Magie

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meinten Sie: Maggi ?

Nichts als Magie...

Unter Forschern gilt Magie als eine besondere Form der Krankheit Syphillis, welche durch Geschlechtsverkehr mit einer infizierten Person hervorgerufen wird. Magie als tödlich zu bezeichnen, trifft nicht ganz zu, denn Magie ist für Passanten schädlich jedoch nicht für das eigentliche Opfer. Das Getränk "Magic Man" erhielt seinen Namen durch die magischen Dinge, welche die Käufer nach dem Konsum sahen, wodurch der Grundstein für die sog. "MagicMerch" (Fachsprache: Merchandising ) gelegt worden ist.

Wie wirkt Magie?[Bearbeiten]

Die Krankheit hat eine Wirkung auf atomarer Basis, bei welcher sich die Atome teilen und die Hälfte einen Weg aus dem Körper sucht, um in andere Gehirne einzugreifen, und diese zu vernichten. Die wissenschaftliche Formel heißt 0+H:2=0H,5 (0+Hirn:2=0Hirn) Sehr gefährlich ist es vor allen Dingen dadurch, dass sich das Gehirn des Opfers dadurch spaltet. Grundsätzlich tritt Magie in 3 Formen auf:

  1. Feuermagie
  2. Wassermagie
  3. Dunkle Magie

Feuermagie[Bearbeiten]

Die Feuermagie wird auch als Selbstmord-Magie bezeichnet, weil sie ihr Opfer durch einen Angriff auf das Gefühlszentrum vorgaukelt, überall Sonnenbrand zu haben, obwohl in echt keiner vorhanden ist. Bekanntestes Opfer war wohl der Papst Klemens MCXIV, welcher aufgrund der Feuermagie vom Pisaturm in Pisa sprang, und selbstverständlich nicht überlebte. Die psychische Wirkung der Feuermagie ist noch harmlos gegen die physische: Es bilden sich lauter Mückenstiche und eins der beiden Augen wird zu einer Hand umgebildet. Wenn diese Form der Magie einen Menschen, namens Lu-Ser ereilt, sollte er sich eines Brettes bemächtigen und kurzen Prozess machen!

Wassermagie[Bearbeiten]

Die Wassermagie ist relativ harmlos, doch denkt das Opfer, es wäre ein Fisch. Auch hiervon wurde ein Papst befallen, Papst Benedickt MMMMMCCXXXIV, welcher noch heute im vatikanischen Aquarium schwimmt. Doch auch bei der Wassermagie gibt es physische Effekte: Die Augen tränen 24²/³ Stunden am Tag, und das Opfer schwitzt ca. 5 Liter am selbigen.

Dunkle Magie[Bearbeiten]

Ist bis auf das Erblinden und das Sterben beim Essen eigentlich ganz harmlos.

Wichtige Persöhnlichkeiten[Bearbeiten]

Der magisch-kranke Gandalf war einer der ersten Forscher, doch auch Einstein und Ian Flemming waren sehr wichtig. Im Jahre 1934 gelang diesem der Durchbruch, indem er den Motorradhelm erfand.

Hilfe[Bearbeiten]

Jeder Arzt sollte eine Medizin namens Literatur bereithaben, und die Bedienungsanleitung sollte SEHR sorgfältig durchgelesen werden. Bei Nichtlesen droht Unkenntniss über die Krankheit, dies kann zum Tod führen. Die Wirkung der Medizin besitzt folgende Formel: 0+H:2=0H,5x2=1H Doch auch ein guter Motorradhelm sollte helfen, da das Opfer so keine Atome freisetzt, die anderen schaden können. Fahrrad- oder Mofahelme sind gänzlich ungeeignet.

Auch eine gute Pistole kann von der Krankheit erlösen, aber das sollte die letzte Möglichkeit sein. Schließlich gibt es auch noch Fernsehsendungen, die die Magie ins Lächerliche ziehen und den Betroffenen somit mental von der Nichtexistenz überzeugen.