Führerschein

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Führerschein ist eine amtliche Urkunde, welche dem Träger die Fähigkeiten bescheinigt eine totalitäre Machtposition kontrollieren zu dürfen.

Erhalt[Bearbeiten]

Der Führerschein wird erst ausgestellt nachdem man eine Führungs-Arbeit abgeschlossen hat und eine Führerscheineignungsprüfung abgelegt hat.

Führungs-Arbeit[Bearbeiten]

Führerscheinabsolventen während der Verteidigung ihrer Arbeit

Um eine Führungs-Arbeit, auch Diktertation genannt, zu beenden müssen bestimmte Kriterien erfüllt werden:

  • Eine Volksgruppe in einem Land muss um mindestens 70% reduziert werden.
  • Der Führerscheininhaber muss Anführer mindestens einer der folgenden Vereinigungen sein:

-Schlägertruppe von gewaltbereiten Menschen zwischen 6 und 66 Jahren mit einem IQ von unter einem Achtel ihrer Körpergröße (in cm)
-Religion oder Sekte, deren Angehörige an den Weltuntergang, den Endsieg, den großen Kürbis oder an das Fliegendes Spaghettimonster glauben.
-Bezirksverwaltung der Dönermafia

  • Der Antragsteller muss nachweisen, dass mindestens ein Familienmitglied aus der Linie des Vaters im Sinne der Gerechtigkeit, der Blutreinheit, der Schadstofftestung oder der Kinder-Pingui-Werbung als Märthyrer gestorben ist.
  • Der Antragsteller muss eine Stimme haben, die einen 120 Dezibel-Lautsprecher dazu bringt rappend Salsa zu tanzen und muss es schaffen in 10 Minuten mindestens 31.5 Liter flüssigen Speichel auszuscheiden (Lama-Durchschnittswerte nach der IGUFK (Internationale Gemeinschaft unabhängiger Flüssigkeitskanoniere)).
  • Der Antragsteller muss eine politisch linke Gesinnung hegen. Die aktive Mitgliedschaft in einer Partei der geforderten politischen Färbung, sprich der Besitz eines gültigen Parteibuches, ist zwingend vorausgesetzt und wird mit der Bemerkung sine conditio non qua auf der Rückseite des amtlichen Führungspapieres unter den ersten Punkten der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Führerscheinführungsfachkräfte aufgeführt. Eine polizeilich registrierte und verfassungsschutzrechtlichte Aktennotiz bezüglich politisch links motivierter Delikte gegen Staat und Volk, insebesondere einer der oben erwähnten dezimierten Volksgruppen, und die nachgewiesene Mitgliedschaft in einer weltweit zur Fahnundung ausgeschriebenen und als "Schurke" kategorisierten Vereinigung linker Prägung wird als erhebliche Erleichterung zur Aushändigung des Führerscheines angesehen und von allen weltweiten Dienststellen allgemein akzeptiert. Im Falle einer unzureichenden curriculum vitae empfiehlt sich der Einsatz moderner digitaler Vervielfältigungsmittel.

Zur Arbeit gehört auch die Führerscheineignungsprüfung, die mit thematischen Fragen das Wissen und die politische Einstellung prüft.

Frage 13: Richtige Antwort: Das Zeichen der Anti-Antifa

Beispielfrage:

Frage 05 der deutschen Prüfung: Deutschland den [...] und warum?

Richtige Antwort:

a: ... Deutschen weil ausländische Schwarzarbeiter, Prostituierte und Kriminelle uns die Arbeitsplätze wegnehmen

Bei bestandener Prüfung erhält der Anwärter finanzielle und Materielle Unterstützung die für die gewaltsame Übernahme eines Landes eingesetzt werden. Die benötigten Waffen werden für gewöhnlich von freiwilligen Staaten gesponsert.

Rechte[Bearbeiten]

Der Besitzer eines Führerscheins hat folgende Rechte:

Abholzen, plattwalzen, umbringen, abwürgen, aushorchen, demolieren, rumgröhlen, aufschneiden, zuschneiden, hochsprengen, weglaufen, anführen, abführen, zuschlagen, aufschlagen (gilt nur für inoffizielle Tennisturniere), unterschlagen, umschlagen, abschießen, wegbomben, ausräuchern, diskriminieren, kriminalisieren, militarisieren, sekularisieren, frisieren (nur Automobile, für Körperbehaarung ist eine Erweiterung der Lizenz zu beantragen), rasieren (nur bei schriftlicher Zustimmung des rasierten, bei letalen Hintergedanken gilt Punkt 3), hyperventilieren, suboptimieren, diktieren, diskutieren, zeigen ( des Stinkefingers ), masturbieren, onanieren, abspritzieren, nageln, nägeln

Des weiteren steht jedem Führerscheinbesitzer durch Sponsoring verschiedener internationaler Konzerne eine Goldkarte von American Express zu. Bei besonderen Leistungen erhält ein Führerscheinhalter zudem 17% Rabatt auf Großhandelspreise in den Bereichen Chemikalien und Metallwaren.

Außerdem darf man bei Besitz des Führerscheins ein Personenkraftwagen oder Lastkraftwagen bis 3,5 t Gewicht fahren mit einem Anhänger bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht von 750 kg.

Das Führen eines Führerscheins berechtigt nicht automatisch zum Führen eines Waffenschweins. Dieses muss auf der örtlichen Schweinbehörde beantragt werden.

Geschichte[Bearbeiten]

"Die Geschichte des Führerscheins beginnt im Jahre 114.347.332.564,7 vor der Erfindung eines Bugfreien GTA-Spiels."

Dieser scherzhafte Ausspruch stammt von einem enttäuschten ehemaligen professionellen Computerspielers namens Barrack Obama, dessen Identität mehr schlecht als recht anonymisiert als negro-amerikanische Hauptfigur in GTA verarbeitet wurde, der auf dem Weg zur Führerscheinstelle von einem Internetfernsehsender interviewt wurde, als er bekanntgab, sein von US-amerikanischen Raumfahrt-Experten als mittelmäßig eingestuftes Talent für Echtzeitstrategiespiele, wie etwas Politik und der Teilnahme am Straßenverkehr, einzusetzen.

Der Führerschein wurde anfang des 20. Jahrhunderts eingeführt um die bisher ohne Regelung agierenden Diktatoren und Gewaltherrscher klaren Regeln zu unterwerfen. Für die Führerscheinvergabe ist die UNO zuständig. Seit einigen Jahren ist Besitzern der Standartklasse des Führerscheins nicht mehr gestattet bestimmte Waffensysteme zu benutzen, die dadurch gekennzeichnet sind, dass sie offiziell "geächtet" werden. Für Massenvernichtungswaffen ist jeweils eine zusätzliche Prüfung in den Klassen A,B und C nötig.

Siehe auch[Bearbeiten]