Charlie Chaplin

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 14.10.2015

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Sir Charles Spencer Chaplin K.B.E. (* 16. April 1889 in London; † 25. Dezember 1977 in Vevey, Schweiz) war ein einer unter vielen arbeitslosen Tramps des 20. Jahrhunderts, der durch das Medium Film zu Ruhm als Schauspieler kam.

Karriere[Bearbeiten]

Sein Erfolgsrezept war ebenso einfach wie genial: man musste sich damals nur mit alten Schuhen, einer viel zu großen Hose, einer zu kleinen Jacke, falschem Bart und einem runden Hut auf die Bühne stellen und dort ab und zu mal zu Boden stürzen oder seine Hose runterrutschen lassen, um bewundert zu werden.

Warf man obendrein noch einer Frau eine Sahnetorte ins Gesicht oder lehnte sich beiläufig gegen ein Klavier, das daraufhin in Bewegung geriet und durch eine ganze Großstadt rollte, so wurde man im damals noch sehr naiven Hollywood sogleich als Star gefeiert.

Trivia[Bearbeiten]

  • Chaplin liebte es, mit 16jährigen zu schlafen (seine ersten 2 Frauen waren bei der Heirat erst 16) oder mit gestandenen 44 Jahren eine 18 Jährige zu poppen (die 3. Frau im Bunde).
  • Chaplin ist der Erfinder des Moonwalks [1].

Besondere Merkmale zusammengefasst[Bearbeiten]

  • Der Schnurrbart - Charlie Chaplin trug ihn wie Adolf Hitler seit seiner Geburt, wie die Schwarzen Haare und den Hut.
  • Die Jacke hatte er bekommen, als er 5 war. Da seine Eltern obdachlose Penner waren, konnte er sich keine neue kaufen. Seiner Mutter pflegte immer zu sagen: "Wenn du eine Jacke willst, dann klau dir selber eine! Sei froh dass du eine Brücke überm Kopf und was zu essen hast! Verzogener Scheißbengel!"

Merkwürdigkeit[Bearbeiten]

  • Auffallend ist sein kurzes Bärtchen und sein meist depressiver Zustand, was eine seltsame Similarität zu Adolf Hitler hervorruft. Von renomminierten Wissenschaftlern der Postmoderne wird daher vermutet dass Chaplin ein großer Verehrer von Adolf Hitler, einem seiner Bekanntesten Schauspielkollegen, war.
  • Auf manchen Bildern sieht er ihm zum Verwechseln ähnlich (Chaplin hat allerdings keine Autobahn gebaut). Deshalb herrscht auch bis heute Uneinigkeit darüber wer den nun wen in der allseits beliebten Dokumentation "Der große Diktator"spielt

Sein Spitzname: Charlie Szepan(sprich. : Tschepan)