Microsoft Flight Simulator

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Microsoft Flight Simulator ist ein typisch amerikanisches Spiel aus dem Hause Gates. Man kann dabei detailliertes Luftfahrtgerät durch wenig detaillierte Städte steuern. bei Städten in den USA sind alle Gebäude und Flughäfen sehr detailliert. Dabei ist jeder Flughafen in Afghanistan praktisch nur eine Lande- und Startbahn. Bei älteren Versionen ist alles noch normal, bei der neuesten, dem Flight Simulator X bei der Installation sofort ein Windows-Virus losgeschickt wird. Das passiert allerdings nur bei Computern, die kein Windows haben. Heute dient der Flight Simulator auch als Terroristenausbildungsprogramm.

Entwicklung

Der erste Flight Simulator wurde-obwohl er Microsoft heißt-von Apple entwickelt und später von Microsoft teilweise aufgekauft. Seitdem wird er ständig weiterentwickelt.

Versionen

Flight Simulator (1982)

Der Urtyp des MFS - typisch amerikanisch: Es gab ein Flugzeug, das man nur vom Cockpit aus steuern konnte - was nicht sehr detailliert war. Die Instrumente konnte man nicht ablesen. Die Zeiger bewegten sich zwar, aber oft immer gleichmäßig hin und her.

Flight Simulator II (1983)

Bei dieser Version wurde zum Vorgänger fast nichts verändert - fast nichts. Es wurde ein neues Flugzeug (der Learjet) hinzugefügt. da das Spiel von Microsoft war, konnte man das Privatmodell von Bill Gates fliegen. Er wurde Gates Learjet genannt, obwohl er gar nicht von Microsoft war. Des Weiteren wurden neue Städte hinzugefügt und die Landschaft verbessert.

Flight Simulator 3.0 (1988)

Die erste vollständig von Microsoft entwickelte Version. Er erhielt einige neue Funktionen und wurde nur für Windows Dos und erstaunlicherweise auch für Apple herausgegeben. Weil Microsoft so faul war, wurde diesmal vollständig nicht verändert.

Flight Simulator 4.0

Er entstand im Zeitalter von Windows Dos als die Welt noch eine bessere war. der Flight Simulator wurde komplizierter. Benutzer ohne Grundkentnisse In Geografie hatten bei dieser Version die Arschkarte gezogen. Denn die Welt wurde komplizierter. Die Nachfrage nach mehr Flugzeugen wurde auch erfüllt: es gab einen "Aircraft-Editor", bei dem man Flugzeuge selber erstellen konnte. Also nach dem Motto: "Macht euren Scheiß doch selber".

Flight Simulator 2004

bei dieser Version gibt es ein paar klitzekleine Änderungen: Es gibt den ein Upgrade, bei dem dann den Flugzeugen Tragflächen abfallen können oder ähnliches passiert. Außerdem gibt es (bereits mit eingefügt) das Flugzeug-Schach, bei dem man Überdimensionale Schachfiguren kaputtfliegen kann. Der schwierigste Level dabei ist der letzte, hier kommen die Türme dran...

Flight Simulator X

Hauptartikel Microsoft Flight Simulator X

Der Flight Simulator X ist die neueste Version des Winzigweich Flugsimulators. Diese Version unterscheidet sich in 3 Punkten vom Vorgänger:

  • 1. Es gibt jetzt eine Karte der Landschaft, allerdings muss man diese als Upgrade aus dem Internet herunterladen(Kosten ca. 200€). Die Karte ist NICHT detailliert genug, um überhaupt irgendwas zu erkennen.
  • 2. Man kann nun im neuen "Aircraft-Shop" neue Waffen, Flugzeuge und Flugzeugteile erwerben. Das Geld bekommt man für das erfüllen von total sinnlosen Missionen im neuen Missionsmodus.
  • 3. Man kann nun im sog. Missionsmodus mehr oder weniger sinnvolle Missionen erledigen. Zur Auswahl stehen verschiedenste Themen wie z.B. Passanten abknallen oder Gebäude in die Luft zu jagen. Als Belohnung gibt's Geld, dass man im Aircraft-Shop wieder ausgeben kann.
Warum Bill Gates reich ist
Fehlermeldung2.JPG
Any.jpg

BetriebssystemeProgramme und AnwendungenWeiterer Unsinn