Oman

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 13.02.2013

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Arabisches Emirat Oman

Omanische Trikolore.jpg
Die Omanische Trikolore

Amtssprachen Sächsisch, Hessisch und Arabisch
Hauptstadt Nymphoman City
Staatsoberhaupt Der wolllüstige Onkel Bert
Gründungsdatum 33.13.1280
Fläche 358.69499735793593 km²
Einwohnerzahl ca. 358 Einwohner
Bevölkerungsdichte Nicht mal ein einziger Einwohner pro km²
Währung 1 DDR-Witz = 100 Kaurimuscheln
Zeitzone UTC+25
Internet-TLD .aeo
Vorwahl +3597396594
Omankarte.jpg
Landkarte nach Ha Tschi

Der Oman ist ein in vier Distrikte (Pyroman, Nymphoman, Kleptoman und Kriminalroman) geteiltes Emirat. Er ist aber nicht mal in der Nähe der anderen Arabischen Emirate, da er mal ein Teil von Amerikanien war und durch einen dummen Zufall dem wollüstigen Onkel Bert zum Opfer fiel.

Geschichte

  • 1250 hatte ein kurzsichtiger Kameltreiber alles, bis auf einen Wüstenstaat. Da er zu stolz war, einen zu kaufen, beschloss er, sich selbst einen zu erschaffen, indem er einen bewaldeten Teil von Amerikanien komplett rodete und Sand aus der Sahara darüberkippte.
  • bis 1900 sank die Zahl der Einwohner dieses neuen Wüstenstaats von 120'000 auf 124, erholte sich dann aber bis heute wieder auf 358, vor Allem dank der Invasion flüchtiger Hesse im Jahr 1945.
  • 1945 wanderte mit den flüchtigen Hessen auch der wolllüstige Onkel Bert ein. Da der kurzsichtige Kameltreiber schon länger tot war und dessen Kinder alle ertranken, riss der wolllüstige Onkel Bert die Herrschaft an sich.
  • Nach 1945 passierte eigentlich nix mehr.

Symbolik

Die omanische Trikolore ist die einzige, die nur zwei Farben aufweist. Außerdem konnte man sich in der omanischen Regierung nicht auf eine Landeshymne einigen, da der kurzsichtige Kameltreiber unmusikalisch war, und der Oman hat kein Autokennzeichen, weil bisher die einzigen Verkehrsmittel (dazu auch Lebensmittel, Unterhaltung, Gesellschaft und manchmal auch Partner) Kamele sind. Somit besitzt Oman also keinerlei nationale Symbolik außer dem "Made in Oman" auf dem Kaktusschnaps, und selbst das kann bis zu fünf Rechtschreibfehler enthalten.


Die Distrikte

Nymphoman

Nymphoman ist der kleinste Distrikt von Oman. Dies in jeder Hinsicht, denn Nymphoman besteht nur aus Nymphoman City, der Hauptstadt von Oman, in der nur ein Haus mit nur einem Einwohner steht: Die Sommerresidenz vom wolllüstigen Onkel Bert.

Pyroman

Der einzige große Distrikt ohne Meeranstoss. Der wolllüstige Onkel Bert hat ohne Alkoholkonsum jedoch grosse Potenzprobleme und liess die Pyromanen deshalbgrosse Mengen an Kakteen anpflanzen, deren Saft sie abfüllen und gären lassen. Deshalb sind die Bewohner von Pyroman, zu 90% Araber, stets betrunken, dafür aber mit Abstand die lustigsten Omaniter.

Kriminalroman

1945 wurde Hesse von den Russen erobert. Viele Hesse flohen deshalb in den Süden oder nach Skandinavien, einige aber rannten in die falsche Richtung und landeten in den Fängen der Amerikaner. Diesen war die hessische Sprache fremd und sie kamen zum Schluss, dass diese Flüchtenden verirrte Japaner sein müssen und liessen sie durch. Die Hesse fanden Zuflucht in dem mit Amerikanien verbündeten Oman und nahmen dort gleich die Region Kriminalroman in Beschlag. Zwei Wochen später zerstritten sie sich aber und die eine Partei wanderte nach Kleptoman aus.

Kleptoman

In Kleptoman wohnen immer noch die selben Hesse. Sie sind mit den anderen immer noch verfeindet und einen Satz mit dem Wort Kriminalroman und ohne ein Schimpfwort zu sagen steht immer noch unter Todesstrafe.

Natur

Die häufigste Tierart im Oman ist das von den Hesse eingeführte Kameradenschwein. Daneben gibt es noch Kamele, Wüstenfüchse, Wüstenameisen, Wüstenchamäleons, Wüstenvipern, Wüstenkühe, Wüsteneichhörnchen und den seltenen Wüstenkraken. Die Flora ist noch etwas karger als die Fauna. Sie beschränkt sich nämlich ganz auf Kakteen.


Bevölkerung

Kleptoman und Kriminalroman werden ausschließlich von Hesse bewohnt, weshalb sich kein normaler Mensch oder Ensch dort hintrauen würde. Die Bevölkerung von Pyroman besteht zu 90% aus Arabern, der zehnte ist ein Bayer, der vom Kaktusschnaps angezogen wurde. In Nymphoman wohnt im Winter gar keiner, im Sommer der wolllüstige Onkel Bert.


Wirtschaft

Oman ist der weltgrößte Exporteur von Terrariensand, Kaktusschnaps und DDR-Witzen. Bis 1990 exportierte das Emirat auch noch tonnenweise Salz, bis man merkte, dass die pyromanische Wüste gar keine Salzwüste ist. Seitdem schmecken die bayrischen Brezeln fader, haben aber viel weniger Körnchen. Da sich die hessischen Omaniter nur von Kamelfleisch, Kaktusfeigen und Ebbelwoi ernähren, beschränkt sich der bisherige Import auf einige Barrel Ebbelwoi pro Jahr.

                  Staaten in Asien
Paradoxerweise nach dem lateinischen Alphabet geordnet
Asien.jpg

(Abchasien)AfghanistanÄgyptenArmenienAserbaidschanBahrainBangladesch(Bergkarabach)BhutanBruneiChinaGeorgienIndienIndonesienIrakIranIsraelJapanJemenJordanienKambodschaKasachstanKatarKirgistan(Kurdistan)KuwaitLibanonMalaysiaMaledivenMongoleiMyanmarNepalNordkorea(Nordzypern)OmanOsttimorPakistan(Palästina)PhilippinenRusslandSaudi-ArabienSingapurSri LankaSüdkorea(Südossetien)Syrien(Taiwan)TadschikistanThailand(Tschetschenien)TurkmenistanTürkeiUsbekistanVereinigte Arabische EmirateVietnamZypern

Länder, die so unwichtig sind, dass es bisher noch niemand für nötig hielt, einen Artikel über sie zu verfassen:
Warum machst du es nicht, 162.158.78.84?
Laos

Victoria harbour hk.jpg