben will. Deswegen haben sie auf all ihren Geräten die selben Apps drauf.

Aufruf an alle Apple-User: Klappe halten, der Messias ist zurückgekehrt und verkündet erneut etwas

Informationen über den Apple-User[Bearbeiten]

Der Apple-User hat oftmals reiche Eltern, die ihm alles geben, was er will, ohne etwas dafür zu tun wie z.B. im Haushalt helfen oder eine andere Note außer eine 6 in Mathematik zu schreiben. Macht er das allerdings mal, bekommt er einen iMac. Letzt endlich ist er ein arrogantes Kind, da er immer die neuen Sachen von Apple bekommt ohne einen Finger zu rühren.
Dann gibt es noch die Leute, die auch denken Cool zu sein, aber schon 40-60 sind. Diese Leute sind noch in der Pubertät stecken geblieben. Oftmals holen sie sich ein iMac oder ein Macbook, obwohl 80 Prozent ihrer Kunden Windows benutzen. Eine Diskussion über Apple, verliert der Apple-User oftmals. Trotzdem holt er sich immer wieder das neue Scheißpott, Kackbrett oder den iFön.
Auch ist der Apple-User beeinflussbar. Er braucht unbedingt dieses Produkt, da er sonst unterwegs nicht auskommt. Man könnte natürlich die Aussicht genießen, doch ohne ein Apple geht das nicht.

Bekannte Apple-User sind:


Apple nach Steve Jobs Tod[Bearbeiten]

Obwohl Steve Jobs in Foxconn produziert hat, haben alle Apple-Fans "RIP Steve Jobs" auf verschiedenen Internetseiten gepostet.
Der Apple-Fan antwortet dazu "Ja und???? Boah die brauchen auch Kohle ey". Apple hat sich durch Steve's Tod unheimlich verändert... oder auch nicht.

Mediale "Intelligenz" des "Applers"[Bearbeiten]

Die Bildung des Apple-Users besteht hauptsächlich aus dem, was in der letzten Woche im Fernsehn gelaufen ist. Das aber auch nur, weil sein iPhone gerade am laden ist. Er guckt dann Serien wie: "How i fuck my Mother", "The Gang Bang Theory", "The Samsons" oder "Two and a half cock".

Apple und Windows[Bearbeiten]

Die Apple-User finden, dass Windows schlecht ist, da Apple sowieso viel besser ist. Denn Apple hat keine Viren (stimmt nicht), hat viele Spiele (...die man nur spielen kann, wenn man sich ein Programm für 70€ holt), hat keine Probleme (googelt mal "Apple Problem") und ist ökonomisch (finden die unterbezahlten taiwanischen Arbeiter auch).Windows ist blöd und kann nichts. Denn wenn man mit einem iMac arbeitet, hat es ein unbeschreibliches Gefühl.

Apple-User über Linux[Bearbeiten]

Der Apple-User hat nichts gegen Linux. Im Gegenteil. Er findet die User sogar toll. Natürlich ist Apple 5 Trillionen mal besser als Linux, aber die Linux-User haben auch was gegen Windows. Sie sind eigentlich noch schlimmer als die Appler. Denn Windows ist voll blöd und ein sehr schlechtes Betriebssystem. Zwar verbringt man ca. 5 Stunden am Tag in einem Terminal um Codes reinzuhauen, da das Programm sonst nicht funktioniert, aber Windows ist nun mal blöd.

Warum der Apple-User meint, dass Apple toll ist[Bearbeiten]

Da wie wir alle wissen, meint der Apple-User sein Produkt ist toll und versucht es oftmals mit folgenden Argumenten zu bekräftigen:

  • Apple hat hinten ein Apfel drauf. Und Äpfel sind gesund.
  • Apple ist total cool.
  • Mit einem Apple kannst du voll viel machen.
  • Der "Fehler-Screen" bei Apple ist schöner
  • Für Apple-Geräte gibt es keine Viren.
  • Da ist kein doofes Windows.
  • Apple ist teuer und deshalb muss es gut sein !
  • Apple hat die meisten Apps (Von denen man Wöchentlich drei bis vier Stück kauft).
  • Apple ist voll einfach zu bedienen.
  • Apple hat jeder. (Merke: Er ist ein Mitläufer)
  • Der Name Apple ist kürzer als Windows. Merke: Er ist Kein Legastheniker, sondern ein fauler Sack.
  • Ich trete prinzipiell jeder Sekte bei !
  • Ihr seid doch nur neidisch!
  • Ach so toll ist es nicht... hol mir bald das neue iPhone 5. Das ist geil. Nicht so wie dieses iPhone 4s.

Warnhinweiß: Nicht fragen warum Apple so toll ist, weil es sowieso nichts bringt. Sie verschwenden nur zwei Minuten ihres Lebens mit Antworten wie: "Da kannst du zum Beispiel den anderen von einem weit entfernten Ort sehen!"