Hubschrauber

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
(Weitergeleitet von Helikopter)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Soldaten haben aus Müll einen Hubschrauber gebaut - Respekt!

Ein Hubschrauber (auch "Hubschrappschrapp Bärus" oder "Hubischraubus minorus" genannt), nicht zu verwechseln mit HubschrauBär, ist ein Fluggerät, welches sich in die Luft schraubt, und dadurch einen Hub erfährt (daher auch Hubschrauber). Hubschrauber gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen, die aber alle gemeinsam haben, dass sie über mindestens einen großen Rotor verfügen, der oberhalb des Hubschraubers angebracht ist, der sich deswegen dreht, damit der Pilot nicht schwitzt – hört der Rotor auf sich zu drehen, fängt der Pilot zu schwitzen an, daher auch die v.a. in Schwaben verbreitete Bezeichung "Transpirokopter".

Hubschrauber verfügen selbstverständlich – genauso wie Damenfahrräder, Unterseeboote oder elektrisch betriebene Straßenbahnen – über Schleudersitze.

Bis heute wird die Existenz von Hubschraubern von vereinzelten Verschwörungstheoretikern und religiösen Sekten stark angezweifelt und bestritten. Sie behaupten, die Funktionsweise der Fortbewegungsmotorik (Propeller) widerspreche jedem physikalischen Gesetz (und Gott).

Geschichte[Bearbeiten]

Der Hubschrauber hat eine Lange Tradition, vor allem bei Superschurken und beim Militär. Vor allem die Panzerknacker benutzten Hubschrauber um Dagobert Duck auszu(sch)rauben. Auch Steven Seagal und Michael Jackson haben in ihrer Kindheit mit aufblasbaren und Radioaktiven Hubschraubern gespielt. Seinen größten Erfolg feierte der Hubschrauber aber bei Nils Holgersson bei der Übernahme seiner alten Schule und beim Einmarsch mit seinen Kampfgänsen und seinem Batallion von Schafen und Kühen in Deutschland.

Erfindung[Bearbeiten]

Der Hubschrauber wurde 1936 in Deutschland von Susanne Hellikopter erfunden. Wohl eher durch Zufall als durch Ingenieurskunst. Susanne häufte in ihrem Garten Unmengen von Müll an, der schließlich so pervers zu stinken anfing, dass der Müllhaufen von der Erde abgestoßen wurde, und flog. Unter anderem hat der Hubschrauber seinen Namen von zwei nicht ganz schlauen und erfahrenen Piloten bekommen, da der eine immer hupte und der andere immer schrauben musste. Dadurch bekam dieses Gefährt den Namen HUBSCHRAUBER.

Nutzung im Koreakrieg[Bearbeiten]

In Korea wurde der Hubschrauber von den USA eingesetzt, um Verwundete mit einer Sightseeing-Tour aufzuheitern. Leider haben diese Touren nichts genutzt, die meisten Verwundeten starben an Langeweile, da es in Korea nur Bäume, Äste, Tannenzapfen, Osterhasen und Kim-Chee Töpfe gibt.

Nutzung im Vietnamkrieg[Bearbeiten]

In Vietnam haben die USA ihre Hubschrauber verbessert und konnten nun noch unverletzte Soldaten in den Tod schicken. In Vietnam wurde vorwiegend der Bell UH-1C Huey eingesetzt

Militärische Nutzung nach Vietnam[Bearbeiten]

Nach Vietnam haben es amerikanische Wissenschaftler geschafft, Hand- und später auch Faustfeuerwaffen an Helikoptern anzubringen, ohne dass die Hubschrauber beim Benutzen der Waffen explodierten. Daraus entstanden diverse Modelle, die durchaus in der Lage waren, abzustürzen und einfache feindliche Ziele zu zerstören; wie:

In Somalia wurde eine neue Taktik des politischen Attentats ausprobiert: mittels abstürzender Hubschrauber (Codename Black Hawk Down) sollte General Aidid erschlagen werden. Leider war die Trefferquote so miserabel, dass nicht einmal Kollateralschaden entstand.

nicht-Militärische Nutzung in der Neuzeit[Bearbeiten]

Seit etwa 15 Jahren werden Hubschrauber auch eingesetzt, um Politiker, Wirtschaftbosse und angesehene Personen aus Gefahrenbereichen heraus und in neue Gefahrenbereiche hinein zu transportieren. (Versuche in Chile haben gezeigt, es bringt dabei meistens ein erstaunliches Wirtschaftwachstum wenn diese Personen in mindestens 5 Metern Höhe den Helikopter ohne Fallschirm verlassen.) Auch werden kleinere Hubschrauber benutzt, um in Metzgereien die Wurst extrem schnell in dünne Scheiben zu schneiden. Durch den dabei entstehenden Wind kann man eine Metzgerei immer schon von Weitem riechen.

Betreiben eines Hubschraubers[Bearbeiten]

Anschaffung[Bearbeiten]

Je nach Bauart und Verwendungszweck des Hubschraubers kann er bis zu 1,2 mio € kosten. Einsteigermodelle sind aber auch schon für unter 2 € zu haben.

Art des Hubschraubers ungefährer Preis (in €)
Spaßhubschrauber 10 bis 50.000
Familien- und Einkaufshubschrauber 80.000 bis 160.000
Transporthubschrauber 235.000 bis 400.000
Luxushubschrauber 560.000 bis 1.200.000
Modellhubschrauber 1.200.000 bis Unbezahlbar
Supermegahyperultra-Sondermodell (Plastikhubschrauber mit Glitzeraufkleber!) Unbezahlbar bis zu teuer

(Je nachdem, wie stark der Hubschrauber gepimpt ist, ist dem Preis eigentlich keine Grenze gesetzt)

Siehe auch[Bearbeiten]