Olympia

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Graphische Darstellung der Anzahl der entdeckten Betrugsversuche. Wie man sieht können die Afrikaner am besten bescheißen

Als Olympia bezeichnet man eine alte Schreibmaschine bzw. auch die Exportversion des Opel Rekord mit Westausstattung. In neuerer Zeit wird der Begriff Olympia jedoch in zunehmendem Maße auch für einen internationalen Doping-Contest unter hässlichen jungen Menschen verwendet.

Entstehung[Bearbeiten]

Als 500 Jahre v. Chr. der Gott der Griechischen Sagenwelt Zeus genervt war vom ewigen Rumsitzen in seiner Höhle im Berg Olymp beschloss er, dass das Volk mal was lustiges für ihn machen könnte. Besonders lustig fand Zeus sportliche Wettkämpfe, weil man da so gut schummeln konnte. In all seiner Allgewalt gründete er kurzerhand das erste allgemeine Olympische Kommitee und beauftragte dieses, alle vier Jahre eine Menge Geld auszugeben, um den geschicktesten Betrüger Griechenlands zu küren. Die Menschen hatten ohnehin genug vom ständigen Krieg führen und nahmen die Idee dankbar auf, wodurch die Veranstaltung ohne größere Veränderungen bis heute in regelmäßigen Abständen stattfindet.

Inhalt der Olympischen Spiele[Bearbeiten]

Es gab schon damals jede Menge verschiedene Disziplinen, die beliebtesten waren:

  • Bisekstuphorbie (heute Biathlon): Sportler versuchten so schnell wie möglich einen Partner zu finden. Es gewann derjenige, welcher zuerst den Gegnern fünf schwarze Flecken geschlagen hatte. Wenn jemand es mit einem Schlag nicht schaffte, musste er von seinem Gegner einen Straf-Schlag kassieren.
  • Abpharth (heute Abfahrt) : Sportler mussten den Berg Olymp herunterfahren und dabei verschiedenen, ekeligen, dreckigen, schmutzigen, manchmal auch schönen, natürlichen, zusammengebauten, vorher nicht ausprobierten, zum Teil perversen Hindernissen auszuweichen.

Der Sieger gewann die heiß ersehnten Medaillen:

Verantwortliche[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]