1 x 1 Silberauszeichnung von Sky

Schmierenkomödie

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Geld.jpg
vorläufiges Bild
Originaltitel: Funny FIFA-Functionary
Genre: rabenschwarze Komödie
Produktionsland: USA
Zielgruppe: Alle Menschen
Erscheinungsjahr: 2015
Länge: wie ein Fußballspiel
Stab

Regie: Typ, der sich wichtig vorkommt
Drehbuch: irgendein Hollywood-Schreiberling
Produktion: 0815 Dumb Movie Corp.
Musik: wie immer: Hans Zimmer
Kamera: in bunt und mit Farbe
Besetzung

fiktiver Funtkionär: Adam Sandler
Sepp Blatter: Kevin James
Jack Warner: Eddie Murphy

Die Schmierenkomödie ist ein Film über einen unbestechlichen FIFA-Funktionär. Das Drehbuch basiert selbstverständlich nicht auf einer wahren Begebenheit.

Handlung[Bearbeiten]

Ein fiktiver FIFA-Funktionär, gespielt von Adam Sandler, geht seiner Arbeit nach. Trotz der angemessenen Bezahlung ist er aufgrund seines auschweifenden Lebenstiles hoch verschuldet und kann sich vor Mahnungen kaum retten. Dazu kommt noch seine Frau, die ihm ständig vorjammert, dass er zuviel arbeiten würde und sie sich ein Kind wünscht. Und als wären diese Probleme nicht schon schlimm genug, erhält er auch noch ein unmoralisches Angebot: Seine Stimme in einer wichtige Abstimmung gegen einen schönen Batzen Geld. Er könnte seine Schulden loswerden, bei der Arbeit etwas kürzer treten und mehr Zeit mit seiner Frau verbringen. Er beschließt das Ganze mit ihr zu besprechen und sie rät ihm daraufhin, das Angebot anzunehmen. Er weigert sich jedoch, was den Haussegen noch schiefer hängen lässt.

Kurz darauf werden hochrangige FIFA-Funktionäre der Bestechlichkeit überführt und festgenommen. Der Protagonist bleibt davon jedoch verschont, was seine Frau dazu bringt, ihren Rat von zuvor, das Geld anzunehmen zu überdenken. Sie entschuldigt sich, die beiden versöhnen sich und reden erneut über den Kinderwunsch seiner Frau. Trotz der finanziellen Schwierigkeiten beschließen die beiden ihre Liebe zu erneuern und in Las Vegas ein zweites Mal zu heiraten.

Als die beiden aus ihren vierwöchigen Flitterwochen zurückkommen, müssen sie feststellen, dass die Bank ihnen während ihrer Abwesenheit eine allerletzte Mahnung geschickt hat. Falls sie sich nicht innerhalb „unverzüglich“ mit ihrer Bank in Verbindung setzen, um ihre finanzielle Situation zu besprechen würde ihr Haus zwangsversteigert. Die beiden kommen gerade zurück, als die neuen Besitzer ihr Haus beziehen. Der Funktionär dreht durch, attackiert die Fremden und tötet versehentlich einen von ihnen.

6 Monate später: Der Funktionär wurde wegen schwerer Körperverletzung mit Todesfolge zu 20 Jahren Haft verurteilt. Seine Frau lässt sich scheiden und er erfährt aus der Zeitung, dass die korrupten FIFA-Funktionäre zu maximal 8 Jahren Haft verurteilt wurden. Er beschließt, sein Leben zu beenden und erhängt sich in seiner Zelle.

Kritiken[Bearbeiten]

  • Rotten Tomatos gibt dem Film 10/100 Punkten. Schlechte Story, schlechte Witze, schlechte Darsteller. 10 Gnadenpunkte gibt es für die Schlussszene, in der Adam Sandler sich erhängt.
  • TV Movie meint: So schlecht, dass er nicht mal bei Tele5 laufen wird.
  • Roland Emerich war so entsetzt über den Film, dass er spontan beschloss in Independence Day 2 komplett Hollywood statt nochmal Washington und das Weiße Haus zu zerstören.
  • Positiver äußerten sich deutsche Schauspieler. Sowohl Elias M'Barek, als auch Til Schweiger und Matthias Schweighöfer fanden den Film toll. Aber wie allgemein bekannt, haben alle drei keine Ahnung von Film oder der Schauspielerei.
Wikipedia.PNG
Die selbsternannten Experten von Wikipedia haben ebenfalls einen Artikel zu diesem Thema.