1 x 1 Silberauszeichnung von Sky1 x 1 Bronzeauszeichnung von Streberli

Christopher Lee

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Christopher Lee alias Saruman
Christopher Lee als Count Dooku

Christopher "The Evil Guy" Lee (27. Mai 1922 in Fog-City, † 7. Juni 2015 zum wiederholten Male) war ein britischer Bösewicht, der sein Leben voll und ganz der Erlangung der Weltherrschaft widmete und damit mehrmals beinahe Erfolg hatte.

Geburt und Kindheit

Geboren wurde Christopher Lee als Kind seiner Eltern in einer nebligen Vollmondnacht in der Hauptstadt des damals zumindest noch halbwegs mächtigen britischen Empires. Christophers Zwillingsbruder kam bedauerlicherweise als Totgeburt zur Welt. Ärzte diagnostizierten als Todesursache eine pränatal zugefügte Bisswunde am Hals. Dies brachte Christopher schon als Baby den Spitznamen Dracula ein. Dieser Hang zu Gewalt gegenüber anderen Lebewesen prägte schon früh Christophers Kindheit und wurde durch seine Aufwachsen in England noch verstärkt. So gehörte z.B. der traditionell englische, fischhaltige Stargazy Pie zu Christophers Lieblingsgerichten, allerdings mit lebenden Fischen. Als Christopher im Alter von 7 Jahren zum ersten Mal mit zur Fuchsjagd durfte und dabei entsetzt feststellen musste, dass lediglich die Hunde die Füchse töteten, erdrosselte er einen der Jagdhunde des Earls von Baskerville mit dem Kommentar: „Warum dürfen nur die Hunde ihren Spaß haben?“
Christophers Hang zur Gewalt zeigte sich ebenso an seinem Lieblingsfest, Halloween. So verkleidete er sich z.B. regelämßig als der rote Korsar oder Dr. Fu Man Chu. Er zwang seine Eltern jedes Jahr, ihr Haus an Halloween zum gruseligsten Haus der ganzen Stadt zu machen, so dass es schon bald den Beinamen "Haus des Shreckens" trug. Auch in der Schule fiel Christophers negativ auf. Er heuerte mit seinem Taschengeld die größten und dümmsten Schulschläger an, damit diese den anderen Kindern ihr Essensgeld abnehmen und ihm zu geben. Bedeuerlicherweise war dies das einzige intelligente, das Christopher in seiner Schulzeit zustande brachte. Allerdings erwirtschaftete er sich so ein ansehnliches Startkapital für seine spätere Karriere als Bösewicht.

Goldene Jahre dank goldenem Colt

Nachdem Christopher Lee mehr schlecht als recht die Schule beendet hatte, investierte er das in der Schulzeit erbeutete Geld in die Herstellung eines goldenen Colts. Er machte daraufhin jahrelang als erfolgreicher Auftragskiller Schlagzeilen. Sein Markenzeichen war eine individuell gravierte Kugel für jedes seiner Opfer. Doch die Zerstörungskraft eines Colts genügte ihm nicht mehr, ebensowenig wie die Einnahmen aus den Auftragsmorden, obwohl er sich ein gigantisches Vermögen "erarbeitet" hatte. Er strebte nach mehr Macht und mehr Geld, weshalb er den Solex-Generator stehlen lies. Dieses Solarkraftwerk lies er in eine Strahlenkanone umbauen, in der Hoffnung damit die großen Nationen der Welt in Angst und Schrecken zu versetzen und sie um ihr Geld zu erleichtern. Doch er machte die Rechnung ohne James Bond, den besten Mann ds MI6 mit der Lizenz tum Töten und der Fähigkeit jede Frau im Handumdrehen flachzulegen. Doch James Bond bezwang Christopher in einem Duell, woraufhin dieser seinen Tot vortäuschte und sich nach Neuseeland absetzte.

Exil in Neuseeland und Krieg gegen Elben, Menschen und Zwerge

Nach der Niederlage gegen James Bond lies sich Christopher Lee unter dem Namen Saruman in der neuseeländischen Provinz Mittelerde nieder. Zur Identitätsverschleierung lies er sowohl Haupt-, als auch Barthaar wachsen und freundete sich mit den dort lebenden Menschen, Zwergen und Elben an. Heimlich jedoch schmiedete er einen Pakt mit dem Maorihäuptlich Sauron, dem die eingewanderten Elben, Menschen und Zwerge schon lange ein Dorn im Auge waren. Er rekrutierte eine Armee und begann zusammen mit Sauron einen Feldzug gegen die Einwanderer. Doch auch dieses Vorhaben scheiterte. Nachdem Sarumans Streitkräfte kurz vor einem überwältigenden Sieg gegen Theoden von Rohan in der Schlacht von Helms Klamm doch noch besiegt wurden, startete Sauron seinen Angriff auf Minas Tirith. Die verbleibenden Streitkräfte König Theodens, die eigentlich von Sarumans Armee hätten vernichtet werden sollen, kamen Minas Tirith zu Hilfe und besiegten Saurons Armee. Sauron wurde kurz darauf in seiner Festung vernichtet, während Saruman erneut die Flucht gelang.

Flucht in a galaxy far, far away

Christopher, der als Saruman kläglich versagt hatte, kaufte sich von seinem restlichen Vermögen ein gebrauchtes Raumschiff und flüchtete in eine weit, weit, entfernte Galaxie. Der Illusion beraubt, dass man als Bösewicht die Welt beherrschen kann, entwickelte er den Wunsch den Rest seines Lebens friedlich zu verbringen und ein einfaches, bescheidenes Leben als Mönch zu führen. Doch das Leben in dieser fremden Galaxie unterschied sich stark von dem Leben hier auf der Erde. Das, was einem Mönchsorden am nächsten kam, schien der Orden der Jedi zu sein. Christopher lernte dort zu meditieren und die Macht, die in jedem Lebewesen wohnt, für das Gute zu nutzen. Wie bei sektenähnlichen Orden nunmal so üblich, bekam er einen neuen Namen zugewiesen: Dooku. Doch das Böse war zu stark und so nutze er die Macht um sich zu bereichern und große Ländereien zu erwerben, was ihm den Titel Count (dt.: Graf) einbrachte. Die Jedis erfuhren von Dookus Machtmissbrauch und verstießen ihn. Dooku, vom Ausschluß aus dem Jediorden gekränkt, schloß sich der Handelsföderation an, die aus Protest gegen Handelszölle den Planeten Naboo besetzten. Was als einfacher Protest began, eskalierte schnell zu einem intergalaktischen Bürgerkrieg, in dem Dooku, dank seiner Erfahrungen als Bösewicht, schnell eine Führungsposition übernahm. Er unterlag jedoch dem Jedi Anakin Skywalker im Zweikampf und simulierte, dank der Macht, den Verlust seines Kopfes, wodurch er dann offiziell (und doch fälschlicherweise) für tot erklärt wurde.

Rückkehr zur Erde, Karriere als Musiker, tragisches Ableben

Christopher, vollends am Ende seiner Kräfte und finanziell ruiniert, kehrte zur Erde zurück, auf der er gleich nach seiner Landung verhaftet wurde. Er wurde psychologisch untersucht und nach Feststellung einer geistigen Störung in eine Nervenklinik eingewiesen. Hier entdeckte er sein musikalisches Talent. Die Pfleger, von Christophers Stimme beeindruckt, organisierten daraufhin in regelmäßigen Abständen Opernabende in der Klinik. Nach seiner Heilung wurde er entlassen und begann Hauptberuflich als Opernsänger zu arbeiten. Am 7. Juni 2015 wurde er bei einem Auftritt von einem herumfliegenden Taktstock im Auge getroffen und erlag kurz darauf seiner Verletzung.

Qui-Gons-Gin.jpg
Star Wars Logo.svg
Alles, was einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis war!

Filme: Star Wars | Star Wars (Türkisch) | Edit Wars

Figuren: Anakin Skywalker | Boba Fett | C-3PO | Chewbacca | Count Dooku | Darth Maul | Darth Vader | General Grievous | Imperator Ratzinger | Jabba the Hutt | Kampfdroid R5D5 | Kylo Ren | Luke Skywalker | Obi-Wan Kenobi | Prinzessin Leia | Qui-Gon Jinn | R2D2 | Yoda

Filmcrew: Andy Serkis | Christopher Lee | George Lucas | Harrison Ford | Jake Lloyd | Keira Knightley | Liam Neeson | Natalie Portman | Samuel L. Jackson

Orte: Coruscant | Endor | Hoth | Kamino | Naboo | Tatooine | Todesstern |

Spiele: Star Wars Battlefront: II | Star Wars Empire 

Sonstiges: Darth Vader erkämpft sich das Universum | Ewok | Gunganer | Imperium | Jedi-Rat | Jedi-Smartphone | Klonkriege | Kopfgeldjäger | Lichtschwert | Lukas-Evangelium | Macht | Order 66 | Shish | Sith | The Siths | Star-Wars-Buch | Triforce | Wampa | Wookie

Hellovader.jpg

Mittelerde wird von vielerlei bezaubernden und zuweilen verstörenden Gestalten bevölkert. Übertroffen wird dieser malerische Landstrich allerhöchstens noch von der Stupidedia!
Falls du dort noch nicht genug verzaubert oder verstört worden bist, kannst du es ja mal mit diesen Wesen versuchen.

Werke

Wesen

Örtlichkeiten

Bearbeiten

Nyungwe Foprest panorama.jpg