Tatooine

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tatooine.PNG

Tatooine ist ein Planet. Bisschen wenig, nicht wahr, aber es gibt einfach nichts über ihn zu berichten. Er ist zwar die Heimat des größten Verbrechers der Galaxie, aber schließlich hat jedes Land so ein Problem: Nordkorea mit Kim Jong Un, Deutschland mit Christian Wulff, nur in Polen, da klauen alle. Und sonst? Er ist ein mit Sand überhäufter Planet, mit null Wasser, null freundlichen Lebewesen und null Sexappeal. Wenn man nicht verdurstet, warten immer noch Kraytdrachen, Tuskenräuber und fiese Steuerfahnder auf einen. Er hat zwei Sonnen, deswegen ist es dort extrem heiß, aber trotz allem hat der Planet eine gute Touristenbranche.

Bewohner

Auch ein Tuskenräuber hat Extrawünsche, denn welcher Wanderer trägt schon eine Dose Deodorant mit sich herum?

Tatooine hat zwei Arten von Ureinwohner: Jawas und Tuskenräuber. Die Tuskenräuber sind immer übel gelaunt und man sollte ihnen aus dem Weg gehen. Wenn das nicht funktioniert, hat man ein echt großes Problem. Zudem haben sie immer einen Blaster oder zu mindestens einen scharfen Gegenstand in ihrer Nähe. Sie sind die Raubritter der Moderne und rauben jeden aus, der etwas Wertvolles bei sich trägt oder deren Gesicht ihnen nicht gefällt.

Die Jawas sind aus der Sicht der meisten Lebewesen besser, allerdings sind 97% von ihnen noch keinem begegnet und die restlichen 3% sind selber Jawas. Sie klauen fast alles, vom Pausenbrot bis zum Playboy-Heft! Das örtliche Sicherheitsamt gibt folgenden Tipp, wenn man auf Tatooine verweilt: "Falls sie einen Droiden dabeihaben, ketten sie ihn unbedingt an ihren Rücken, auch wenn das ziemlich bescheuert aussieht. Davon haben schlussendlich alle etwas: Sie behalten ihren Droiden, die Jawas klauen ihr Raumschiff, während sie damit beschäftigt sind, den Droiden an ihren Rücken zu Ketten und die Leute auf der Straße haben etwas zu lachen."

Ein relativ kleiner, aber wichtiger Teil der Bevölkerung sind Feuchtfarmer. Sie "ziehen" Wasser aus dem Himmel und retten dann Millionen von Lebewesen das Leben, indem sie das goldene Nass kostenlos verteilen ..., ok, Schluss mit den träumerischen Idealen. Feuchtfarmer sind meist skrupellose Lebensformen, die Wasser für total überzogene Preise verkaufen, sich eine goldene Nase verdienen und dann ihren Lebensabend auf einem Planeten genießen, auf dem ein besseres Klima und ein höherer Lebensstandard herrscht und wo man zudem die BILD lesen kann.

Die restlichen Bewohner sind Schmuggler, Taugenichtse und Lebewesen, die sich vor ihrer Schwiegermutter oder Ehefrau verstecken wollen.

Ein großer Teil der Bevölkerung ist in Mos Eisley zu finden, die Hauptstadt Tatooines. Folgenden Auszug über Mos Eisley kann man in einem Reiseführer finden:"Hier schlägt das Herz aller Schlägertypen höher. Nirgendswo gibt es mehr Abschaum, Schlägereien und billige Drinks als in Mos Eisley! Und wenn man den Raumhafen besucht hat man die exklusive Chance von einem echten Weltraum-Piraten niedergeschossen zu werden." Wie man diesem Auszug entnehmen kann, ist Tatooine ein raues Pflaster, aber auch die einmalige Chance, sich ein paar handfeste Andenken mitzubringen, wie ein oder zwei blaue Augen oder ein paar schicke Knochenbrüche.

Flora und Fauna

Der mutige Zeichner musste aufpassen, dass er selber nicht Teil der Nahrungskette wurde.

Die Flora ist nicht sonderlich beeindruckend, es gibt allein 100 Planeten in ihrer Umgebung, die eine interessantere Flora haben (Von den 100 Planeten kann dieser Reiseführer mindestens 99 aufzählen). Durch die Zwillingssonnen ist es sehr heiß, zudem gibt es kaum Wasser, sodass die Pflanzen der Reihe nach absterben.

Die Fauna ist da schon interessanter, es gibt Kraytdrachen, die Banthas fressen, Banthas, die ab und zu Sandspringer fressen und Sandspringer, die irgendwelche armen, kleinen Viecher, die gerade vor ihre Nase laufen, fressen. Zwischen all diesem Chaos muss man aufpassen, dass man selber nicht gefressen wird. Wenn man einem Kraytdrachen, Bantha oder Sandspringer begegnet, sind die folgenden Tipps die offiziellen Richtlinien, um das Beste aus der Situation zu machen:

  • Sandspringer: Als Erstes bewahrt man Ruhe, da vom dem kleinen Vieh einem keine Gefahr droht, denn man ist in der Nahrungskette klar über ihm. Danach kann man folgendes tun: 1. Man entfernt sich, oder man wartet, bis sich der Sandspringer entfernt, oder 2., Man nimmt sich einen spitzen Stock und spießt damit den Sandspringer auf. Nun nur noch 30 Minuten auf kleiner Flamme garen, etwas Ketchup zur Geschmacksverbesserung und schon hat man einen idealen Snack für Zwischendurch.
  • Bantha: Man will doch bestimmt nicht auf die harte Tour herausfinden, wer in der Nahrungskette höher steht, oder? Man sollte sich so schnell wie möglich entfernen, solange man noch kann. Wenn man Glück hat, steht vor einem ein gezähmter Bantha, der keiner Fliege etwas zu Leide tut, wenn man Pech hat, nun ja, dann hat man eben Pech.
  • Kraytdrache: Tja, ein Kraytdrache ist garantiert größer, stärker und schneller als man selbst. Man hofft am besten, dass er schon gefrühstückt hat, andernfalls sollte man dringend sein Testament machen.

Touristenbranche

Die Touristenbranche ist so groß, wie auf fast keinem anderen Planeten. Wer gerne Geröll besichtigt und ein Herz für Sanddünen besitzt ist auf Tatooine sehr gut aufgehoben. Der Tourismus ist die 5. größte Einnahmequelle, nach Schmuggel, Auftragsmorde, der Verkauf von Sand als Souvenir und dem Diebstahl der geschmuggelten Sachen. Wenn man lebensmüde ist, einem Kraytdrachen begegnen will oder mal ein paar Wochen Pause vor seinem Ehepartner haben will, da dieser noch schlimmer als ein Kraytdrache ist, dafür ist Tatooine perfekt geeignet.

Geschichte

Die ersten menschlichen Siedler landeten auf Tatooine, als man andere Planeten wegen Platzmangels zu besiedeln begann. Der erste Dialog auf Tatooine ist bis heute überliefert worden:
"Dies ist ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber ein, puuh, ist das heiß hier! Hey, Jim, reich mal ne Limo rüber."
"Ja, kommt sofort. Woher hast du eigentlich dieses Gequatsche mit dem kleinen Schritt und so?"
"Lass mal auch noch nen Flaschenöffner rüberwachsen. Na, ja, ich dachte, so klingt das Ganze viel patriotischer!"
"Was faselst du da? Hey, Müller, Armstrong hat nach 12 Sekunden nen Sonnenstich gekriegt, das dürfte neuer Rekord sein. Ach, ja, hier ist der Flaschenöffner."

Die anfänglichen Probleme wie Wassermangel, Streit mit den Eingeborenen oder ein deutlicher Frauenmangel, wodurch die erste Siedlung vom Aussterben bedroht war, konnten relativ schnell behoben werden. Schnell wurde Tatooine ein Hauptort des Schmuggels, da man die Zollbeamten ganz einfach durch ein kühles Bier bestechen konnte. Dieser Umstand hat sich bis heute nicht geändert, nur man das man jetzt zwei Bier braucht, um einen Zollbeamten zu Bestechen.

Qui-Gons-Gin.jpg
Star Wars Logo.svg
Alles, was einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis war!

Filme: Star Wars | Star Wars (Türkisch) | Edit Wars

Figuren: Anakin Skywalker | Boba Fett | C-3PO | Chewbacca | Count Dooku | Darth Maul | Darth Vader | General Grievous | Imperator Ratzinger | Jabba the Hutt | Kampfdroid R5D5 | Kylo Ren | Luke Skywalker | Obi-Wan Kenobi | Prinzessin Leia | Qui-Gon Jinn | R2D2 | Yoda

Filmcrew: Andy Serkis | Christopher Lee | George Lucas | Harrison Ford | Jake Lloyd | Keira Knightley | Liam Neeson | Natalie Portman | Samuel L. Jackson

Orte: Coruscant | Endor | Hoth | Kamino | Naboo | Tatooine | Todesstern |

Spiele: Star Wars Battlefront: II | Star Wars Empire 

Sonstiges: Darth Vader erkämpft sich das Universum | Ewok | Gunganer | Imperium | Jedi-Rat | Jedi-Smartphone | Klonkriege | Kopfgeldjäger | Lichtschwert | Lukas-Evangelium | Macht | Order 66 | Shish | Sith | The Siths | Star-Wars-Buch | Triforce | Wampa | Wookie

Hellovader.jpg