Betrunken

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Betrunken? Der doch nicht!

Betrunken zu sein ist Volkssport in Deutschland. Man ist richtig toll, wenn man sich so betrinkt, dass man nicht mehr stehen kann. Alle Frauen schreien vor Freude, wenn man ihnen in den Ausschnitt kotzt. Betrunken zu sein macht das Leben schön. Wenn man trinkt begegnen einem nur noch schöne Frauen und dann lösen sich alle Probleme von allein.

Alkohol in Hollywood[Bearbeiten]

Auch in Hollywood ist betrunken sein richtig toll. Wenn man nicht genug Aufmerksamkeit bekommt, betrinkt man sich einfach und man ist für die ganze Welt interessant. So kann einem zum Beispiel "ganz ausversehen" die FUFU aus dem Höschen gucken und man macht die ganze Welt glücklich.

Alkohol bei Jugendlichen[Bearbeiten]

Auch schon bei den Jugendlichen ist betrunken sein etwas ganz Tolles. Die Jungs können beim Wettsaufen den Mädchen beweisen, dass nicht nur Frauen "schlucken" können und die Mädchen zeigen den Jungs wie feminin sie sind (vor allem wenn nach mehrfach übermäßigem Konsum mal wieder die Rundungen größer werden, schließlich muss an Frauen doch was dran sein!). Somit sind alle glücklich und haben Spaß, dank dem betrunken sein oder manche Jugendliche wohnen in einem Ort, wo die Stadt keine Aktivitäten den Jugendlichen anbietet. Die Jugendlichen flüchten, trinkend beginn des Wochenendes am Freitagabend in einen alkoholisierten Schutzzustand bis zum Montag um 8 Uhr, wenn die Schule wieder anfängt oder nehmen sich den raren Urlaub, um sich "mal wieder richtig wegzuscheppern". Positiv ist, dass die demografische Entwicklung durch betrunkene Mädchen (zumindest etwas) kompensiert wird. Schlecht daran ist dagegen, dass meist unterdurchschnittlich intelligente Kinder bei derartigen Missgeschicken entstehen, da der Apfel bekanntlich nicht weit vom Stamm fällt.

Etwas unschön sind die ersten Erfahrungen eines Jugendlichen mit Alkohol. So passiert es des öfteren dass sie nach erstem Konsum in die „Ich-bin-nicht-betrunken“-Phase, die meist mit einem Blackout endet.

Antialkoholiker[Bearbeiten]

Dann gibt es noch die bösen Leute, die das betrunken sein nicht mögen und zu den Trinkern böse Dinge sagen. Ein paar der Wörter sind zum Beispiel: Suffkopp, Trunkenbold oder David Hasselhoff. Aber Menschen, die so etwas sagen, sind in ihrer Kindheit misshandelt worden und/oder haben keine Freunde.

Allgemein[Bearbeiten]

Menschen mit gesundem Menschenverstand wissen nämlich, wie toll es ist, betrunken zu sein und dass es sich lohnt, den Tag mit eine Flasche Wodka zu beginnen. Insgesamt kann man also sagen, dass besoffen zu sein das tollste der Welt ist und jeder wie Lindsay Lohan werden kann, wenn man nur fest an sich glaubt und ganz doll viel trinkt.

Eine tolle Weisheit besagt: "Intelligenz säuft und Dummheit frisst."