Spielplatz

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sandkasten-Gangster: „Geld oder Leben!“

Traditioneller Treffpunkt der deutschen Pädophilen-Gemeinschaft ist der Spielplatz.

Tatort[Bearbeiten]

Scientology-Spielplatz zum Wiedergeborenwerden

Menschen im Alter von 0 bis 5 Jahren werden dort oft in großen Gruppen angetroffen. Dort herrscht das organisierte Verbrechen, ein Augenzeuge berichtet:

"Es war Mittag, ich machte meinen täglichen Spaziergang im Park als ich plötzlich eine 2-Euro-Münze am Rande des Spielplatzes erblickte. Ich wollte sie aufheben und bin in die Falle geraten: Hunderte kleiner Menschen stürmten auf mich zu und verknüppelten mich mit Ästen und sonstig stumpfen Objekten. Es war schrecklich. Als ich wieder zu mir kam war meine gesamte Kleidung entwendet, sowie deren Inhalt. Ich musste nackt nach Hause laufen! Scheiß Kinder!

"Dies ist kein Einzelfall", so die Kripo Schlumpfhausen, "es werden jährlich mehrere Spaziergänger auf heimtückische Weise überfallen und ausgeraubt. Die Täter sind meistens kleinwüchsige Arschlöcher die schon vor Jahren von ihren Eltern ausgesetzt wurden."

Allgemein[Bearbeiten]

Im Allgemeinen dient der Spielplatz zur Zeitverschwendung aller Eltern und Kinder. Es macht wohl kaum Sinn den halben Tag damit zu verbringen, seine Brut auf einem kleinen Plätzchen frische Luft schnappen zu lassen. Die gehören in den Käfig wie die Katze in den Ofen!

Folgende Aktivitäten sind dort möglich:

Mehr ist auch nicht möglich, da Vater Staat sich weigert ein wenig Geld rauszurücken.

Sonstiges[Bearbeiten]

Auch bekannte Gesichter wie Sido oder Fler besuchen regelmäßig die Spielplätze der Ghettos. Möglicherweise wird dort mit Süßigkeiten gedealt. Es wird gemunkelt dass dort "Schokolade" im Umlauf sei. Doch auch Brausetabletten sollen schon vereinzelt auf Berliner Spielplätzen von den Aggro-KIDS, Partner von Sido, vertickt worden sein.