Autolosigkeit

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nur einmal vergessen, wo man parkt und schon ist es geschehen: Autolosigkeit.

Die Autolosigkeit ist ein schwerer sozialer Missstand, der die Betroffenen ins gesellschaftliche Abseits stellt. Das Subjekt besitzt keinen Protzkarren, um die Gegend unsicher zu machen. Häufig anzutreffen sind Menschen, die autolos sind, auf den Beifahrersitzen von Autoinhabern.
Autolose sind oft dem Spott ihrer Mitmenschen ausgesetzt, weil sie von der aktiven Mineralölvernichtung ausgeschlossen sind. Sie kennen keinen Geschwindigkeitsrausch und wissen nicht, wie es ist, schwere Unfälle zu verursachen. Sie müssen sich meist in engen Massenbeförderungsmitteln zusammenquetschen, um von A nach B zu kommen. Darin besprühen sie sich mit fahrfaulen Rentnern gegenseitig mit ihren Ausdünstungen.
Autolose werden von der Fußgängerpolizei überwacht.

Ursachen für Autolosigkeit

Es gibt viele Wege die in die Autolosigkeit führen. Die verheerendsten sollen hier mal aufgeführt werden:

  1. Lebensalter unter 18 Jahre. Werden von den Großen einfach nicht ans Steuer gelassen. Können aber mit etwas Glück von den Eltern umhergekutscht werden.
  2. Suffköppe. Haben ihre Zeit mit Auto exessiv und in vollen Zügen genossen. Wurden jedoch von der Staatsmacht unter Vorwand gezwungen, auf Schusters Rappen umzusteigen.
  3. 'Crashkids'. Wähnten sich immer noch in Need for Speed. Haben jeden fahrbaren Untersatz in ihrer Nähe zu Klump gefahren. Sparen aber schon auf die nächste Möhre.
  4. Ökos bzw. Öko-Hippies. Haben als Kinder nicht genügend Prügel bekommen. Wählen ihr Leid freiwillig auf Grund ihrer komischen Ansichten. Geben diese Meinung auch ungefragt weiter.
  5. Die mit zuwenig Geld. Können sich einfach keine vier Räder leisten. Zu feige eine Bank zu überfallen aber stolz ohne Ludenschleuder rumrennen. Sowas können wir leiden!!!
  6. Fahrradfahrer. Diese obskuren Persönlichkeiten vertrauen mehr auf ihre Muskelkraft als auf die Sicherheit einer Fahrgastzelle. Sie provozieren mit ihrer Fahrweise absichtlich Unfälle, um die Schuld unschuldigen Autofahrern zuzuschieben und sich länger Hartz IV leisten zu können.
  7. Rentner: Das undankbarste Pack von allen. Könnte sich meist gleich zwei Autos auf einmal leisten. Liebt es jedoch, immer und überall im Weg oder gar auf der Straße rumzustehen, zu plaudern und alles drumherum zu blockieren. Anwortet auf dezente Hinweise mit ausufernden Beleidigungen und beharrt auf seinem Mentusalemrecht
  8. Kutschenfahrer Ziehen schlicht Pferdescheiße dem Benzingestank vor. Sind ein echtes Verkehrshindernis mit ihren 2 PS