Aida

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alquaidaschiff.jpeg

Die AIDA (ehemals unter dem Namen "MS Dschihad" fahrend) ist ein schweres Schlachtschiff des Islamischen Staates und Schwesterschiff der "BOKO-KASSAM". Die AIDA operiert vornehmlich im Ostarabischen Meer und ist Flaggschiff im IS-Marine Flottenverbund. Unter dem Namen "AIDA" fährt sie seit Registrierung in der Islamistischen Republik Uruguay.
Der Schiffname "AIDA" steht dabei für (ALLAH IS DESTROYING ALLOFYOU). Die AIDA wurde von Rabbi Moshe Negerfeind halal-, haram- und salamzertifiziert.

Besatzung

Admiral Iglo - Weltenumsegler - Philanthrop - Connaisseur panierter Gaumenfreuden
Noch so ein Besatzungsmitglied

Die AIDA wird grundsätzlich von zwei Offizieren (nach dem 4-Augen-Prinzip) kommandiert. Das sind Admiral zur See Schmiervogel-Iglo (auch: „ehrwürdiger Zampano“ genannt) und seinem Vizestellvertreter und Bademodenmodel Ânglar Fèrkél der XXI. Iglo ist 39 Jahre alt, verheiratet und lebt in einer homogenen Lebenspartnerschaft mit seinem Partner A. Lah zusammen. Beide haben drei Kinder – also insgesamt sechs. Alle sind sog. Salafisten (auch: die Zweigeschlechtlichen genannt). Seit seinem zwölften Lebensjahr fährt Iglo zur See – bis zu seinem Einsatz auf der AIDA durchlief er Stationen bei der U-Boot-Waffe, dem Walfischtrawler "Rainbow Warrior" als auch auf dem Segelschulschiff, der "HMS Falaffel".

Fèrkél ist 60 Jahre alt, ledig (ist aber in jedem Hafenbordell von Bangkok bis nach Zamunda bekannt) und seit 2012 auf einer sog. Halbmondfahrt. Im kommenden Jahr steht für ihn die sog. Pensionierung auf See an. Der Islamische Staat, als fortschrittliche Institution des einzig wahren Glaubens, fühlt sich von alten Menschen (Ü60) altersdiskriminiert. Insofern erfolgt bei der Marine grds. eine Pensionierung auf See, direkt gefolgt von der Bestattung zur See.
Naben den zuvor genannten Offizieren, besteht die Mannschaft aus zwölf weiteren Leichtmatrosen. Dazu zählen Bordelektriker, Bordklempner, Bordschützen, Bordbraumeister und –gehilfen, der Schiffsarzt, der Kombüsenheini und der Steuermann (der traditionell durch eine Burkalesbe besetzt wird).
Darüber hinaus sind 7.456 bis an die Zähne bewaffnete Marinesoldaten an Bord. Da auch auf der AIDA die Truppenteile spezialisiert ausgebildet sind, untergliedert sich die Truppe wie folgt:

  • 1000 Islamisten (Gesinnungskommissare und Halsabschneider)
  • 4000 Dschihadisten (Marinesoldaten – Masse statt Klasse)
  • 2400 Allahisten (Kamikaze-Sondereinheiten)
  • 50 Baghdadisten (Infiltrationsspezialisten - sind mit dem gefürchteten Kampfmaultier und einer AH-88 ausgerüstet)
  • 6 Calmundisten (platzen bei Aufschlag und verursachen eine riesige Kadaverexplosion)

Technische Details

Die AIDA ist ein sog. quastenflossiges Dampfdüsenschiff neuster Bauart. Insgesamt 4 Treibholzreaktoren erzeugen im Dampfdüsenatrieb bis zu 250.000 PS - und damit eine Menge Schub. Die AIDA kommt damit auf eine Marschgeschwindigkeit von 22 Knoten. Im Ernstfall wird jedoch eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 33 Knoten pro Quadratmeter angenommen.
Die Hülle der AIDA besteht aus einer dreilagigen Blechummantelung. Bei der Konstruktion wurde ein besonderes Augenmerk auf Gewicht und Stabilität gelegt. Insofern wurden die Bolzen gegen die viel besseren Holzdübel ersetzt und anstatt zu schweißen wurde die Konstruktion mit Holzleim verbastelt. Gegen direkten Beschuss wurde einfach kugelsichere Farbe aufgestrichen. Nach Ansicht der islamistischen Militärgelehrten (und auch der meisten Nobelpreisträger des Islamischen Völkerbundes) ist die AIDA damit defacto unsinkbar.
Die AIDA ist mit 225.000 Nettoregisterfaß eines der größten Schlachtschiffe weltweit. Darüber hinaus verfügt die AIDA über eine umfassende Bewaffnung (u.a. 4 Stück 50cm Imbakanonen). Bekämpft werden können Ziele im Umkreis von 812,45 km².
Die Einsatzvielfalt erhöht der Umstand, dass die ganze heiße Luft, die von Admiral Iglo im Rahmen von Dampfplaudereien erzeugt wird, aus dem Dampfdüsenantrieb in die Dampfkissen umgeleitet werden kann. Aus dem Schlachtschiff wird dann ein Dampfdüsenkissenboot. So kann die AIDA zu Lande, zu Wasser und zu Luft kämpfen.

Gegenwärtiger Auftrag der AIDA

  • Seeblockade von echten Schurkenstaaten)
  • allgemeine Kaperfahrt vor der Küste Somalias (ein wenig Bagshish einstreichen - ein kulturell bedingtes Laster)
  • Deamerikanisierung der Weltmeere (die derzeit schlimmste Landplage zu See)
  • Kampf um das Syrien-Atoll
  • KDF-Touren für gestresste Dschihadisten (Kebap Dürüm Falaffel - der haute cuisine der Fundamentalistensterneküche)
  • Sicherung der IS-Außengrenzen (weltweite Luftraumüberwachung und exoplanetare Verteidigung)
  • Liquidierung von EU-Flüchtlingen (Schmarotzern), die als sog. boat-people illegal in den Islamischen Staat einreisen wollen

Erfolgreich abgeschlossene Missionen

  • Verwandlung des Roten Meers ins Tote Meer, 2002 - 2007
  • Schutz der Straße von Paserlacka, 2007 - 2009
  • Bewachung von Kap Porn, 2009 – 2011
  • Teilnahme an der Intervention "pas de place pour franzosé", 2013
  • Versenkung des Piratenkreuzers USA-u-agba, 2014

Trivia

  • Die AIDA ist nicht zu verwechseln mit AidA (Aid America) - das sind die, die die Hilfssendungen mit Reis und Weizen in die USA schicken
  • Liest man AIDA rückwärts und tauscht das letzte A gegen ein H, dann kommt der Kurzname eines bekannten deutschen Volkskomödianten heraus
  • "Ob rostges Beil oa stumpfes Messer…fährst mit AIDA, henkerts besser" (Wahlspruch des bajuwarischen Dschihadistenrerveverbandes e.V.)
Schweizer marine.jpg
Admiral Graf Spee Selbstversenkung.jpeg