Thaddäus Tentakel

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Clowndemo.jpg

Oha, der Artikel muss überarbeitet werden!Eingestellt am 11.12.2016

Dieser Artikel ist unlustig, inkohärent, platt wie ein Pfannkuchen oder noch nicht fertig. Vielleicht auch alles davon oder gar nichts, auf jeden Fall muss hier noch was gemacht werden.

Siehst du auch so? Klasse! Wie wäre es denn, wenn du dich darum kümmerst? Verbessere ihn, bau mehr Humor ein, schreib ihn zu Ende, mach einen guten Artikel draus! Ja, werter Unbekannter, genau du!

Mehr zu den Mängeln und vielleicht sogar Verbesserungsvorschläge findest du möglicherweise auf der Diskussionsseite des Artikels.

Dieser Kasten darf nur von Funktionären und Diktatoren entfernt werden.

Thaddäus Tentakel (*45.05.1956) ist eine Person, die im Alter von 5 Jahren in einen Eimer voller radioaktiver, grüner Farbe gefallen ist, mit der sein Vater eigentlich sein Zimmer anstreichen wollte.

Kindheit und Unfall[Bearbeiten]

Tadäus Tentakel heute

Durch dieses Malheur sind ihm zwei weitere Beine gewachsen und alle Haare ausgefallen, was dazu führte, dass sein Vater ihn 1962 an einen Zirkus aus Costa Rica verkaufte. Leider versank dieser im Meer, da die Zirkusbetreiber die zu geringe Viskosität von Wasser als Untergrund für ihren Zirkus nicht beachtet hatten. Dadurch geriet Thaddäus in eine kleine Müllhalde namens Bikini Bottom, welche im Meer vor der Küste von Costa Rica liegt.

Die schweren Anfänge in Bikini Bottom[Bearbeiten]

Ohne Job und Geld musste sich Thaddäus in Bikini Bottom zunächst mit Hartz IV zufrieden geben und im unbeliebtesten Wohngebiet der Müllhalde leben. Durch seinen anatomischen Bau, Kiemen zu haben, hatte er einen entscheidenden Vorteil zu anderen Meeresbewohnern. Deshalb wurde er 1976 in einer Müllaufbereitungsanlage namens "Krosse Krabbe" angestellt. (Krosse Krabbe hieß ursprünglich "Krasser Mongo", jedoch musste dieser Name wegen zunehmenden Briefbeschwerden abgelegt werden.)

Eigentlich hatte Thaddäus seine größte Leidenschaft studiert: 13 Semester schlechte Laune. Aber durch seinen neuen besten Freund Spongebob Schwammkopf hat er dieses Hobby aufgegeben. (Gegen den Willen seiner Eltern, die sein Studium bezahlen mussten.)

Der Stein[Bearbeiten]

Eines Tages warf Thaddäus einen Stein aus seinem Fenster, welcher durch den Aufprall und ein angrenzendes Stück schwarze Materie so verzogen wurde, dass er sich einen unter diesem Stein lebenden Seestern, der Patrick Star heißt, einbildete. Thaddäus hatte die Vermutung, dieser Patrick würde ihm seinen besten Freund Spongebob wegnehmen, weshalb Thaddäus in starke Depression fiel. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass die Depressionen auch damit zusammenhängen, dass er seine Hose verloren hat, welche seine Männlichkeit ausmachte.