4 x 4 Goldauszeichnungen von Lt. Simpson, Peperoenix, Doggy und Ass-h

GTA

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Screenshot: Die Stadtkirche Sankt Andreas (Teltow), die ebenfalls in GTA Sankt Andreas vorkommt.

GTA (steht für: Gestaltungstechnischer Assistent/in, eine berufliche Ausbildung in Deutschland) steht im aktuellen Sprachgebrauch für eine Lebenssimulation, die in vollem Umfang die Realität widerspiegelt. Diese überaus erfolgreiche Spielreihe ist das Ergebnis der überaus fruchtbaren Kooperation des Softwareentwicklers Pornstar Games und der bisher eher nutzlosen deutschen Bundesagentur für Arbeit. Mittlerweile sind unzählige Teile erschienen. Wie viele, weiß allerdings niemand genau, da die Entwickler sich bei der Namensgebung nicht ganz einig waren.

Bisher bekannte Teile[Bearbeiten]

GTA (1997)[Bearbeiten]

GTA erschien 1997 und ist eine Mischung aus Berufsberatung, Teenagerfrust und Lohnsklaverei. Der Spieler kann sich im Spielverlauf als Gestaltungstechnischer Assistent nacheinander in drei verschiedenen Städten (gestaltet nach dem Vorbild von Linz, Düsseldorf und Bielefeld)) für eine entsprechende Ausbildungsstelle bewerben, Autos, Motorräder oder sogar Straßenbahnen klauen, um ja keinen Vorstellungstermin zu versäumen und alle möglichen Waffen besorgen, um herumzuschießen und sich Verfolgungsjagden mit der Polizei liefern zu können. Der wichtigste Teil des Spieles sind aber die Missionen, die man erhält, wenn man Anrufe vom Berufsberater an einer Telefonzelle annimmt. Diese Missionen beinhalten das Ausschalten von Bewerberkonkurrenz, Klauen von Bewerbungsmappen, Zerstören von Briefkästen, in denen Konkurrenzbewerber ihre Bewerbungen hineinwarfen oder die Sprengung der Arbeitsagentur mittels eines sprengstoffbeladenden Tanklasters.

Im ersten Teil der Serie sieht man die Spielfigur in einer 2D-Vogelperspektive. Zwischensequenzen existieren noch nicht, die Missionen werden dem Spieler mit Hilfe einer Textnachricht mitgeteilt, die am unteren Bildschirmrand erscheint. Schon der erste Teil überraschte mit vielen verschiedenen Radiosendern, die sich als auch im CD-Player abspielbare Audiotracks auf der CD befinden.

Dieser erste Teil der GTA-Reihe ist allerdings so scheiße, dass er von Pornstar Games inzwischen als PC-Version zum kostenlosen Download angeboten wird. Sucht den Link gefälligst selbst!

GTA: Pott City (2002/2003)[Bearbeiten]

Tom Selleck freut sich über seinen Game-Klon.

GTA: Pott City ist auch ein Spiel, in dem sich alles um den begehrtesten aller Ausbildungsplätze geht: Ja, genau: des Gestaltungs... ihr wisst schon.

Der Spieler schlüpft in diesem Spiel in die Rolle des haarigen Alltimeheros Tom Selleck.

Die Spielwelt besteht aus der fiktiven bundesdeutschen Großstadt Pott City der 80er Jahre, in der es von Kneipen, Bars, Bordellen, Stinkern, unmündigen Deutschen in weißen Socken, Arbeitslosen, bayrischen Touristen usw. nur so wimmelt. Es kann sich dabei also um eine beliebige Stadt im Ruhrgebiet (Essen, Duisburg, Bochum, Bottrop) handeln. Die Story weist in einigen Punkten Ähnlichkeiten mit dem Film Cheech & Chong auf (z.B. in der Mission Hartz IV), aber auch mit dem Duisburger Heimatfilm "Lass bumsen, Kumpel". Zu den bisherigen Fortbewegungsmitteln kommen noch Verhütungsmittel bzw. Mittel gegen lange Beine und Frost hinzu.

Besonders beliebt wurde GTA Pott City durch die ruhrpottgemäße Vertonung der Hauptfigur Selleck. Die verwendeten Samples stammen ausschließlich aus dem Düsseldorfer Landtag, wo sie während der Plenarsitzungen ohne das Wissen der Abgeordneten aufgenommen worden waren. So hört man Tommi beispielsweise Folgendes sagen:

  • Hasse dem Diaz ihm seine neue Karre gesehen? Meiine Fresse...Könnt isch kotzen, hömma!
  • Ich habs dir tausndmal gesacht! Tausndmal hab ich dirs gesacht: nimm'n Glas und sauf nich ausse Pulle!
  • Der Rosenberch issn janz Bescheuerten.
  • Ey Sonny! Wat soll dat geben, wenn dat fettich is?
  • Wat nen herrlichen Welt, Ken. Nech?
  • Wat feierst du denn da?! Jetzt machma wacker, du Ömeß!
  • Komma hier bei de Omma!
  • Bleib ma ruhig, Sonny. Ich komm heut halt einfach nicht ausm Quark.
  • Wat, dat, hasse, kannze, tuze, machse!
  • Watwatwatwatwatwatwatwatwatwatwatwatwatwatwatwatwat?!?
  • Ich werd noch rammdösig hier.
  • Die Mercedes, die is doch ma wieda voll rattich.
  • Besoffn odä wat?
  • Meiine Fresse is jat jut!

GTA: Sankt Andreas (2004/2005)[Bearbeiten]

Das CD-Cover des Spiels

' ist, anders als viele glauben, ein weiterer Teil der GTA-Reihe.

Sankt Andreas ist eine Kirche im Osten Deutschlands, in der Rübchenstadt Teltow. Der Hauptcharakter ist der sächsische Arbeitslose Ronni Eiermann. Vor fünf Jahren verließ er Teltow und ging in den Westen, um dort reich zu heiraten. Doch jetzt, als seine Mutter ihm den Geldhahn abdreht, muss er wieder zurückkehren, um wenigstens im Haushalt zu helfen. Doch es kommt alles ganz anders, als sein bester Freund Harri Obstsalat ihm beim Rasenmähen den Vorschlag macht, Gestaltungs-Technischer Assistent/in zu werden...

Und dann kommt Eiermann nicht mehr an seine Eier (Synonym für Geld) ran!

Weil Pornstar Games zu viele Beschwerden wegen zu hoher Brutalität erhalten hat, wurden alle Waffen durch gesundes Obst und Gemüse ersetzt. Jetzt hat es doch noch ein USK(Unglaublicher Scheiß für Kinder ab:) 6 bekommen, obwohl man immer noch den Computer zum Explodieren bringen kann, worauf man dann stirbt.

GTA: Sankt Andreas Geschichten (2006)[Bearbeiten]

Zum 2004/05 erschienenen GTA: Sankt Andreas, erschien Anfang 2006 das Add-On GTA: Sankt Andreas Geschichten - Umschulung. Der Handlungsort ist wieder Teltow. Protagonist Ronni Eiermann macht in diesem Teil der Serie eine Umschulung vom Gestaltungs-Technischen Assistent/in zum Bäckerei-Fachgehilfen und muss in 32 spannenden Missionen die Kunst des Backens erlernen. Während die ersten Missionen noch relativ einfach sind (z.B. Brötchen verkaufen), findet in der letzten Mission des Spiels eine Schießerei in der Bäckerei statt, an dessen Ende man den Bäckersmeister erschießen muss. Dann ist der Rathaus nebenan freigeschaltet.

GTA: Weihnachtsdorf (2006)[Bearbeiten]

Du willst mehr? Hauptartikel: Grand Theft Auto: Weihnachtsdorf

GTA: Rolfzen (2007/2008)[Bearbeiten]

Augen auf, welches Auto man klaut!

GTA: Rolfzen spielt im idyllischem Rolfzen (Westfalen) es ist stinklangweilig da man dort nichts tun kann. Man spielt einen fetten Bauernjungen der den ganzen Tag isst, nebenbei erledigt man Aufträge für lokale Mafiabosse. Als Fortbewegungsmittel gibt es nun erstmals BSE- Kühe, die jedoch durch das enorme Gewicht des Protagonisten nur für eine begrenzte Zeit spurten können. Doch eigentlich geht es nur darum, dass man sinnlos Leute umbringt und niedermetzelt. Genau so wie es sinnlos ist Menschen in die Luft zu jagen und ihre Körper zu zerdeppern. Für alle die dieses Spiel mögen sollten besser darin cheaten um endlich weiter zu kommen.

GTA : For Babys

Spielt in der Welt der Teletubbies. Das Ziel ist es den Staubsauger Noo-Noo zu finden. Die Waffen sind : Nuckel, Teddy, Windeln, Babypuder und der eigene Urin, der als Schusswaffe dient. Um dieses Spiel durchzuspielen benötigt man exakt 10 sek, da sich der Staubsauger selber umbringt. Wenn man die Teletubbies befreien will, sind sie schon längst tod. Das Spiel gibt es für Ps3 , Xbox One und WiiU. Auf der WiiU gibt es zusätzlich als Waffe kleine Elektroshocker. Es ist nur für Kinder unter 18 Jahren.

GTA: Feucht (2008/2009)

Spielt in der mit Orangensaft überfluteten Stadt Feucht in Bayern. Als der fette Fischer Harri Obstsalat aus Hamburg in Feucht ankommt steht er erst mal auf einer kleinen Kirche, welche aber mit der Zeit auch zunehmend mit Orangensaft überschwemmt wird. Achtung: Sollte die Kirche vollständig überschwemmt sein, startet die Konsole bzw. der PC neu und jegliche Hardware weist einen technischen Defekt auf. Um Harri dazu zu bringen, von der Kirche zu springen und zu schwimmen, sollte man sich das teure Add-On GTA: Feucht - Schwimmflügel für Harri zulegen. Von nun an besteht das Spiel darin den ganzen Orangensaft aufzutrinken und mit genmanipulierten "Orangen Fischen" um Apfelsaft zu dealen. Während man hin und wieder auf eine "Orange Meerjungfrau", welche in diesem Spiel den Ersatz einer Prostituierten darstellt, trifft, ist ein weiteres Ziel des Spiels genug Apfelsaft für die verkoksten, evakuierten Bewohner zu sammeln. Das Spiel erschien für die XBox 360, die Ps3 und den PC, in Kürze aber auch für den DSi und den 3DS.

Fazit[Bearbeiten]

Dieses Spiel führt wie alle anderen bösen Realitätsspielen ständig zu Mordfällen, Sünde und Elend und sollte verboten werden. Außerdem kommen seit dem erstmaligen Erscheinen des Spiels im Jahre 1997 ca. 41891 Bewerber auf eine Gestaltungs-Technischer Assistent/in-Stelle, was eine untragbare Belastung für den Arbeitsmarkt darstellt. Durch dieses Spiel verlieren jährlich mehrere Leute ihren Arbeitsplatz als gestaltungstechnischer Assistent/in-Stelle, da immer mehr diesen Job haben wollen und dafür auch Leute mit dem Auto umgefahren bzw. mit einer MG oder Banane umgeschossen werden. GTA-Süchtige müssen teils über Jahre mühsam resozialisiert und mit Gabelstapler-Simulatoren an ein geordnetes Berufsleben neu herangeführt werden.

Usk18neu.png
Waffe Icon.png