Uncyclopedia

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo der Uncyclopedia

Als Uncyclopedia (lat. das unrunde Wörterbuch) bezeichnet sich eine Enzyklopädie in der bodenständigen Provinz Hesse, die nach dem Vorbild einer anderen Enzyklopädie angelegt wurde. Vorbild war die Wikipedia. Das Ganze gibt es dann auch noch mal in Englisch, dort heißt es Uncyclopedia.org.

Zur Namensgeschichte ist folgende Erzählung sehr interessant. Als der Gründer von Wikipedia merkte, dass seine Enzyklopädie aus allen Nähten platzte und er nicht mehr den Überblick hatte, sammelte er die besten und längsten Artikel, um daraus ein neues Projekt zu machen. Dieses wollte er „DIE Enzyklopädie“ nennen. Aber das ganze erstmal auf Englisch: THE encyclopedia. Nun hatte sein ärgster Feind Bill Gates aber schon das Wort „encyclopedia“ strafrechtlich schützen lassen und verlangte hohe Lizenzgebühren, die in die Milliarden gingen. Die NSA konnte dabei leider nicht helfen, und so entschied eine kleine demokratische Dreiergruppe nach dem abendlichen Guinness, den ersten Buchstaben E durch ein U zu ersetzen, und damit war das Problem gelöst. Die besten Artikel in der Uncyclopedia bekommen eine Goldplakette, die zweitbesten eine Silberplakette und die dritten Bronze. Das ist also ganz einfach und jeder kann das verstehen. Dann werden diese schönen Artikel aus der Wikipedia gelöscht und bleiben für die nächsten 100 Jahre unverändert. Somit gibt es auch keinen Streit mehr.

Eigener Stil[Bearbeiten]

Die ganze Welt von Wikipedia und Uncyclopedia

Der gesammelte Humor bleibt in der Wikiepdia und gruppiert sich um den dort über alles geliebten Baywatch-Bademeister David Hasselhoff, ohne dessen fragwürdige Zitate freilich kein Artikel in der Uncyclopedia landen würde. Darauf, dass den Schöpfern der Uncyclopedia der angesehene Schriftsteller Oscar Wilde eigentlich gar nicht bekannt ist, soll an dieser Stelle vorerst nicht näher eingegangen werden. Dies zeigt nur einmal mehr, dass die Uncyclopedia auch mit ihrem amerikanischen Vorbild nichts zu tun hat.

Verfallserscheinungen[Bearbeiten]

Wegen des hohen Anspruchs der Uncyclopedia - vor allem was die Auszeichnung durch die drei Olympiamedaillen anbelangt, verfiel die deutsche Version zunehmend. Die deutschen Dichter und Denker fühlten sich von den olympischen Wettkämpfen überfordert. So blieb nur eine Ruine aus griechischen und lateinischen unvolländeten Aufsätzen bestehen. Das ist weiter nicht tragisch, weil die Autoren sich damit trösten, dass die wahre Übersetzung von Uncyclopedia ins deutsche lautet: Die Unvollendete. Und die ist ja auch weltberühmt geworden. Als Entschädigung wurde die deutsche Haus- und Gartenfrucht, nämlich die Kartoffel, als Logo für die internationale Uncyclopedia ausgewählt. So weiß gleich jeder Leser, worum es geht. Um den unvollendeten Charakter der deutschen Version deutlich zu machen, wurde die Kartoffel etwas zerstückelt und liegen gelassen. So sieht es eben in der deutschen Küche aus.

Was die Uncyclopedia von der Stupidedia denkt[Bearbeiten]

Die Uncyclopedia und ihre Bearbeiter glauben, dass die Stupidedia eine religiöse Sekte ist. Das hat damit zu tun, dass die Uncyclopedia wahrscheinlich (neben Oscar Wilde und David Hasselhoff) vor allem an irgendeine Religion glaubt und denkt, dass ihr Gott persönlich die Uncyclopedia erschaffen hat.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

MediaWiki-Blume.jpg
Wikis der Welt - Welt der Wikis

Conservapedia | Encyclopedia Dramatica | Kamelopedia | Metapedia | Pluspedia | Stupidedia | Uncyclopedia | WikiMANNia | Wikipedia | Wikimedia Commons