Asoziale Netzwerke

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel beschreibt die Asozialen Netzwerke für internetfähige Individuen wie dich, Fremder. Wenn du einen Weg suchst, das deinen Großeltern zu erklären, siehe Soziale Netzwerke wie Facebook, Myspace und Co.

Asoziale Netzwerke, lat. (Asozialus Netzwerkus) umfassen Plattformen wie facebook, StasiVZ, Strava und diverse Internet-Foren. Früher noch als soziale Netzwerke bekannt änderte das vereinigte Gremium der "Idioten, die nichts besseres zu tun haben e. V." den Oberbegriff in "Asoziale Netzwerke". Dieser Eingriff war dringendst erforderlich, da zum Einen jede Woche ein Zyniker oder ein Terrorist einen Anschlag ankündigte. Und zum Anderen, da die Gründer dieser Netzwerke, die meist auch nur um die 25 Jahre alt sind, von der Macht und dem Geld, bei dem sich jeder die Frage stellte, wo dieses eigentlich herkomme, überwältigt wurden und sich aufgrund ihres minderen Intellekts nicht wehren konnten. Diese fingen schlussendlich an, sich gegenseitig mit Flammenwerfern zu erschießen, sodass alte Hasen in der Branche wie Steve Jobs und Bill Gates sich diese Portale unbemerkt unter den Nagel reißen konnten.

Geschichte der asozialen Netzwerke

Damals, in den guten alten Zeiten von 2004 und 2005, nahm die Population der Nerds drastisch zu. Da diese Rasse sich so drastisch vermehrte, hatten die vermeintlich "kuhlen Kinder" mehr Opfer zum Mobben. Das führte zu einem schrecklichen und markerschütternden Szenario, bei der sich 99,9% der Nerdpopulation von der Zugspitze stürzten, weil sie irgendwo im Internet gelesen hatten, das die Lemminge das genau so machen. Die restlichen 0.01% waren 5 1/2 gequälte Individuuen. Da sie im richtigen Leben einfach keine Freunde fanden, nach dem Spannen in der Mädchenumkleide immer mit harten Stöckelschuhtritten gestraft wurden und sonstwie gepeingt wurden, hatten fünfeinhalb kranke Kinder beinahe synchron ein und dieselbe Idee. Antike Überlieferungen besagen, das sich ein Pop-Up mit dem Namen "Ich bin Gott" in ihren Browsern öffnete und ihnen die heilige Botschaft "Gründe irgendwas, wo sich Idioten wie Euch und sonstige Menschen treffen, denn sonst bringe ich, Gott höchstpersönlich, Kenny zur Strecke". Da diese Nerds Kenny wie Gott verehrten, programmierten und hackten und wasweißichschlagmichtoteten und so weiter... Die Asozialen Netzwerke waren geboren.

Nun tummeln sich auf diesen Plattformen alle Arten von Idioten. Asoziale Netzwerke sind mittlerweile sogar so überfüllt, das Benutzer, die nach einer Woche nicht exakt 957.838.373.723,333333333 Freunde haben, aus dem Netzwerk ausgewiesen werden. Deshalb möchten viele, dass automatisch jeder Nutzer jeden als Freund hat.

Das tragische, lang ersehnte Ende

Als besagte 5 1/2 Nerds im fortgeschrittenen Alter (25 Jahre) genug Geld gescheffelt hatten (und wir immer noch nicht wissen wo dieses herkam) und immer noch keine Freunde hatten, hatten sie den synchronen Einfall, sich gegenseitig umzubringen. Als jene 5 1/2 Nerds sich gerade mit Wasserpistolen erschießen wollten, überrollten Steve Jobs und Bill Gates diese Idioten gemeinsam in einem Panzer und setzten dem damit kein Ende. Denn beide übernahmen die Netzwerke mithilfe eines geschickten Schachzugs: Sie fragten die Mütter der 5 1/2 Muttersöhnchen nach den Passwörten ihrer Söhne... Mittlerweile existieren nur noch zwei soziale Netzwerke, AppleVZ und MicrosoftVZ, die einen entweder zwingen sich einer Sekte anzuschließen oder sich zu enthalten. Aufgrund der zweiten Option wurde der Name 2080 von Marcel Reich-Ranickis kryonisch konserviertem Gehirn wieder in "soziale Netzwerke" umgetauft.

Die dunkle Zukunft...

Es wird berichtet, das ein junger Apple-Anhänger mithilfe seines iPhones 849003 im Jahre X mit der realen Laserschwert-Applikation 3 MicrosoftVZ-Jünger töten wird. Wenn das geschieht, geht die Welt unter.

Facebook und Co.
Buchstabe F.png
Facelook.jpg