Elbe

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Elbe ist ein Fluss, der unteranderem durch Hamburg geht. Die Hamburger sind ein Meister in der Verschmutzung der Elbe.

Allgemein[Bearbeiten]

In Dresden kommt meist kaum Wasser an, daher ist die Brücke nutzlos.

Der Fluss ist eigentlich der Rhein, die Länge des Rheines ist laut Angaben der Kölner 1000 Meter, man schätz aber eher 200km, da zumals Tschechien den Fluss als Elbe getarnt nach Tschechien schmuggeln und die Kölner sowieso betrunken sind. Die Elbe ist daher nur ein Teil des Rheins, der atomverseucht ist. Der Atommüll wird von Frankreich in Form von Baguette nach Deutschland importiert und wird in die Elbe geschüttet, weil kein Deutscher das essen will.

Bau der Elbe[Bearbeiten]

Die Elbe wurde 1946, nach dem 2. Weltkrieg, von den Russen gebaut, um Ost-Deutschland mit West-Deutschland zu teilen. Aber die Architekten waren zu betrunken und planten einfach falsch. Die Russen versuchten aus dem Baufehler das [Beste] zu machen und versuchten den Fluss bis nach Moskau zu bauen, um dann schnell Rohstoffe nach Deutschland zu bringen. Deutschland sollte nämlich ein Raketenbasis werden. Aber währrend des Baues wurde die Mauer, die Ost- und West- Deutschland trennte, abgerissen und durch die rührenden Bilder des Mauerfalls vergaßen die Russen die Elbe fertig zu bauen. (Inzwischen bauten sie in Tschechien)

Grund der Elbe[Bearbeiten]

Ürsprünglich bauten die Russen den Fluss, um Rohstoffe zu für die Raketenbasis Deutschland zu schicken. Heute wird der Fluss von den Tschechen benutzt. Man braucht ein Transportmittel, um Atommüll oder sogar Uran nach Tschechien zu schmuggeln. In Tschechien baut man dann in Autohäuser Atombomben.

Probleme der Elbe[Bearbeiten]

Der Atommüll lässt den Grundwasserspiegel der Elbe steigen, somal dann auch der Meeresspiegel steigt und die Holländer ersaufen. Da der Rhein unmittelbar mit der Elbe verbundet ist, fließt auch was Atommüll im Rhein. Also wird das Kölner Trinkwasser verseucht, und die typischen Kölner werden immer mehr geboren.

Elbe in der Geschichte[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]