Katar

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katar
Katar-Flagge.svg

Wahlspruch: Mit Schirm, Charme und Scharia


Amtssprache Katararisch, Sprache der Korruption
Staatsform Qatar is a house of freedom
Hauptstadt Doha
Staatsoberhaupt Allah, vertreten durch Scheich Achmed Allah Mohammed Dschihad Al-Islami der XXI
Staatsgründung 1938, kurz die ersten Erdölquellen entdeckt wurden sind.
Fläche 8008 km²
Nationalhymne Musik ist Haram
Währung 1 Kamel = 100 Kopftücher
Einwohnerzahl 27981 Katararen, 200000000 Leiharbeiter, 1 Silvio Berlusconi und 123456789 minderjährige Mädchen
Bevölkerungsdichte 40395,20117 Einwohner/km²
Zeitzone Mittelarabische Zeit
Kfz-Kennzeichen Qa
Internet-TLD .qa
Vorwahl +88888888
Nationalgericht Offener Kamelskopf gefüllt mit Chianti Classico

Katar(Kat-ar,Qatar,auch Silvio genannt, nicht zu verwechseln mit Kater) ist ein arabischer Flächenstaat Staat.

Bevölkerung

Die Bevölkerung sollte eigentlich aus Katararen bestehen, jedoch nur eigentlich. Klingt komisch, ist aber so. Denn Katar besitzt dank seiner riesigen Mammut-Super-Duper-Bauprojekte mehr Leiharbeiter und Arbeitsasylanten aus Indien, China und Pakistan als Einwohner. Nun könnte man denken, dass die Katararen wenigstens die zweitgrößte Bevölkerungsgruppe darstellen, was aber definitiv falsch ist, da Regierungschef Silvio "Bunga Bunga" Berlusconi,nachdem er von seinem Posten als Regierungschef von Italien zurückgetreten war nach Katar zog mit seinen 123456789 minderjährigen Mädchen.

Wetter

Heiß. Sehr heiß. Voll heiß. Noch heißer. Am heißesten. Voll-krass-mega-ultra-super-duper-heiß. So heiß, dass der Autor keine Lust mehr hatte, hier weiter zu schreiben. Lawinen sind selten. Aber der Kluge sorgt schliesslich vor und so interessiert sich Katars Oberscheich für militärische Abwehrsysteme, um die Gefahr durch Lawinen endgültig abzuwenden.

Geographie

Die Geographie von Katar lässt sich in drei Worten beschreiben: Wüste, Wüste und bebaute Wüste. Es gibt Berge, wenn man Sanddünen als Berge bezeichnen kann. Es gibt Seen und Oasen, die künstlich angelegt wurden sind. Und die Vulkane spucken Sand.

Lage

Nicht umsonst gilt Katar als das "Genital Arabiens", weil es als kleine Halbinsel aus der großen Arabischen Halbinsel herausragt. Es grenzt im Süden an Saudi-Arabien und in allen anderen Himmelsrichtungrichtungen an das islamischtische Meer.

Doha

Das Shoppingcenter von Doha. Bevor die Halle in ein Shoppingcenter umgewandelt wurde, war es das Folterzentrum des Katararischen Nachrichtendienstes.

Dora Doha, ist die Hauptstadt von Katar und gleichzeitig einzige Stadt im Land. Diese Stadt wurde gegründet, als Beduinen einen geeigneten Platz für ihre Zelte suchten, als einer ihrer Kamele Kot ausschied in Form einer Palme. Dies werteten die Beduinen für ein göttliches Zeichen für die Fruchtbarkeit dieses Ortes. Und so wurden sie sesshaft und gründeten Doha. Heute ist Doha eine moderne Stadt, die man gut mit den geplanten Städten vergleichen kann, die Archietekturbüros als Modell stehen und darauf warten, gebaut zu werden. Hier schossen Hochhäuser wie Pilze aus der Erde, auch wenn in Katar kein Wetter für Pilze herrscht.

Doha ist die einzige arabische Stadt, in der Berlusconis Unternehmen "Bordello Italia" mit einer Filiale vertreten ist. Natürlich müssen die vorwiegend weiblichen Angestellten ihren Dienstleistung mit Kopftuch ausführen.

Geschichte

Früher war da, wo Katar war nix. Nur Sand. Doch dann kamen Beduinen auf die Idee, Doha zu gründen. Um Doha herum wurden Dörfer gegründet. Als die Osmanen das erfuhren, nahmen sie die Gelegenheit ihr Territorium zu vergrößern war und eroberten Doha und seine Dörfer. Da es in Katar fast nur Wüste gab und die einzige Stadt Doha über einen großen Hafen verfügte nahmen Piraten dies zum Anlass, ihren Stützpunkt nach Katar zu verlagern, da sie zu dieser Zeit schon aus dem Rest der Welt vertrieben wurden sind. Dies gefiel jedoch den Briten nicht, da die Piraten den Weg nach Indien versperrten und das der Haupthandelsweg und somit Hauptverdienst des Empires war. Also vertrieben sie die Piraten und brachten Katar unter ihre Kontrolle, nur um mal sicher zu gehen. Und da zu dieser Zeit die Engländer Weltmacht waren, kam keiner auf die Idee. Es ihnen wegzunehmen. Nachdem irgendwann die Briten merkten, dass es nix in Katar gab außer Sand gibt gaben sie Katar frei und das Land wurde unabhängig. Tage später fanden Nachkommen der Beduinen Öl auf ihrem Land und feierten das mit einer Stripparty a lá Islam(sie zog ihr Kopftuch aus). Da fanden sich die Briten verarscht. Eigentlich wollten sie Katar darauf wieder erobern, doch da Länder erobern in den 30er Jahren out war (bis November 1939), entschieden sich die Briten, doch nicht anzugreifen. Danach passierte erst mal nicht viel, außer dass ein Sandsack umfiel. Als man Ende 2011 bemerkte, dass die Ölquellen langsam zu Grunde gehen, brauchte man eine neue Einahmequelle. Da der Tourismus in einem islamischen Land etwa so beliebt ist wie Schalker in einer Dortmunder Kneipe war Tourismus schon mal ausgeschlossen.

Als ungefähr zur gleichen Zeit ein Ministerpräsident aus einem Land namens Italien zurücktrat und schnell fliehen musste, da gewisse Gerichtsverfahren ihm im Nacken liegen. So floh er nach Katar, dass einer der wenigen Länder war, die die keinen Auslieferungsvertrag von flüchtigen Kriminellen mit Italien abgeschlossen hatte. Zuerst kaufte er sich nur ein Landhaus. Später merkte er, dass man für eine Karriere als Politiker in Katar keinen Grips brauchte sondern nur "nen Haufen Dollahrs". Das fand der Silvio B. (Name aus Gründen seiner Sicherheit gekürzt) toll und kaufte 99,999% von Katar auf für 2.000.000$ und ein Kamel. Seit dem läuft es mit der Wirtschaft wieder rund: Silvio brachte sein Unternehmen "Bordello Italia" nach Katar und lockt seitdem ein Haufen arabischer Lustmolche Kunden nach Katar. Und Berlusconi brachte die Araber auf die Idee, Ölpipelines von Saudi-Arabien und Bahrain anzuzapfen und schon lief die Wirtschaft wieder.

Sport

Katars Sportwelt ist echt vielseitig. Es gibt Fußball und Kamelreiten.

Fußball

Eines der hochmodernen Stadien in Katar. Nicht zu verwechseln mit dem Bolzplatz vom Nachbardorf
.

Da Katar etwa von Fußball soviel versteht wie ein Dealer von Suchtprävention, war es natürlich überhaupt nicht überraschend, dass Katar den Zuschlag für die Fußball-WM 2022 bekam. Einige der FIFA-Delegierten kamen zwar auf die Idee, bei der Wahl wäre das Kaufen von Stimmen vorgekommen, dies ist natürlich völlig übertrieben. Katar ist sehr gut geeignet für die WM, da Alkohol sowie Schweinsbratwurst verboten ist und Frauen nur verschleiert in das Stadion dürfen. Katar verfügt über ganze zwei WM-taugliche Stadien die erst vor neun und sieben Jahren gebaut wurden. Das Katar ein Fußball liebendes Land ist zeigt die Tatsache dass die Hälfte der Fußballklubs aus Doha kommt und die Vereine Fußballer aus Europa kaufen und auf ihre eigenen Spieler aus ihrer Heimat verzichten. Die Stadien sind während der Ligaspiele nicht so doll gefüllt, aber das hat andere Gründe: Die Männer müssen ungläubige Asylanten aus Indien rechtleiten und die Frauen verzichten auf einen Stadionbesuch, weil sich die anwesenden Zuschauer an ihnen erschrecken könnten. Für Ruhe und Ordnung muss im Stadion gesorgt sein, da sind sich in Katar alle einig.

Kamelreiten

Kamelreiten ist ein Sport, der bereits seit Jahrhunderten in Katar ausgeübt wird. Das Kamelreiten ist die arabische Formel 1 und sehr beliebt, vor allem werden hier auch wichtige Verträge(siehe Zwangsheirat) geschlossen. Ein Gewinner wird berühmt und macht Werbung in Fernsehen. Frauen sind natürlich nicht zugelassen, da sie laut der Regierung nicht in der Lage seien, diesen ruppigen Sport zu lernen und Frauen seien viel zu zart für so was.

Politik

Katar ist ein demokratisch geführtes Emirat mit einer Prise Willkür, garniert mit der reizenden Scharia. Es gibt weder politische Parteien noch ein Parlament, dafür ein Ausschuss mit 35 Mitgliedern, deren Mitgliedern ganz demokratisch von Allah bestimmt werden können. Wenn Allah beschäftigt ist, übernimmt der stellvertretende Scheich diese Aufgabe. Weiterhin ist Katar MitGlied(an dieser Stelle werden auf Peniswitze verzichtet) in der Arabischen Liga, inoffiziell "Club der ölreichen Diktaturen".

Zitate über Katar

  • "WAAS? Man darf nicht betrunken nackte Frauen mit Bratwürsten abwerfen? Dann kann ich doch gleich zuhause bleiben!" - Christian Ehring, Experte der Heute-Show für fragwürdige Entscheidungen, über die Verbote in Fußballstadien in Katar.
  • "Herzlich Willkommen in unserem Land Frau Merkel! Wenn ich sie nun bitten freundlich dürfte, ihr Kopftuch aufzusetzen." - Der Scheich zu Angela Merkel, als sie zu Besuch in Katar war.
  • "نها ليست مفيدة في حين لعب كرة القدم للتدخين." - Jemand aus Katar
                  Staaten in Asien
Paradoxerweise nach dem lateinischen Alphabet geordnet
Asien.jpg

(Abchasien)AfghanistanÄgyptenArmenienAserbaidschanBahrainBangladesch(Bergkarabach)BhutanBruneiChinaGeorgienIndienIndonesienIrakIranIsraelJapanJemenJordanienKambodschaKasachstanKatarKirgistan(Kurdistan)KuwaitLibanonMalaysiaMaledivenMongoleiMyanmarNepalNordkorea(Nordzypern)OmanOsttimorPakistan(Palästina)PhilippinenRusslandSaudi-ArabienSingapurSri LankaSüdkorea(Südossetien)Syrien(Taiwan)TadschikistanThailand(Tschetschenien)TurkmenistanTürkeiUsbekistanVereinigte Arabische EmirateVietnamZypern

Länder, die so unwichtig sind, dass es bisher noch niemand für nötig hielt, einen Artikel über sie zu verfassen:
Warum machst du es nicht, 172.69.62.96?
Laos

Victoria harbour hk.jpg