Arabisch

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
In der Nähe eines Asylbewerberheimes aufgestelltes Warnschild, das freundlicherweise kostenlos von besorgten Anwohnern mittels Google-Übersetzer ins Arabische übertragen und dann an einem wilden Bahnübergang aufgestellt wurde. Das Arabische lautet in der wörtlichen Übersetzung: „Landschaftlich reizvoller Wanderweg - Sie suchen die absolute Ruhe? Gehen Sie neue Wege und schalten Sie einfach mal ab!“

Unleserliches Gekritzel, welches von den Einheimischen im Arabischen Raum als Schrift bezeichnet wird. Es wird noch dazu verkehrt herum geschrieben (also von rechts nach links und von unten nach oben - und das alles spiegelverkehrt), was die Vermutung zulässt, dass Arabisch in England oder Australien erfunden wurde.

Ferner soll Arabisch eine Sprache sein, deren Wortlaut nur wenige Ungläubige verstehen. Sprechen kann man Arabisch fließend, wenn man an Kehlkopfentzündung leidet oder während man sich gerade übergibt. Aufgrund der Unverständlichkeit und Unaussprechlichkeit handelt es sich tatsächlich um einen Geheimcode zur Verständigung unter Terroristen.

Eine Möglichkeit, die Aussprache zu üben, ist, sich eine Rosine in den Hals zu stecken und dann zu versuchen, diese wieder hervorzuwürgen. Lassen Sie sich ruhig Zeit und scheuen Sie sich nicht, auch mal lauter zu werden. Das gehört zum guten Ton. Außerdem gibt es 1.000.000 Dialekte, sollten Sie einmal also ein Wort falsch aussprechen, behaupten Sie steif und fest, dies sei die Aussprache im libanesischen, ägyptischen oder ähnlichem.

Das Wort "Haare" gibt es im Arabischen nur in der männlichen Form. Geht es nach dem Propheten, alasalam alaulasa düdeldü, soll von der Alten gar nix zu sehen sein. Zum Schutz der Frau. Jo, logisch! Frauen sind nämlich geil wie Nachbar's Lumpi und wollen ständig Ehebruch betreiben. Im dekadenten Westen wird das mit Titten zeigen, Single-Chats, oder Bikinis ausgedrückt. Im arabischen Raum sind es jedoch die Kopfhaare. Nach einer Umfrage des Günergülügü-Institutes finden 90 % der Leser vom Ülügülühülümü-Magazin die Haare von erwachsenen Frauen erotischer und verführischer als Po, Brüste oder eine geschwollene Vagina. Chefredakteur Hüdiglidikoppab: "Wenn unsere Wei... ähm Frauen ein Kopftuch tragen, ist das ein Ausdruck von Selbstvertrauen. Nein, das ist nicht unlogisch!" (Lärm; Schlägerei im Redaktionsraum)

Übersetzungsprobleme

Das Arabische, gerade das Hocharabische des siebten Jahrhunderts, lässt sich oft nicht ohne Schwierigkeiten in eine der Sprachen der Ungläubigen übersetzen. Hier ist besonders auf Aussprache, Betonung und Gemütszustand des Sprechers zu achten. Als Beispiel dient hier die sog. Prügelsure:

"Die Männer stehen über den Frauen, weil Gott sie von Natur vor diesen ausgezeichnet hat (…). Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann vermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie!" (Auszug aus der Sure 4 Vers 34 des Koran)

Manche sehen darin einen göttlichen Freibrief, der Ollen mal gehörig einen vors Fressbrett zu geben, wenn sie nicht parrieren will. Aber weit gefehlt, wie uns der Frauenbeauftragte von Amnesty International, Pierre Vogel, mitteilte. Prof. Dr. kick. box. Vogel: "Das altarabische "walalluhalla-al-alluhaheealluhaheee" kann sowohl "schlagen" aber auch "ermahnen" oder "keinen Nachtisch" bedeuten. (Undeutlich: "Von welcher Zeitung sind sie und ist das Mikro an?) Die richtige Übersetzung ist also "ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und ermahnt sie". "Nein, das ist überhaupt nicht unlogisch, Du Alachallachreporter!!! Alder, wenn du Dein Allualluamikrofon nicht ausmachst, steck ich Dir meine adhellduadhall in die machallamachella bis das Alachmamagazin leer ist!!!"

Freundlicherweise hat unser Fremdsprachenexperte Dr. Sven Lau die letzten Sätze übersetzt:

"Das ist durchaus keine falsche Übersetzung, um die Ungläubigen zu belügen, Sie netter Reporter. Ich bitte Sie, Ihr Mikrofon auszuschalten. Sonst könnte es sein, dass ich Ihr Magazin nicht mehr lese, weil ich erbost bin."

Beispiele

Hier trotz alledem ein paar hilfreiche Vokabeln und Redewendungen:

موباراك (Muh-Barak): Kuhstall

كنك-برك (Kanack-Barack): Asylantenheim

ألّملّشن (Allemallachen): Fotograf beim Gruppenbild

أهلّبد (Ahallabad): Hallenbad

أهلّبدونده (Ahallabadohnedach): Ein Freibad

مهملهلّبد (Machmalahallabad): Ein Schwimmbadbauer

خبزت هذا (Bagdad): Befehl des Bäckermeisters an seinen Azubi

خبزت مجنونة (Bhagwahn): Arbeitswut eines Bäckers

مهمهلّ (Machmahall): Tontechniker

منودمهدا (Mannwadamahaada): Glatzkopf

جعلت شجاعة (Machmut): Kampfruf

مهملالاه (Machmallallah): Disc Jockey

هسماكافادا (Hasmagaffada): Roadie

مهملالا (Machmalala): Sänger

مهمهِل (Machmahell): Lichttechniker

جهاد‎ (Dschihad): eigentlich dschee(s)hard = reifes, hartes Käseprodukt

بدوي‎ (Beduine): Händler im Bettenfachgeschäft

مدرسة (madrasa): Verkäuferin im Bettenfachgeschäft

لققققكك(Hachamachul): "Ruderboot"

نيك امك(nik amok): Nick läuft Amok

لك شو (lak shu): Lackschuh

Koranübersetzung

Hier gibt es endlich mal Alarm für Cobra 11! Endlich was für ganze Kerle, die anpacken können und den kaputten Fernseher nicht heile quatschen wollen:

Quran5/38 Der Dieb und die Diebin - schneidet ihnen die Hände ab, als Vergeltung für das, was sie begangen, und als abschreckende Strafe von Allah. Und Allah ist allmächtig, allweise.

Das ist natürlich nur eine Version von Übersetzungen. Das hängt davon ab, für wen die Übersetzung bestimmt ist. In der Ausgabe "Koran für leichtgläubige Kartoffeln" wird zB. aus "Kopp abhacken" "ein ernstes Wort reden" oder aus "mache ihn zu deinem gefügigen Sklaven" wird "setze ihn in Zahlungsverzug und beantrage fristgerecht einen Mahnbescheid".

Auszug aus einem Interview

Moderatorin Anke Hlauschka: Was ist denn mit der berühmt-berüchtigten Sure 4, Vers 34: "Und wenn ihr fürchtet, dass Frauen sich auflehnen, dann ermahnt sie, meidet sie im Ehebett und schlagt sie"?

Houaida Taraji: Das ist symbolisches Schlagen. Das ist nur zur Rettung der Ehe, um es wirklich symbolisch zu sagen, wenn diese Maßnahme erst mal das Ermahnen, die Familien herbeiziehen, über ... über die Probleme reden, dann das Meiden, das kann also bis zu Monate, also Wochen und Monate gehen, dass man sich aus dem Weg geht, aus der ..., also das ist eher ein Vers, um zu sagen, Gewalt ist verboten. Das ist eher ein Vers, der die Gewalt einschränkt.

Moderatorin Anke Hlauschka: Also, wenn da steht "Schlagt sie", dann ist es ein Vers, dass Gewalt verboten ist?

Houaida Taraji: Genau. Das ist ein symbolisches Schlagen.

Moderatorin Anke Hlauschka: Aha.

Houaida Taraji: Also wenn gar nichts mehr hilft und man wirklich merkt, das ist die einzige Methode, wenn man sagt, aha, ich möchte meine Ehe retten, ich kann mit einem symbolischen Schlag vielleicht diesen Schritt damit dadurch erreichen, dann ist es erlaubt, aber selbst dann, wenn man sieht, es hat keinen Zweck mehr, Scheidung ist ja auch im Islam erlaubt, und ich denke, wenn da wirklich die Koran-Richterin, wie sie so genannt wird, nach islamischem Recht handeln würde, dann hätte sie auch ... dann müsste die Frau nicht ein Jahr abwarten, das Trennungsjahr abwarten, dann hätte sie nach vier Monaten schon geschieden werden können.

Moderatorin Anke Hlauschka: Aber ... um es ganz klar zu sagen: als letztes Mittel kann schon auch ... kann's schon Schläge geben?

Houaida Taraji: Symbolisch. Nein. Kein Schlag. Das ist ein symbolisches Nur-Ermahnen. Das ist somit ... das gibt es auch so ... diese berühmte Zahnbürste, mit der man dann drohen darf.

Moderatorin Anke Hlauschka: Wie ist das? Das habe ich nicht verstanden.

Dann passt das ja wieder! Wenn ihnen das Navi im Auto sagt, dass sie "in 200 Metern links in die Schürmannstraße abbiegen sollen", dann müssen sie geradeaus fahren! Das war doch nur ein "symbolisches Abbiegen"!!! Wenn sie von der netten Dame vom Jugendamt ermahnt werden, der kleinen Chantalle etwas zu essen zu geben, bevor sie ihr Hartz IV in der Kneipe versaufen: Lassen sie es! Lassen sie die Kleine ruhig hungern, denn es war doch ein "symbolisches Essen" gemeint.

Wenn Ihnen demnächst also ein Brief von der Uni in die Bude segelt, dass Sie zwangsexmatrikuliert wurden, weil Ihr Abiturzeugnis gefälscht ist, Sie keine einzige Prüfung bestanden haben und noch acht Semesterbeiträge ausstehen: Nur ruhig Blut! Das ist nur eine symbolische Zwangsexmatrikulation! In diesem Sinne: Ab ins Bett! Morgen ist schließlich Abschlussklausur in Logik...

Bekannte Araber