Brüssel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Brüssel, das - Nomen, (zu) brüssel - Verb

  1. (Selbsternannte) Hauptstadt von Euroland und Sitz der eurländischen Regierung.
  2. verschränkte Form zweier deutscher Wörter:
    1. "Rüssel-bumsen", eine spezielle aber eigentümliche Sportart.
    2. "brühe (s)selber", Redewendung

Geographische Lage[Bearbeiten]

Brüssel eigentl. Rüssel, liegt im Staate von Belgien, welches selbst wiederum ein Teil des Vielvölkerstaates von Euroland ist. Bestehend aus mehreren Bezirken ist sie eine sehr kleine Stadt mit nur 140.000 Einwohnern und daher wohl kaum würdig als Hauptstadt von Euroland bezeichnet zu werden, was die dort ansässigen Brüsselaner jedoch natürlich verneinen und damit erklären wollen, dass die sogenannte Hauptstadtregion 1 Mio Einwohner hat. Doch wo kämen wir denn da hin wenn jeder so denkt, könnte man doch gleich sagen Euroland ist Hauptstadtregion von Euroland.

Verkehr[Bearbeiten]

Trotz der eher moderaten Größe verfügt Brüssel über ein grössenwahnsinniges Autobahnnetz welches wohl kaum für die Bewohner viel mehr aber für die vielen (nutzlosen) Mitglieder der Regierung von Euroland notwendig sind. Letztere fahren nämlich meist mit breiten Limousinen, Mercedes, oder BMWs welche sie sich von den Einwohnern Eurolands bezahlen lassen. Brüssel besitzt sogar auch eine U-Bahn (Maulwurf Edition einer normalen Eisenbahn). Diese ist jedoch meistens leer und zwar aus eben vorhin genanntem Grund, dass die Europarlamentarier vorzugsweise mit ihrem eigenen Auto zur Arbeit (Urlaub) fahren.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Wort "Brüssel" kommt einerseits aus dem keltischen Wort bruoc für Sumpf und andererseits aus dem altfranzösischen wort selma für zur Politik gehörend zustande.

Die Stadt selbst hat eine mehr oder weniger versumpfte sprich turbulente Zeit hinter sich. Zuerst einmal war es lange Zeit die Hauptstadt des Burgunderreiches - dies ist wahrscheinlich auch der Grund warum es sich auch heute immer noch als Hauptstadt aufspielen will. In dieser Zeit blüht die Stadt richtig auf. Viele bis heute bestehenden Bauwerke werden unter der Habsburgischen Herrschaft erbaut, darunter das Rathaus, der Große Markt, diverse Zunfthäuser und auch die berühmten brüsseler Ghettos.

Margarethe von Österreich versuchte bereits einmal Brüssel den Hauptstadtstatus abzuerkennen und die Hauptstadt nach Mecheln zu verlegen doch das Hauptstadtverlangen war damals bereits schon groß ausgeprägt und so scheiterte auch sie als ein paar Jahre später Brüssel wiederum Hauptstadt wurde.

Im 16. JH (kurz Jahrhundert) kommt es zu Erhebungen gegen die spanische Herrschaft. Psychologen behaupten, dass diese Ereignisse bis heute nicht verarbeitet wurden und dies nun der Grund ist wieso die Regierung den einzelnen Euroländern immer vorschreiben will was sie zu tun haben - nämlich um eben solche Erhebungen gegen die brüssisch-euroländische Regierung selbst zu unterdrücken.

Im 19. JH schließlich findet ein erneuter industrieller Aufschwung statt. Die Ghettos werden erweitert und auch der Rest der Stadt wächst scheinbar wie aus dem Nichts. Es werden wunderschöne und prächtige Bauwerke wie z.B. der Justizpalast oder der Königspalast erbaut, deren Sinn jedoch bis heute noch nicht ganz verstanden ist.

Dann nach Mitte des 20. JH wird die Stadt richtig größenwahnsinnig. Auf einmal kommt jemand (vermutlicherweise ein Politiker) auf die bekloppte Idee sämtlich Staaten des damals bekannten Europas in einen Staat - Euroland genannt - zu integrieren. Da leckte Brüssel Blut und ernannte sich sodann gleich selbst zur Hauptstadt. Damit jedoch noch nicht genug einige Jahre und viele Politiker zuvor erreicht Brüssel, dass es auch der Sitz der NATO wird.

Richtig bekannt wurde die Besserwisser Politik Brüssels durch die über das Mitgliedsland Österreich verhängten Sanktionen nachdem Amtsantritt der Schwarz-Blauen Regierung mit dem außertourlichen Parteimitglied Jörgl H. und Wolfi S. als Bundeskanzler. Dies war völlig sinnlos und wurde von Brüssel dann schließlich auch erkannt. Ab da begann dann die politische Eiszeit zwischen Wien und Brüssel und die beteiligten Regierungen versuchten sich gegenseitig immer wieder ein Ei zu legen, so auch erst kürzlich als Österreich die Verhandlungen mit EU-Mitglied-in-spe Türkei blockierte.

Im 21. Jahrhundert entstand in Brüssel die erste Bibliothek weltweit. Sie wurde von Bibliotte Karin (alias Joanne K. Rowling) gegründet.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Hauptstadtregion Brüssel beherbergt 147.853 Mio Einwohner (und mehr als doppelt so viele EL Parlamentarier) auf einer Fläche von 32 Quadratkilometern oder umgerechnet 0.15 Einwohner und (gerundet) 1 Parlamentarier pro Quadratmeter.

Bildung[Bearbeiten]

Brüssel verfügt über ein überaus hochgestelltes Bildungssystem. Mit 5 Universitäten und mehreren Diversitäten ist Brüssel Belgiens Stadt mit den meisten Unis. Dementsprechend hoch ist auch die Studiengebühr deren tatsächliche Höhe von der Staatsangehörigkeit des studierenden abhängt. Anbei einige Preise (ED = Eurodollar, die Nationalwährung von Euroland):

  • Studierende von Belgien ED 0,--
  • Studierende von Frankreich ED 10,--
  • Studierende von Deutschland ED 100,--
  • Studierende von Österreich (neu Habsburg) ED 1000,--
  • usw.

Siehe auch[Bearbeiten]