1 x 1 Bronzeauszeichnung von Assel

Diverses:Ein Tag im Leben von Til Schweiger

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wo gehts'n jetzt lang? Dieser Artikel beschreibt einen Tag im Leben von Til Schweiger. Zu langweilig?

24 Stunden im Leben von Til Schweiger

00.00Uhr

DFBpokal schief1.jpg

Wo bin ich hier? Achso, ja, irgend ne Preisverleihung. Scheiße bin ich wieder voll! Ich glaub ich hab die Rede trotzdem gut hinbekommen. Und was is das eigentlich für ein Ding in meiner Hand? Eine Trophäe? Aber für was? Einen meiner Filme? Keinhirntrottel? Eher unwahrscheinlich. Scheiße, hab das Ding fallenlassen. Egal, wird sich trotzdem bei Ebay n Depp finden lassen, der das kauft. Wo is denn hier nochmal die Bar?


00.05Uhr
Da is ja die Bar. Schnell noch paar Drinks reinkippen. Is schließlich umsonst. Was glotzt mich der Barkeeper so an? Seh ich so aus, als ob ich n Alkoholproblem hab? Wie, ich hab angeblich genug getankt? Blöder Wichser. Wo is eigentlich meine Olle? Die soll mich mal nach Hause fahren.


00.30Uhr
Da is die ja. Sie is überraschend schnell einverstanden, dass wir gehen. Woran das liegt? Egal, im Auto hau ich ihr erstmal eine, weil ich sie so lange suchen musste. Aber erst wenn wir daheim sind, sonst muss ich mir im Auto das Geheule anhören.


01.15Uhr

Honda brennt.jpg

Endlich zuhause. Was wollen denn Feuerwehr und Polizei hier? Scheiße, hier kann ich ihr keine runterhauen. Das Auto meiner Freundin abgebrannt? Brandstiftung? Man muss die Feinde haben. Und Farbbeutel an der Hauswand? Das kann die morgen erstmal wegputzen.


02.00Uhr
Feuerwehr und Polizei endlich weg. Kinder wieder im Bett. "Paff", die erste Klatsche für das Suchen auf der Preisverleihung. Und "Paff", noch eine dafür, dass ihr Auto abgefackelt is. Jetzt ins Bett, aber nur ich. Die Olle kann aufm Boden pennen.


06.00Uhr
Aufstehen, aufm Klo absichtlich danebenpissen, dann mit den Kindern frühstücken. Frau hat zum Glück schon alles vorbereitet, sie weiß ja was passiert wenn sie nich spurt. Scheiße, noch immer voll verkatert, erstmal schwarzen Kaffee mit Wodka.


06.45Uhr
Zeit, arbeiten zu gehen. Ich muss so früh anfangen. Der Film muss schließlich was werden. Hab das Drehbuch selbst geschrieben. Und ich führ Regie und spiel die männliche Hauptrolle. Nora Tschirner wieder die weibliche. Ich hab n paar Kussszenen eingebaut. Die Tschirner is so heiß. Davor aber die Kinder an der Schule absetzen. Ausser meine Jüngste. Die spielt ne Nebenrolle. Die braucht nicht zur Schule, sie wird Schauspielerin. Hat bei mir ja auch geklappt. Und so kann ich den Produzenten praktisch doppelt Gehalt aus der Tasche ziehen. Ok, das Gehalt meiner Tochter gehört ihr, aber ich zwack mir nen ordentlichen Anteil ab. "Makler-Gebühr" sozusagen, ich hab ihr die Rolle ja beschafft.


07.30Uhr
Drehtag beginnt weniger gut: Erstmal ne Praktikantin gefeuert. Selber Schuld, wenn sie sich nicht ausziehen will. Seit wann is "Ich bin erst 15!" ein Argument? Einige Nebendarsteller haben Texthänger, inklusive meiner Tochter. Bei ihr lass ich das durchgehen, alle anderen erstmal übelst beschimpft. Es is geil, der Chef zu sein.

Mittagsschlaf während einer Drehpause


13.00Uhr
Drehpause. Kurz was futtern und dann noch schnell das Drehbuch für die Fortsetzung schreiben. Anschließend kurzer Mittagsschlaf.


13.45Uhr
Weiter gehts. Ich glaub wir machen heut früher Drehschluß. Der Vodka is ja schon halb leer. Alle Szenen mit mir beim ersten Versuch im Kasten. Ich bin halt so unglaublich talentiert. Und hübsch natürlich auch.


16.30Uhr
Drehschluß. Sehr schön. Die Kleine ins Auto packen und ab nach Hause. Unterwegs nochn kurzer Stop an der Tanke, bissl Fusel kaufen. Muss immer größere Umwege fahren. Bei den Tanken hier in der Nähe kennt man mich schon. Also schön ne andere Tanke suchen. Den Trick hab ich von Jenny Elvers-Elbertshagen.


17.30Uhr
Endlich daheim. Hauswand wieder sauber, Essen steht aufm Tisch. Gut so, meine Hand schmerzt nämlich immernoch von letzter Nacht. Schnell gefuttert, dann unter die Dusche. Blick in den Terminkalender: Schon wieder ne Preisverleihung? Hab zwar schon genug Bambis aber was solls. Hauptsache wieder frei saufen.


18.30Uhr

Blaues Auge.jpg

Fertig für die Verleihung. Meine Olle hat sich hübsch gemacht (oder es zumindest versucht). Unter dem ganzen Make-Up sieht man das blaue Auge kaum noch. Noch bissl Vorglühen, falls nacher wieder n Barkeeper rumspackt. Rein ins Auto, natürlich aufn Beifahrersitz. Bin schließlich schon wieder zu voll zum Fahren.


19.30Uhr
Angekommen. Lächelnd übern roten Teppich schreiten, ein auf heile Welt mit meiner Frau machen. Kurz paar Interviews geben, die ganze Welt soll schließlich wissen, wie toll ich bin. Drinnen erstmal zur Bar, paar Drinks kippen. Oh, Jenny Elvers-Elbertshagen is auch da. Is die schon schon fertig mit ihrem Alk-Entzug? Da kipp ich ihr mal kurz heimlich n Schluck Vodka ins Wasser. Wenn die Jenny später voll is, dann lenkt das schön von mir ab. Obwohl ich natürlich gern gefilmt werde. Sowohl beim Dreh eines Films, als auch von diesen Klatschreportern. Ich mach vor Kameras schließlich nen verdammt guten Eindruck.


20.00Uhr
Die Verleihung beginnt. Kann ich meinen Preis nicht als erstes bekommen? Ach was solls, ich hab ja meinen Flachmann. Man was ein Gelaber. Warum geben die nich einfach alle Preise mir? Ich bin eh der Beste. Boah, guter Stoff, es dröhnt schon in der Birne. Ich frage mich, obs wohl irgendwann nen Filmpreis gibt, der nach mir benannt ist? Wer braucht denn schon den Oscar, wenn er den "Schweiger" haben kann?


22.00Uhr

Alkohol2.jpg

Endlich ne Pause. Erstma pissen, aber schön zielen. Wenn meine Frau es nicht putzen muss, dann sau ich es auch nicht ein. Danach zur Bar. Is das nich die Jenny? Ich bestell Vodka pur. Der Barkeeper nickt Richtung Jenny und meint die hätte alles weggesoffen. Dann nehm ich eben Jägermeister. Ebenfalls leer, gleicher Grund. Pause gleich zu Ende. Kaum noch Zeit für n paar Drinks, also bestell ich Strohrum und sauf aus der Flasche.


22.25Uhr
Es geht weiter. Fühl ich mich gut. Es is so warm in meinen Eingeweiden. Brille raus, irgendwie seh ich seit ein paar Minuten alles so verschwommen. Wie lang der Scheiß wohl noch geht?


23.50Uhr
Endlich bin ich dran. Das Beste eben zum Schluß. Ich nehm den Preis, lalle ein paar Dankesworte und verkrümel mich von der Bühne. Das Publikum lacht und applaudiert. Ich bin halt der geborene Komiker. Und Applaus? Na den hab ich ja wohl eh mehr als verdient.


00.00Uhr
Wo bin ich hier? Achso, ja, irgend ne Preisverleihung. Scheiße bin ich wieder voll! Das ganze kommt mir irgendwie bekannt vor? Wo is denn hier nochmal die Bar?