1 x 1 Silberauszeichnung von Sky

Sub:Wort zum Sonntag/ KW 25 2017

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Wort zum Sonntag)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Liebe Gemeinde,

nachdem ich in der letzten Woche in letzter Minute kläglich versagte und im letzten Moment den Kollegen in die Scheiße geritten habe,
lesen sie nun ein neues Wort zum Sonntag aus meiner Feder. Wie sollte es auch anders sein, war auch diese Woche ereignisreich. Kraftklub auf die Ohren und dann wollen wir mal ein paar Worte dazu verlieren was die Welt bewegt hat, oder halt auch nicht.

USA-Russland-Syrien[Bearbeiten]

Da sind sie die beiden Parteien

Willkommen zur nächsten Runde Sandkasten! Wie das verstehen sie nicht? Sonntagabend, halb zehn in Deutschland. Während die ersten rebellieren und ihr Knoppers abends statt morgens essen, beachten lieber einige die Eilmeldung, die ihr Taschenvibrator anzeigt:

"Flugzeug über Syrien abgeschossen."

Zum Glück gab es nicht für jede weitere Folgemeldung eine weitere Vibration, sonst hätte man das Handy durchaus als Sexspielzeug umdeklarieren müssen:

Syrien behauptete, sie attackierten IS-Stellungen und wurden einfach so von den USA abgeschossen,
die USA behaupteten, Syrien hätte ihre Anti-IS-Koalition attackiert und das Flugzeug deshalb folgerichtig vom Himmel geholt und Russland sagt, die USA sind generell voll die Arschlöcher. Spätestens jetzt war klar, dass das ganze noch heiter werden könnte. Während die Russen nun verkündeten jeden Jet unter amerikanischer Flagge im syrischen Luftraum künftig als Feind anzusehen,
antwortete wiederum die Allianz, dass sich die Russen das erstmal trauen sollen und mit Konsequenzen zu rechnen haben, während Air Berlin anfragte ob sie die Flüge nicht übernehmen können um die marode Kasse aufzubessern. Geil, wie im Mittelalter Auge um Auge, Gleiches mit Gleichem vergelten und auf alle Diplomatie schießen. Oder wie eben im Sandkasten, wer die größere Schippe hat meint Recht zu haben... Und wenn's doch nicht hilft zerstöre ich eben die Sandburg des Anderen.
Bis jetzt sind alle anderen Flugzeuge in der Luft geblieben, hoffen wir dass kein weiterer Jet abgeschossen wird und kein Germanwings-Pilot auf dumme Gedanken kommt.

Der DFB, China und die Regionalliga[Bearbeiten]

Für den DFB sieht Südwest-Deutschland wohl so aus.

Nachdem zugegeben etwas ernsteren Thema widmen uns des Deutschen Lieblingsbeschäftigung, dem Fußball. Der DFB, das ist der große Fußball-Verband - für alle Unwissenden, hat einige komische Regeln im Repertoire. Da haben wir zum Beispiel die Relegation, die dafür sorgt, dass der HSV immer noch in der Bundesliga ist oder andere Vereine eine gute Saison in zwei Spielen verlieren. Nun, in der Regionalliga, vierte Liga in Deutschland, ist das ganze noch ein bisschen schlimmer. Wir haben davon fünf Ligen und zwar:

Dass die Bayern auch hier ne extra Wurst brauchen war klar. Nun denn, es gibt fünf Ligen, aber nur drei Aufsteiger, also spielen die besten aus allen fünf und der zweitbeste aus der Süd-West Liga die Aufsteiger untereinander aus. Das Ganze an sich ist schon ziemlich kritikwürdig, aber es kommt in diesem Jahr noch schlimmer. Denn das ganze System führte dazu, dass in diesem Jahr sechs Vereine aus der Regionalliga absteigen mussten. Die Bitte des FK Pirmasens die Liga auf 20 statt 19 Mannschaften aufzustocken, wurde aus Gründen der sportlichen Fairness ablehnt. Warum man sich damit hier beschäftigt? Nun erstmal sollten sie verstehen worum es nun geht. Nachdem der DFB die Bitte des FKP abgelehnt hat gibt es nun einen neuen Plan für den 20. Teilnehmer für die Liga. Es handelt sich dabei um die chinesische U20 Nationalmannschaft, diese soll außer Konkurrenz die spielfreien Wochenenden füllen, die bei einer 19er Liga entstehen. Sie haben richtig gelesen. Thomas Helmer bringt sich schon in Form, künftig dürfen wir Sprüche wie "Die Verteidigung steht die chinesische Mauer, chinesische Mauer kennste, kennste?" oder "Das Spiel der Chinesen kann als Spiel der Mitte bezeichnet werden" oder ähnlich geistreiche Ergüsse. Während Christoph Daum sich schon wieder in Rage reden wird und Mehmet Scholl hat sicher noch die ein oder andere rassistische Kackscheiße zu bieten hat. Der Verband behauptete derweil es gäbe die Zustimmung aller Vereine zu diesem Vorschlag, schließlich hätten auch alle nur Vorteile dadurch. Wirklich alle? Naja, Pirmasens sieht das wohl anders. Zudem hat auch der erste Verein bekannt gegeben, gar nicht zugestimmt zu haben, man habe lediglich darüber beraten bevor man dankend ablehnte. Dabei handelt es sich um Waldhof Mannheim, diese wollen lieber ein Testspiel gegen Pirmasens spielen.

Der Staatstrojaner[Bearbeiten]

So könnte das dann in Zukunft aussehen.
P.s. Danke an T&T für alles!

Wir befinden uns in einem Wahljahr, dementsprechend müssen CDU, CSU und SPD nochmal eben ein paar Gesetze verabschieden um ein paar Wähler zurück zu gewinnen.
So auch beim neuen Gesetz zur effektiveren und praxistauglicheren Ausgestaltung des Strafverfahrens, das sagt jetzt erstmal so viel wie eine Vertrauenserklärung der Kanzlerin.

Die SPD wird dann schon genauer und will das Kind beim Namen nennen, ein Gesetz das den Einsatz von Quellen-Telekommunikationsüberwachung erlaubt.
Immer noch sehr schwammig?

Also, die Bundesregierung, beziehungsweise die unterstellte Behörde - in diesem Fall der BND, dürfen in Zukunft neben Telefonaten und SMS - welche sie sowieso bereits überwachen, noch zusätzlich jede verschlüsselte Kommunikation in Zukunft mit überwachen.
Sie sagen, dass ist ein Einschnitt in ihre Grundrechte?
Nun das kümmert die Bundesregierung nicht, während die Bundesdatenschutzbeauftragte übergangen wird und unabhängige Datenschützer gerade vollkommen los schreien.
Um das ganze zu ermöglichen sind so genannte Staatstrojaner vorgesehen, welche auf das Zielgerät aufgespielt werden sollen,
dabei darf das ganze nur "auf technischem Wege oder mittels kriminalistischer List" auf dem Handy landen, einfach in ihre Wohnung eindringen und da das Handy verwanzen dürfen sie nicht.
Das Handy aber mittels Dateien in denen der Trojaner versteckt ist zu infizieren, ist erlaubt, genauso wie zum Beispiel während einer Vernehmung das Handy mal kurz mit in einen anderen Raum mit zu nehmen.
Überwacht werden dürfen sie übrigens auch, wenn sie im Verdacht stehen , dass ein Verdächtiger ihr Handy mit nutzen könnte.

Und an dieser Stelle wollen wir uns erinnern, wie empört war die Bundesregierung noch gleich wegen Snowden?
Natürlich war die Dimension ein wenig größer, dennoch legt die Führung unseres Landes eben damit Grundstein für ähnliche Verhältnisse.

Im selben Atemzug wurde übrigens auch entschieden, dass sie in Zukunft verpflichtet sind einer Vorladung einer Polizei folge zu leisten.
Das bedeutet, dass sie im Zweifel ohne anwaltlichen Beistand vernommen werden dürfen, leisten sie dagegen Widerstand oder erscheinen nicht zum Termin kann ein Ordnungsgeld verhängt werden.
Bisher konnten sie sich aussuchen ob sie mit der Polizei sprechen wollen, jetzt nicht mehr.





Vorletzte Woche - Letzte Woche - Diese Woche - Nächste Woche - Übernächste Woche

Bundesadler.svg
Worte sind wie Projektile...

...also schießen wir!

Wort zum SonntagAndere Worte zum letzten Tag der WocheWort zur NRW-WahlNach der NRW-WahlDas Wort zur LageRaus, ihr Deppen!Das Wort zur WM/Cape Town CallingDer Letzte, Wulff Deutschlands!Das Wort zum VolksentscheidAdieu les Bleus... Es lebe Paul!Gläserne WeltUrsula - Nicht mit mir!Wort zur NobelpreisvergabeWort zur UnterweltWort zum dritten AdventDas erste Wort 2011Wort zum Montag drei Wochen vor OsternWort zu fast allemEin Zeichen des DFB gegen den Terror


Hast Du Worte?

Bundesadler.svg