Organisation

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Organisation ist nicht - wie man vielleicht vermuten könnte - eine Gruppe gleichgesinnter Personen, die ein gemeinsames Ziel verfolgen (denn diese Definition trifft eher für eine Partei zu). Vielmehr sind in der Überlieferung seit dem Entstehen der Welt folgende Definitionen gebräuchlich:

Definition 1[Bearbeiten]

Eine Organisation ist ein Team von Chirurgen, die sich ein nicht ganz legales Geschäft aufgebaut haben, in dem sie mit sog. "Ersatzteilen" am Schwarzmarkt handeln. Diese Teile nennt man dann umgangssprachlich "Organe" - die ihrerseits wiederum nicht mit jenen grün bis blau angezogenen Radar-Kontrolleuren und Strafmandat-Ausstellern verwechselt werden dürfen!

Definition 2[Bearbeiten]

Die Organisation ist der perfekte Zusammenbau einer Orgel. Da man dabei sehr systematisch Vorgehen muss, sind heute nur mehr sehr wenige Menschen überhaupt in der Lage, eine gelungene Organisation durchzuführen.

Gute Organisatoren müssen mit kleinen und großen Pfeifen gleich gut umgehen und sie gekonnt zur Disziplin erziehen.

Mancher Lehrer könnte selbst von einer solchen Person noch etwas lernen, um die Pfeifen in der Klasse zu kontrollieren.

Definition 3[Bearbeiten]

Organisation war der frühere Name der germanischen Kraut-Rock-Band Kraftwerk. Da sie es damals jedoch organisatorisch nicht so gut drauf hatten und gleichzeitig den Anschlag auf Tschernobyl vorbereiteten, änderten sie ihren Namen.

Definition 4[Bearbeiten]

Eine Organisation ist eine Vereinigung mehrerer Personen, meist Menschen, die ein bestimmtes Ziel verfolgen (sei es Weltherrschaft oder freie Liebe in der Öffentlichkeit).

Organisationen werden von einer oder mehreren Personen gegründet, oft schließen sich weitere Irre an. Erreichen Organisationen ihre Ziele, lösen sie sich oft auf. Manche Organisationen bestehen jedoch über viele Jahre hinweg und erlangen deshalb mit der Zeit einen gewissen Kultstatus (z.B. Stupidedia oder die Heilige Zwick-Allianz), während andere nie so richtig über ihre "Stammtischphase" hinaus kommen, ihre Ziele in kürzester Zeit aus den Augen verlieren (z.B. Greenpeace) oder eigentlich erst gar nicht zu organisieren begonnen haben.