Douglas Adams

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Douglas Adams

Douglas Adams (*11.März 1952 in Cambridge, Vereinigtes Königreich; seit 11. Mai 2001 zusammen in einer WG mit Elvis Presley) ist ein englischer Starautor und Handtuchfetischist. Er gilt als der Erfinder der Zahl 42 und hat auch sonst einige Räder ab. Seine bekannteste Buchreihe trägt den Titel Per Anhalter durch die Galaxis. In seiner Freizeit rennt Adams gerne durch die Natur und beobachtet hässliche Viecher, wie das Aye-Aye (zu deutsch: Fingertier), das wirklich und wahrhaftig unglaublich beschissen aussieht.

Leben[Bearbeiten]

Adams wurde in eine so genannte Patchwork Familie hinein geboren, folglich kannte er nur einen Bruchteil seiner Geschwister und Eltern. Im Alter von sieben Jahren wurde er überraschenderweise eingeschult. Dann lernte er schreiben, was ihm später zum Verhängnis werden sollte - Adams schrieb so verschissen gut, dass er einen Großteil seines Lebens von nackten Nerd-Groupies verfolgt wurde. Bis heute hat sich Douglas Adams nicht von den durch diese Anblicke entstehenden Schäden erholt.

Dementsprechend täuschte Adams am 11. Mai 2001 einen Herzinfarkt vor und floh kurz darauf in einem selbst gezimmerten Raumschiff auf den Stern Beteigeuze. Dort brannte sein Gefährt wie erwartet ab, weshalb er sich zu Fuß aufmachte und seinen guten Freund Elvis Presley in einer Nachbar-Galaxie besuchen ging. Elvis und Douglas spielten gemeinsam mehrere Runden Mensch ärgere dich nicht, dann tranken sie eine Flasche Janx-Geist und gründeten ihre bis heute existente Wohngemeinschaft unter dem Namen "Elvis and Douglas - best friends forever and longaaaa!".

Adams über sich[Bearbeiten]

In einem Interview mit irgendeiner coolen, amerikanischen Zeitung sagte Adams einmal, dass ihm der Rummel um rotfarbige Handtücher unglaublich auf die Nerven gehe - jeder wisse doch, dass blau die einzig wahre Farbe für ein geiles Anhalter-Handtuch sei. In einem Interview mit einer anderen, weniger coolen amerikanischen Zeitung widerlegte er diese Aussage, gab lila-blass-blau mit gelben Sternchen als einzig wahre Handtuchfarbe an und betonte im selben Atemzug (ernsthaft: er sagte das alles, ohne dazwischen zu atmen), dass er für die Erfindung der Zahl 42 recht lange gebraucht habe, die Entwicklung als solche sich aber als recht unaufwendig herausgestellt hätte: Er habe letzten Endes nach tagelangem Grübeln einfach die Zahl vier und die Zahl zwei hintereinander geschrieben und das Ergebnis noch am selben Tag patentieren lassen. Vom Erfolg seiner Erfindung sei er dann selbst mehr als überrascht gewesen, denn er könne bis heute noch keine großen Unterschiede zwischen der 42 und der 38 oder der 56 feststellen.

Werke[Bearbeiten]

  • Per Anhalter durch die Galaxis
  • Per Anhalter durch die Galaxis II
  • Per Anhalter durch die Galaxis III

...

  • Per Anhalter durch die Galaxis XXXXII
  • Rupert, bitte komm zurück!
  • Das Universum am Ende des Restaurants
  • Das Restaurant am Ende des Universums am Ende des Restaurants
  • Das Restaurant am Ende des Universums am Ende des Restaurants II
  • Mach's gut und Danke für den Tisch
  • Marilyn Monroe - Die Letzte ihrer Art

Bedeutung seiner Werke[Bearbeiten]

Mit seinen Textkritzeleien gelang es Adams, Millionen verdummter Jugendlicher, Voll-Nerds und werdender Mütter im sechsten Monat zu begeistern. Dementsprechend wird der Tod einer Mutter bis heute von der WHO noch zur Müttersterblichkeitsrate hinzugezählt, wenn er während oder bis zu 42 Tage nach der Schwangerschaft eintritt. Auch Theodore Roosevelt nannte sich frei nach Douglas Adams "zweiundvierzigster Präsident der USA" und die Pop-Gruppe The Beatles brach ihren letzten Auftritt nach 42 Minuten zu Ehren von Douglas Adams ab. Auch auf Adams selbst und seinen Kumpel Elvis hatten die Adams-Werke großen Einfluss: Douglas Adams verließ den Planeten Erde genau 42 Jahre nach seiner Einschulung. Er lebte demnach sieben Jahre länger auf der Erde als sein Freund Elvis, der sich im Alter von 42 Jahren auf den Weg in die neue Welt machte.

Weiterführende Weblinks[Bearbeiten]