Axel-Springer-Verlag

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Obernazi

Der Vorsitzende hält eine Rede

Vorsitzender Adolf Hitler
2. Vorsitz Joseph Goebbels
Angestellte 60% aller Neonazis
Umsatz Zu Viel

Die Axel Springer AG (aka Die Achse des Bösen) ist ein Verlag, welcher es sich zu Aufgabe gemacht hat, den Durchschnitts-IQ der Deutschen um mindestens 99% zu senken. Dies würde in etwa dem IQ eines durchschnittlichen Amerikaners entsprechen. Geführt wird der Verlag von Adolf Hitler. Sein Stellvertreter und hauptverantwortlicher für die Inhalte ist Josef Goebbels. Dieser ist außerdem auch Chefredakteur der Blöd-Zeitung. Angestellt sind ausschließlich Nazis und andere Geisteskranke Irre.

Warum Volksverdummung?

Der Axel-Springer-Verlag arbeitet für die NSDAP CDU/CSU . Diese hat aber festgestellt, dass intelligente Menschen sie nicht wählen. Das war natürlich doof, da ja immer weniger Leute an die Kirche glaubten, und so der Durchschnitts-IQ immer weiter anstieg. Also beauftragte man den Axel-Springer-Verlag damit die Leute dumm zu halten. Man versuchte die Leute mit übergroßen und extrem sinnlosen Überschriften und nackten Frauen auf der 1. Seite anzulocken.
Und es funktioniert!

So bleibt das Volk dumm (Naja eigentlich wird es noch viel dümmer als es jemals war) kann die CDU in aller Ruhe weiter am Überwachungsstaat basteln. Nicht wahr, Herr Mielke ?

Wie kann man sich vor der Rückverdummung schützen?

Der Axel-Springer-Verlag steckt leider in viel zu vielen Medien mit drin. Am besten sie verkriechen sich in einem Zimmer ohne Fenster und irgendeinen Kontakt zu Außenwelt und hoffen, das vielleicht mal wieder jemand mit dem Feuerzeug an dem Verlagshaus rumspielt. Oder sie lesen einfach das Impressum bevor sie eine Zeitschrift kaufen und glauben nicht jeden Scheiß, den man ihnen vorsetzt.

Bessere Zeitungen & Sites sind zum Beispiel die TAZ & taz.de, die Süddeutsche Zeitung, das Titanic-Magazin und das LTB (Lustiges Taschenbuch, auch bekannt als Mickymaus-Heft)... na sie sehen schon, eigentlich ist alles besser. Außer die Sun - die ist genau so scheiße.

Bekannte Erzeugnisse

Dieser Hinweis sollte auf allen Zeitungen des Verlags stehen

Die Blöd

Die Blöd-Zeitung ( Häufig fälschlicherweise Bild-Zeitung genannt) ist die Zeitschrift, an deren Richtigkeit wirklich nur Leute glauben, die sowieso schon einen IQ im Minusbereich haben. Sie dient lediglich dazu die Leute dumm zu halten und gegen Ausländer, Linke und alle möglichen Minderheiten (außer Neonazis) zu hetzen. Die meisten "Journalisten" werden direkt aus der Irrenanstalt rekrutiert. Die Blöd ist wohl der bekannteste Haufen Scheiße den der Axel Springer Verlag jemals hervorgebracht hat. Aktueller Chefredakteur ist Josef Goebbels.

Da das Konzept sehr zu einfach zu übertragen ist, sind mit den Jahren viele Unterguppen der Blöd entstanden, wurden im Namen aber leicht modifiziert um den Konsumenten zu verwirren:

  • Auto BILD
  • Alt Auto BILD
  • Sehr Alt Auto BILD
  • Geil tiefergelegt Auto BILD
  • BILD der Frau
  • Frau im BILD
  • BILD mit Frau
  • Geile Frauen BILDerXXX
  • Sport BILD
  • Fußball BILD
  • Computer-BILD
  • Audio-Video-Foto-Fernsehen-Gartenarbeit-Parkettleger-BILD
  • Süße-Tier-BILD
  • Tier-Pornographie-BILD

und als Ableger für die Umsatzexplosion:

  • Auto-Frauen-Sport-Fußball-Gartenarbeit-Pornographie-Hundewelpen-BILD

Blöd.de

Blöd.de ist für Leute gemacht die sogar zu blöd sind sich die Druckausgabe zu kaufen, aber sich trotzdem Internet leisten können. Mit Blöd.com, der englischsprachigen (Bemerkung für Bild Leser: Englisch ist die Sprache die Harris Pilton spricht) Version von Blöd.de hat der Axel Springer Verlag vor kurzem den Versuch gestartet auch den Rest der Welt zu verblöden.

Die Welt

Die Welt ist ein weiteres Erzeugnis des Verlags.
Sie ist für Leute gemacht, deren IQ sich noch in einem normalen Bereich befindet, und verbreitet nicht ganz so viel Scheiße wie die Blöd-Zeitung. Sie dient, genau wie alle anderen Zeitschriften des Verlags, dazu, den Leser über kurz oder lang zum Blöd-Leser zu machen.

Metal Hammer

Die Zeitschrift Metal-Hammer soll,wie der Name schon sagt, Menschen aus der Metal-Szene ansprechen. Allerdings merkt man beim lesen sofort, das die Redaktion keine Ahnung hat und alles irgendwo abschreibt.

Springer-Verlag

Springer Science+Business Media S.A (auch der einzig wahre Springer-Verlag) wurde Jahrhunderte vor dem Axel-Springer-Verlag gegründet und ist nach dem Schach-Pferd benannt. Er bringt alle Wissenschaftsbücher heraus. Der Springer-Verlag hat dem Axel-Springer-Verlag die Namensrechte noch nicht streitig gemacht, da keiner der Nerds in der Leserschaft auch nur an den Axel-Springer-Verlag denken würde, wenn sie das Wort "Springer" hören.