1 x 1 Goldauszeichnung von Lt. Simpson

Gammelfleisch

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel Dieser Artikel beschreibt das gammlige Fleisch, das unlängst in aller Munde war. Für ähnlich muffige geistige Nahrung siehe Gammelbildung.

Gammelfleisch entspricht von der Konsistenz her unbehandeltem Schweinefett und ist das Hauptexportprodukt Bayerns und eine der größten Einnahmequellen des Freitstaats. Die Menge des im Freistaat im Umlauf befindlichen Gammelfleisches erhöhte sich im Jahr 2006 kurzzeitig. Das Hauptexportziel stellen gewisse Billig-Dönerbuden in Berlin dar.

Ursprung[Bearbeiten]

Gammels, ein mit dem Kamel verwandtes Tier. Heute wird es vor allem in Bayern hergestellt. Das ursprüngliche Gammelfleisch hat meist sehr lange herumgegammelt und konnte sich nicht entscheiden, was es mal werden wollte, bis es beinahe zu spät war. Zum Glück fanden sich noch ein paar aufrichtige Drehschabfleischproduzenten und Kleinhackindarmhüllenpresser, die sich seiner annahmen, so das es zu einem produktiven Teil der Gesellschaft wurde und den Ärzten und Leichenbestattern zu vollen Auftragsbüchern verhalf.

Neuste wissenschaftliche Untersuchungen des Institutes für Ontoaidetik der Universität in Upsala haben ergeben, das Gammelfleisch zu 90% aus Luftschlangen besteht. Das Gammelfleisch wird in speziellen Landwirtschaftsbetrieben, z.B. Hühner-KZs, hergestellt. Der Herstellungsprozess ist genau geregelt und wird vom Bayerisches Ministerium für Gammelfleisch (BMG) strengsten überwacht.

Produktion[Bearbeiten]

Das Fleisch muss ab Verfallsdatum mindestens drei Jahre tiefgekühlt werden. Dann muss es aufgetaut werden und erneut für vier Wochen eingefroren werden. Danach wird es erneut abgetaut und für zwei Wochen in der Sonne gelagert, anschließend wird es umetikettiert. Erst dann darf das Gammelfleisch in den Handel gelangen.

Hauptabnehmer sind Edeka sowie in einigen rückständigen Teilen Ostdeutschlands die H.O.. Daneben reißen sich Fast Food Ketten, wie z.B. McDonalds oder Dönerbuden, um das Gammelfleisch, aber mehr und mehr herkömmliche Supermärkte steigen ins Gammelsegment mit ein. Das Gammelfleisch wird auch als eine Spezialität in Deutschland erkannt. Die Käufer kaufen kein normales Fleisch mehr sondern nur noch Gammelfleisch da in der heutigen Zeit erzählt wird, dass Gammelfleisch ziemlich gesund ist. Bei Zuwiderhandlungen gegen den genau geregelten Herstellungsprozess drohten harte Strafen, z.B. Entzug der Gammelfleischproduktionslizenz (GPL).

Gammelfleischskandal[Bearbeiten]

2006 erschütterte ein Gammelfleischskandal die deutsche Gesellschaft. Gammelfleisch soll angeblich gesundheitsschädigend sein, dies behauptet z.B. die Vegetarier-Mafia. Mitglieder dieser terroristischen Vereinigung wollen weder Fisch noch Fleisch essen. Der sogenannte Gammelfleischskandal führt vorrübergehend zu einer ernsthaften Krise bei der Herstellung. Soll man etwa Gammelfleisch zu Katzenfutter oder zu fettarmer Diätwurst weiterverarbeiten? Da haben wir den Salat. Dann doch lieber mal ab und zu eine Katze zerhacken.

Durch den Gammelfleischskandal ist sichergestellt, dass Dönerbuden ihre Ware demnächst noch günstiger anbieten können. Denn das viele Gammelfleisch, das derzeitig massenhaft aus dem Verkehr gezogen wird, kann bald nochmal günstiger erworben werden, nach dem es wieder aus den Containern geholt wurde.

Am 10.02.2007 wurde um 20 Uhr 11 in einem Gruppengespräch unter Skype eine vergammelte Person entdeckt die von zwei vollkommen verrückten Personen gekocht wurde. Beim Kochen wurde entdeckt, dass es sich um Gammelfleisch handelte. Der Händler schweigt zu dem Vorfall, doch sind Ermittlungen eingeleitet worden.

Ende Juni 2007 sind in Bayern vermehrt unlizenzierte Gammelfleischfabriken aufgeflogen, die sich selbst "Friedhöfe" nennen. Nach bisherigem Ermittlungsstand will der Bundestag in ganz Deutschland mehr als 50.000 Exhumierungen veranlassen, um anonymen Quellen, die vor einer Gammelfleischdumpingmafia namens Kirche warnen, nachzugehen.

Die Regierung hat, um das Gammelfleischproblem schnellst möglich zu lösen,neulich der Bevölkerung geraten, schneller und mehr zu verzehren!

Eine besondere Form unkenntlich gemachten Gammelfleischs wird in Mensen gereicht. Sie führt bei dauerhafter Ernährung zu einer bleibenden Mensamembran.

Gammelfleisch-Sammelstellen[Bearbeiten]

In allen Städten wurden von fürsorglichen Behörden Gammelfleisch-Sammelstellen eingerichtet. Bringen Sie bitte alles was in ihrer Wohnung stinkt zu diesen Sammelstellen. Sollte etwas davon kein Fleisch sein, wird es vom Fachpersonal aussortiert. Alte Socken und Schlüpfer werden mittwochs von kik abgeholt und zu den Lagerverkaufsmodehallen gebracht. Ihr abgegebenes Fleisch wird von Fliegen und Maden separiert und anständig behandelt, bevor es an Großhändler verkauft wird. Nur so ist eine Versorgung der Verbraucher mit Döner und mariniertem Grillfleisch in Supermärkten sicher gestellt.

PS:[Bearbeiten]

Für Rezepte und Serviervorschläge zum Thema Gammelfleisch einfach an die örtliche Uralt- und Faulfleischverwertungsstelle wenden. Die helfen ihnen gerne weiter mit nützlichen Koch-Tipps aus Tante Emma's altem "Kochspaß mit Faulem und Schimmligen" - Kochbuch.

Nicht zu verwechseln mit[Bearbeiten]