Ruhezustand

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Beim Ruhezustand (nicht zu verwechseln mit Ruhestand) handelt es sich wiedermal um ein Feature des unbeliebtesten Unternehmens der Welt, Microsoft.

Sinn

Die Fehlermeldung

Der ursprüngliche Sinn des Features war es den Benutzer von Windows das Arbeiten zu erleichtern, indem deren Betriebssystem endlich in den verdienten Ruhezustand versetzt wird.

Aufgrund der Unternehmensrichtlinien war dies jedoch nicht gestattet und man baute einfach einen Fehler in den Ruhezustand ein.

Der Ruhezustand wenn er keinen Fehler hätte…

Die Funktionsweise des Ruhezustandes war im Prinzip ganz einfach. Bei der Durchführung sollte der gesamte Inhalt des Arbeitsspeichers auf die Festplatte geschrieben werden um so beim nächsten Starten des Rechners alles so vorzufinden wie vor dem Abschalten. Das Hochfahren dauert auch nicht so lange wie wenn man Windows konventionell herunterfährt nach Benutzung des Ruhezustandes.

Der Ruhezustand wie er ist…

Leider wurde dieses ursprünglich geniale Feature verstümmelt, so dass in etwa 80% aller Fälle der Benützung, die Fehlermeldung „Nicht ausreichend Systemressourcen, um die API abzuschließen.“ (siehe Bild rechts) kommt und der Ruhezustand nicht funktioniert.

Dies ist jedoch nur bei Systemen mit 1 GB RAM oder mehr der Fall, weil die Programmierer beim Einbauen des Fehlers einen Fehler gemacht haben.

Ein besonderes Teilfeature hierbei ist, dass das System nach dem Aufwecken für etwa 5 min so langsam ist, dass es fast nicht benutzbar ist, da Windows der Meinung ist, einige Speichersegmente wären ja schon seit langer Zeit nicht mehr benutzt worden (was logisch ist wenn der PC ausgeschaltet ist) und diese umgehend auslagert und im selben Zug wieder zurück in den Speicher holt. Und dieser Vorgang kostet halt ein bisschen Systemressourcen.

Siehe auch

Standby

Warum Bill Gates reich ist
Fehlermeldung2.JPG
Any.jpg

BetriebssystemeProgramme und AnwendungenWeiterer Unsinn