Arschloch

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Padlock-light-silver.svg Diese Seite wurde für nicht angemeldete und neue User gesperrt, weil sie des Öfteren von besoffenen 13-Jährigen versaut wurde.
Oder zumindest, weil wir wollen, dass das nicht passiert. Wenn du nüchtern bist, kannst du hier um Zutritt betteln.
Zusätzlicher Kommentar: Schutz vor immer wiederkehrenden unqualifizierten Mülledits. Bitte zur Bearbeitung kurz anmelden und die Richtlinien und die Editierhilfe durchlesen. Das dauert nur ein paar Minuten und schon kann's los gehen!
Padlock-light-silver.svg
Das Arschloch von George W. Bush, umringt von den zwei (Arsch)Backen

Arschloch ist der akademische Ausdruck für eine bei zahlreichen Kreaturen vorhandene Körperöffnung, durch welche die Worte den Körper in veredelter Form wieder verlassen. Oft kommt dabei nur heiße übelriechende Luft - abwertend auch Fürze genannt - heraus.

Wortherkunft des Arschlochs

Seine ursprüngliche Namensgebung erhielt "Arschloch" von dem Seefahrer Arsche Noah Hinterbichler der immer so tolle Reden halten konnte, die durch sein Loch an die Öffentlichkeit drangen. Im Nachhinein stellte er sich allerings als Blender heraus, der nur aus dramaturgischen Gründen für die Bibel existierte. Seitdem bezeichnet "Arschloch" also fiese Dreckskerle, die große Reden halten und nichts davon einlösen - Politiker eben.

Die Morphologie des Arschlochs

Das gesunde Arschloch ist rund und befindet sich zumeist an der Körpervorderseite. Es wird entscheidend vom sogenannten "Schließmuskel" (auch Kiefer genannt) kontrolliert, welcher bei Sodbrennen auch "Ring of Fire" genannt wird. Das Arschloch wird gelegentlich von einigen sexuell besonders aktiven Lebewesen (natürlich meist völlig unbeabsichtigt!) als Eingang zweckentfremdet, siehe auch Dildo, Penis oder Banane.

Arschlöscher-Ranking - ohne Fürze

Arschlöcher werden anatomisch betrachtet ausschließlich dazu genutzt, um den körpereigenen Energiehaushalt zu optimieren. Ebenso sind sie für die Isolierung von heruntergeschluckten Metallteilen sowie schädlichen Bakterien aus bestimmten Joghurts in Form einer sogenannten "Endausscheidung" zuständig.

Das größte und älteste Arschloch ist der Uranus.

Das Arschloch in der Sprache

Linguistisch betrachtet wird "Arschloch" oft als Ausdruck einer besonderen Wertschätzung verwendet, die man seinem Gegenüber entgegen bringt. Offensichtlich tragen zahlreiche Mitmenschen den Beinamen "Arschloch", denn man hört immer wieder wie jemand "Du Arschloch!" ruft.

Arschlöcher in freier Wildbahn

Arschlöcher, die ohne Besitzer aufwachsen müssen, werden von der Gesellschaft meist ausgeschlossen und desozialisieren folglich. Das Problem an Arschlöchern ohne Besitzer ist, dass sie meist anfangen ein eigenes Bewusstsein zu entwickeln und größenwahnsinnig werden. Das heißt sie kacken nicht nur auf Rasen (das würde laut §4, Abs.1 d. StGB pro Kack 50€,- Kosten), sondern essen diese anschließend auch wieder (was §4 für die meisten Arschlöcher wieder sinnlos macht).

Doch es stecken nicht nur Fäkalien in diesen zarten Wesen, manchmal kommt auch gar nichts heraus und schwarze Löcher entstehen. Doch die heutigen Moral- und Wertvorstellungen von Arschloch-Besitzern ist meist so angelegt, sich um Notbedürftige nicht zu kümmern, vorallem nicht, wenn sie schon "gebraucht" sind, also Second-Hand. Deshalb gibt es Second-Hand-Läden, in denen sich Freiwillige um ausgesetzte Arschlöcher und schon gebrauchte Arschlöcher kümmern.
Manchmal zeigt sogar die Erde, was sie für ein Arschloch ist.

Siehe auch