Ghettoexpress

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
GhettoXpress der 1. Stunde

Der Ghettoexpress, auch GhettoXpress (altdeutsch: Straßenbahn), ist die reguläre Bezeichnung für Linien des ÖPNV welche nur soziale Brennpunkte, Trabantenstädte und heruntergekommene Wohngebiete führt, diese miteinander verbindet oder über weite Strecken durch eben solche Gegenden führt. Start- und Endhaltestelle sind in der Regel Ghettos und wilde Parkanlagen.
Er dient vorwiegend der Jungkultur um Straßenschlachten in den anderen städtischen Krisengebieten rechtzeitig zu erreichen oder die Innenbereiche der Städte zu Stoßzeiten mit seiner Anwesenheit zu bereichern. Diese Linie bietet immer die optimale Verbindung für den autolosen Bettler zur Arbeitsstelle.

Entwicklung

Der gemeine Pöbel hatte es satt, dass sich die Reichen auf die Insel Mainhatten komprimierten und der althergebrachte Weg über die Brücken war dem faulen Pack einfach zu lang. Also gab die US-amerikanische Regierung diese neuartige, oberirdische U-Bahn als gemeinnütziges Projekt an die Universitäten in Auftrag.
Nach jahrelanger Entwicklung in geheimen staatlichen Instituten wurde der Ghettoexpress anno Filzschuh in den Armenvierteln New York Citys als Testprogramm eingeführt. Nun war eine neue, technisch raffinierte Möglichkeit vorhanden, die immer fetter werdende Gesellschaft mit dem Ghettoexpress zu transportieren, welcher von der Bronx, Brooklyn und Harlem nach Mainhatten führte und diese auch untereinander verband.
Die Resultate sprachen für sich und der Siegeszug des Ghettoexpress' begann umgehend. Zuerst eroberte er Amerika, dann die ganze zivilisierte Welt, im Anschluss auch Europa. Jeder Unterschichtbürger hatte plötzlich die Möglichkeit, schnell und unkompliziert einen lukrativen Arbeitsplatz zu erreichen, um seinen Tagesgeschäften nachzugehen.
Das Beispiel machte schnell Schule und so wollten die Penner in anderen städtischen Randgebieten auch ihren Ghettoexpress haben. So kam es vielerorts zu Aufständen, am bekanntesten ist die Oktoberrevolution 1917 in Russland, man forderte freies Geleit nach Moskau und Freiheit für die Holzwürmer.
Heutzutage ist diese Massentransportmaschine nicht mehr aus den Großstädten wegzudenken, ein gigantisches Projekt der Menschheit sämtliche Unterschichter kostengünstig durch die Gegend zu fahren und dabei noch den strengen Richtlinien des Umweltschutzes zu entsprechen.
Dieses erfordert eine logistsiche Meisterleistung, welche in der heutigen Zeit nur noch durch Computer mit den neuesten WindoofR Versionen bewältigt werden kann.

Berühmte Linien

Stadt Art Linie Start Ende
Berlin (West) U-Bahn U7 Rathaus Spandau Rudow
Bonn U-Bahn 16, 63 Tannenbusch Bad Godesberg
Bremen Straßenbahn 1 Tenever Huchting
Darmstadt Bus L Hauptbahnhof Luisenplatz
Dortmund U-Bahn U47 Scharnhorst Clarenberg
Dresden Straßenbahn 2 Gorbitz Dresden-Prohlis
Düsseldorf Straßenbahn 701 Rath Benrath
Essen Bus a 184 Steele Hörster Feld
Frankfurt am Main S-Bahn 2 Niedernhausen/Taunus Dietzenbach
Gelsenkirchen Straßenbahn 301 Horst Gelsenkirchen Hbf.
Hamburg U-Bahn 2 Mümmelmannsberg Niendorf Nord
Köln Straßenbahn 15 Chorweiler Ubierring
Mannheim Straßenbahn 1 Rheinau Schönau
Newburyport Postkutsche 2 Nixon-Street Alter Leuchtturm
Wuppertal Bus 621, 631 Vohwinkel Dasnöckel
Bielefeld Straßenbahn 1 Schildesche Senne
Braunschweig Straßenbahn 1 Stöckheim Wenden
Wiesbaden Bus 27 Dotzheim Freizeitbad / Media Markt