Duschkopf

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der unter dem Duschkopf-Syndrom leidende Tung-Tse Mao aus China

Der Duschkopf ist das sichtbare Symptom des vererbbaren Duschkopf-Syndroms und zeichnet sich vor allem durch Verformung des Schädels aus.

Das Duschkopf-Syndrom ist weltweit extrem selten und trat bislang lediglich im ostasiatischem Raum auf. Es wird spekuliert, dass es möglicherweise mit dem Verzehr von Eisenpfannen, wie sie im originalen Wokgemüse Verwendung finden, zusammenhängt.


Anatomie

Menschen mit Duschkopf-Syndrom haben einen flachen Schädel, der von vielen Hohlräumen durchsetzt ist. Größter Hohlraum befindet sich an der Stelle, an der sich bei gesunden Menschen normalerweise die Hypophyse befindet, wie auch der Hirnlappen, der für dreidimensionales Sehen zuständig ist, und ein Teil des Innenohres.

Überdies befinden sich ihre Tränendrüsen nicht an den Augen, sondern sind in einer Vielzahl über die Gesichtshaut verstreut. Dies führt dazu, dass, wenn Duschköpfe weinen, sie alles vollsauen.

Im Allgemeinen sind Menschen mit Duschkopf-Syndrom aufgrund ihres relativ schmalen Halses häufig von Atemwegserkrankungen betroffen und können auch nur unter größten Schmerzen erbrechen.

Ein Duschkopf löste ebenfalls die starken Verletzungen Robin Hoods an seinem Rektum aus an der er verstarb.

Verhaltensauffälligkeiten

Durch die anatomischen Anomalien liegen bei Patienten geistige Behinderungen vor. Der durchschnittliche IQ liegt bei etwa 23, welcher dem einer überreifen Birne enspricht.

Des Weiteren haben Duschköpfe psychische Zwänge. So is der Zwang edle Anzüge zu tragen weit verbreitet. Ebenso tritt hin und wieder der Zwang auf Luftgitarre zu spielen, sogar, wenn gar keine Musik läuft.

Lebenserwartung

Die Lebenserwartung von Duschköpfen sind sehr gering und werden auf etwa 25 bis 30 Jahre geschätzt. Derzeit ältester noch lebender Duschkopf ist mit einem Alter von 28 Jahren der Südkoreaner Myun Ji-Som.

Dies liegt vor allem daran, dass Duschköpfe relativ schnell verkalken und irgendwann einfach vergessen zu atmen oder sonstige elementare Dinge zu tun. Da ihre alltäglichen Tätigkeiten generell nicht weit darüber hinausgehen, ist die Dauer einer Demenz nur sehr gering.