Coruscant

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Coruscant.png

Coruscant liegt in der Mitte der Galaxie, beherbergt den Senat und den Jedi-Tempel sowie 31.714 McDonald's-Filialen. Der Planet ist im Prinzip eine einzige Stadt, kein Fleckchen ist unbebaut und somit wird die Hoffnung auf Privatsphäre zunichte gemacht, da man selbst einen kratzenden Füller ein paar Stockwerke weit hören kann.

Geschichte

Während ein paar Spezies noch an dem Versuch scheiterten, ein Feuer in Gang zu setzen, konnte die auf Coruscant heimische Spezies schon ihre Frauen mit Schuhen beeindrucken. Und so blieben die Coruscanti ihren intergalaktischen Nachbarn stets einen Schritt voraus, was zu großem Wohlstand führte. Das war wohl auch der Grund, warum die ersten Individuen nach Coruscant übersiedelten. Und als dann die ersten dicken Schecks nach Hause folgten, wurde der Planet erst recht zu einem Anlaufpunkt von Lebewesen in allen möglichen Formen und Farben.

Ein paar Jahre später (so 2-3 tausend) nutzte die alte Republik den Umstand, dass Coruscant in der Mitte der Galaxie liegt und errichtete deswegen den Senat auf Coruscant.

Flora und Fauna

Die Flora von Coruscant ist nicht gerade interessant, zwischen den Zehen mancher Personen wachsen spannendere Biokulturen. Als die Natur schlussendlich von den immer größer gewordenen Hochhäusern zurückgedrängt wurde, waren Topfpflanzen das letzte Grün in der Durastahlwüste. Dieser Umstand brachte die Hunde, welche als Haustiere gehalten wurden, zur Verzweiflung, weshalb sie gleich mit ausstarben. Heutzutage kann man die letzten Pflanzen nur in botanischen Gärten oder in den Gehwegritzen finden.

Auch die normale Fauna des Planeten ist nicht mehr erhalten. Wo früher einmal Wildpferde über saftige Wiesen galoppierten, schlafen heute Obdachlose in Alkoholpfützen. Auch die ehemals einheimischen Vögel haben es schon vor langer Zeit aufgegeben, gegen Gleiter und/oder Hochhäuser zu fliegen und sind ebenfalls lieber gleich ausgestorben. Auch gibt es keine Raubtiere mehr, und so muss man sich nur noch gegen den gemeinen Hausdrachen erwehren.

Bevölkerung

Was es nicht alles gibt, wenn hunderte Kulturen aufeinander treffen…

Da sich schon früh erste Außenweltler auf Coruscant niedergelassen haben, gibt es heute keine eindeutigen Coruscanti mehr, denn sie haben sich längst mit der übrigen Bevölkerung vermischt. Stattdessen leben auf dem Planeten die unterschiedlichsten Spezies, und gemäß dem Motto „Quadratisch, praktisch, gut“ sind selbst die außergewöhnlichsten Dinge dabei.

Selbst wenn man schon länger auf dem Planeten lebt, muss man aufpassen, denn was man vielleicht für Porree hält, ist eventuell intelligent genug, um Liebesgedichte zu schreiben.

Aufbau

Da Coruscant eine einzige Stadt ist und überall kilometerhohe Wolkenkratzer stehen, kann man den Planeten in Ebenen einteilen:

  • Unterste Ebene: Hier dringt kein Sonnenlicht hin, und was hier keucht und fleucht, ist für die einen 99,9 % gruselig, eklig oder ein sonstiges, negatives Adjektiv und für die 0,1 % Zoologen eine wahre Goldgrube. Jedes Mal wenn sie an die unterste Ebene denken, schlägt ihr Herz höher, doch wenn sie erst einmal unten sind, schlägt es nicht mehr lange. Von den hunderten Zoologen, die sich runter gewagt haben, ist nur ein einziger zurückgekehrt, und das verdankte er dem Umstand, dass er zuvor einen deftigen Bohneneintopf gegessen hatte.
  • Untere Ebene: Hier dringt immer noch kein Sonnenlicht hin, und das ist vielleicht auch besser so. Die Ebene ist zu weit unten, um sicher zu sein, und zu weit oben, um Zoologen anzulocken. Wenn man nicht drogenabhängig, von der Polizei verfolgt oder lebensmüde ist, sollte man diese Ebene meiden.
  • Mittlere Ebene: Hier lebt das einfache Volk und diejenigen, die keine Lust haben, 4196 Stufen zu steigen, wenn mal wieder der Aufzug streikt. Hier ist es eigentlich perfekt: Mildes Klima, gute Arbeitschancen und es gibt mindestens drei Kneipen im Umkreis von 100 Metern.
  • Höchste Ebene: Hier lebt der reiche Mann, der geschickte Politiker, die Stars aus Film und Fernsehen und der erfolgreiche Dauer-Schnorrer. Dort kann man die Sonne noch in ihrer natürlichen Schönheit sehen. Wenn man hier aus dem Fenster fallen würde, wäre die Chance größer, in einem Med-Center zu landen, als auf dem Boden.

Jedi-Tempel

Eine besonders bemerkenswerte Sache an Coruscant ist der Jedi-Tempel, welcher die Heimat der Jedi-Ritter ist. Er ist von alters her so geblieben, denn das benötigte Geld für die Renovierung kann nicht einmal die Macht auftreiben.

Allein im Tempel leben ungefähr 10.000 Jedis, so beherbergt dieser allein mehrere tausend Unterkünfte, des Weiteren ein großes Trainingszentrum, eine Agrikultur-Korps. Besonders zu erwähnen ist die Bibliothek. Diese ist so gut erhalten und so vollständig wie keine andere, aber das interessiert im Prinzip keinen, denn selbst die Jedi benutzen mittlerweile Google.

Qui-Gons-Gin.jpg
Star Wars Logo.svg
Alles, was einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis war!

Filme: Star Wars | Star Wars (Türkisch) | Edit Wars

Figuren: Anakin Skywalker | Boba Fett | C-3PO | Chewbacca | Count Dooku | Darth Maul | Darth Vader | General Grievous | Imperator Ratzinger | Jabba the Hutt | Kampfdroid R5D5 | Kylo Ren | Luke Skywalker | Obi-Wan Kenobi | Prinzessin Leia | Qui-Gon Jinn | R2D2 | Yoda

Filmcrew: Andy Serkis | Christopher Lee | George Lucas | Harrison Ford | Jake Lloyd | Keira Knightley | Liam Neeson | Natalie Portman | Samuel L. Jackson

Orte: Coruscant | Endor | Hoth | Kamino | Naboo | Tatooine | Todesstern |

Spiele: Star Wars Battlefront: II | Star Wars Empire 

Sonstiges: Darth Vader erkämpft sich das Universum | Ewok | Gunganer | Imperium | Jedi-Rat | Jedi-Smartphone | Klonkriege | Kopfgeldjäger | Lichtschwert | Lukas-Evangelium | Macht | Order 66 | Shish | Sith | The Siths | Star-Wars-Buch | Triforce | Wampa | Wookie

Hellovader.jpg