1 x 1 Bronzeauszeichnung von Lysop3669

Endsieg

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Endsieg = in der germanischen Sprache: das Ende des deutschen Flusses Sieg oder der letzte Sieg. Da das Germanische ohne Artikel auskommen musste, verwechselte man gern und oft "den Sieg" mit "der Sieg" und gebrauchte es sogar oft als Synonyme füreinander. Schließlich gingen diese Begriffe miteinander verbrämt in die germanische Mythologie ein.

Geschichtlicher Hintergrund[Bearbeiten]

Der deutsche Fluss Sieg ist daher schon immer Gegenstand intensiver Forschungen gewesen. Die Germanen, insb. die Stämme der

suchten im urwüchsigen Frühdeutschland im Kriegszustand gegen die Römer die Ufer dieses legendären Flusses auf, um dort mit Jungfrauen psychologisch und praktisch "siegen" zu können - eine frühe Form des Aussteigens. Ihr Problem aber war, dass sie vor lauter Wald weder die Römer, noch den oder die Sieg und daher die sichere Niederlage fanden, bis der Cheruskerfürst Arminius diese idealen Bedingungen für einen Guerillakrieg nutzte, indem er die Römer in den Wald lockte, aus dem sie bis heute nicht mehr hinausgefunden haben. Aus dieser Zeit stammten auch die vielen römischen Stadtgründungen, weil sich die Römer damit abgefunden hatten, nicht mehr aus Germanien herauszufinden - ihre Hoffnung war versiegt.

Forschung bis zum Ausbruch des zweiten Weltkriegs[Bearbeiten]

Eine Endsiegforscherin

Der Heimatkundler Hitolf Adler - mittlerweile hatte man die Sieg an sich gefunden - war ziemlich neidisch auf die Entdecker der Nilquelle und suchte in langen, nervtötenden Monologen nach einer Sache, die ihn ähnlich berühmt wie sie machen könnte. Da durchfuhr ihn die Idee, nicht nach der Quelle, also dem Anfang, sondern nach dem Ende eines Flusses zu suchen. Das erschien ihm erfolgversprechender zu sein. Weil er selbst viel zu heimatverbunden für Auslandsreisen war, kamen ihm die alten Germanen in den Sinn und ihre von mythologischen Vorstellungen verklärten Phantasien. "Ich kämpfe bis zur Endsieg" soll dieser Mann ausgerufen haben.

Da er aufgrund einer Sprachfehlbildung Silben verschluckte, hätte es eigentlich "ich kämpfe mich bis zum Ende der Sieg vor" heißen müssen. Er liess zahlreiche Uboote, Kampfschwimmer und Taucher ausbilden, die nur dieses eine Ziel hatten. Durch dieses Gebaren provozierte er jedoch einen Bürgerkrieg -
Das Ende der Sieg -rechts, da hinten!
auf der einen Seite er und seine militanten Wasserträger und -kämpfer - auf der anderen Seite nicht weniger aggressive Umweltschützer, was schließlich sogar im Zweiten Weltkrieg mündete, als sich Staaten aus Übersee in die lokalen Gewässer einmischten.

Das Ende der Endsieg-Forschung[Bearbeiten]

Bevor Adler und seine Mannen das Ende der Sieg finden konnten, starb er durch eigene Hand. Seine Gefolgschaft wurde nach Bundesumweltrecht hart bestraft oder wurde von Jaques Cousteau für die Tiefseeforschung im Pazifik abgezogen, wo sie nicht mehr verfolgt werden konnten. Das Ende der Sieg konnte nicht gefunden werden, bis 30 Jahre später eine einheimische Seerosenforscherin ihr persönliches und das Ende der Sieg im Rhein fand.