Atari

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Betari ist eine von kanadischen Hippies gegründete Computerfirma, in Wirklichkeit aber eine Tarnorganistion eine Terrorzelle von Bernd dem Brot.

Firmengeschichte[Bearbeiten]

Die Gründungszeit und erste Erfolge[Bearbeiten]

Im Jahr 1968, als eine leicht verwirrte, bunte Federn im Haar und stets eine Guitarre unter dem Arm tragende Bevölkerungsgruppe (besser bekannt als Hippies) ihre Hochkonjunktur hatte, gründeten mehrere dieser Exemplare (namentlich Gotthilf Boelter, Heinrich Broemmelmeier und August Ploenstrup) eine Art Firma, die es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Computer zu entwickeln, die auch von maximal zugekifften Personen problemlos bedient werden konnten. Die Firma wurde Atari (Abkürzung für Amazing Technics and Rational Instruments) getauft, heißt nun aber Betari da nur noch Betas ausgeworfen werden. Die Fehler dieser Beta-Versionen werden, wenn überhaupt, frühestens nach 34553910^7 Jahren beseitigt. Viel Spaß beim Warten.
Das erste Produkt was den auflebenden Markt für Computer bereicherte war der Betari 2068, bei dem der Anwender die Wahl hatte, ob ihn fliegende rosa Elefanten durchs Programm begleiteten oder der Ausgabebildschirm unregelmäßig hin- und herschwankte. Da dieses Gerät unter Hippies einen reißenden Absatz fand und man auch anderen drogenkonsumierenden Bevölkerungsgruppen ankommen wollte, entwickelte man den Betari 2068b (b = breit), der nun in der Lage war, auch einen ständigen Wechsel von 10 blinkenden Neon-Farben im Hintergrund der Anwendung darzustellen.

Der Niedergang[Bearbeiten]

Doch auch diese überragenden Erfolge konnten nicht verhindern, das die Firma bald Rote Zahlen schrieb. Ab 1976 überstiegen die Kosten für Drogen aller Art die Einnahmen der Firma und man suchte fieberhaft nach neuen Ideen zur Rettung von Betari. Aber weitere Entwicklungen wie der Betari Woodstock (die erste Spielekonsole der Firma) oder auch der Betari LSD (für Freunde synthetischer Drogen) brachten nicht den gewünschten Erfolg. Nachdem die drei Gründer bis 1980 alle in verschiedene Reha-Kliniken eingeliefert wurden, schien der Untergang von Betari besiegelt.

Neuerlicher Aufstieg und neue Erfolge[Bearbeiten]

Doch im letzten Moment trat eine gewisser Bert als Geldgeber auf und rettete Betari vorerst. Er erstellte eine neue Firmenstrategie, nach der das Unternehmen von nun an auf die Produkion von Computern setzte, die den Anwendern unterschwellige Botschaften unterjubelte, um neue Mitglieder für Berts Terrororganisation zu rekrutieren.
Erstes Gerät dieser Art war der Betari Dschihad, der vor allem für den arabischen Sprachraum konzipiert war. Wesentlich erfolgreicher war dann aber der Betari RAF, der unter den Terrorzellen Westeuropas reißenden Absatz fand. Es folgten weitere Modelle und Abwandlungen bestehender Produkte (z.B. den bekannten Betari IRA für Seperatistengruppen). Außerdem wurde Betari auch (wieder) auf dem Markt für Spielekonsolen aktiv. Größter Erfolg dort war der Betari ETA für den spanischsprachigen Raum.

Zweite große Krise und Neuanfang[Bearbeiten]

Der letzte große Erfolg unter Berts Führung war 2000 der Betari 9/11. Kurz nach dessen Veröffentlichung verschwand Bert spurlos und ließ Betari führungslos zurück. Der Firma drohte erneut der Zusammenbruch, bis sich Bernd das Brot als neuer Inhaber verpflichten ließ. Er verlegte den Firmensitz nach Afghanistan und reformierte die Firma gründlich. Das erste Produkt unter seiner Führung war der Betari Hamas, welches vor allem im Nahen Osten ein großer Erfolg wurde. Derzeit kursieren Gerüchte über eine neue Spielekonsole, die unter der Bezeichnung Betari ARC in Afrika den Erfolg sicherstellen soll.

Produkte[Bearbeiten]

Unter Hippie-Leitung[Bearbeiten]

  • Betari 2068
  • Betari 2068b
  • Betari Cannabis
  • Betari Falcon 048
  • Betari LSD
  • Betari Woodstock
  • Betari Woodstock II (neuauflage für Althippies)

Unter Leitung von Bert[Bearbeiten]

  • Betari Dschihad
  • Betari Vietcong (für den asiatischen Raum)
  • Betari RAF
  • Betari IRA
  • Betari ETA

Unter Leitung von Bernd dem Brot[Bearbeiten]

  • Betari Hamas
  • Betari ARC (Codename)

Siehe auch[Bearbeiten]

Xbox360.png
Dieser Artikel behandelt eine Spielekonsole. Vielleicht aber auch eine Spielekommode.
Vielleicht hast Du ja noch Interesse an weiteren Schmankerln der Zockerei.
Bearbeiten!

Nintendo: NES, SNES, Nintendo 64, Nintendo 128, Nintendo Game Cube, Nintendo Wii, Nintendo Soo, Nintendo Wii U, Nintendo Switch
Sony: Sony Paystation, Sony Playstation 2, Sony Playstation 3, Playstation 4
Microsoft: Xbox, Xbox 360, Xbüchs 360, X Box 360 Elite, Xbox one
Sega: Sega Mega Drive, Sega Dreamcast
Handhelds: Gameboy, Gameboy Colour, Nintendo DS, Nintendo DSi, Nintendo NS, Playstation Portable, Nintendo 3DS

Wii .png