Spiegelwelten:FECFE

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teamdaten
Trikot Electronia.PNG
Spitzname
Stahlfüße
Verband
Electronischer Fußball-Bund
Trainer
Laron Soware
Rekordspieler
Optimus Prime, Friedrich Hühnerbrüh
Rekordtorwart
Blechheld III.
Erstes Länderspiel
USA flag invert.jpg All American Kickers 3:2 ELT Flagge.png FECFE; 05.02.2011
Höchster Sieg
Flagge Luxusburg1.png 11 Goldjungen 1:2 ELT Flagge.png FECFE; 19.07.2011
Höchste Niederlage
ELT Flagge.png FECFE 0:3439 Schieberinsel-flagge.JPG Fußballgemeinschaft Müllschieberinsel; 26.06.2012
Sibirska Cup
Sibirska Cup 2011: 4. Platz
Universumsmeisterschaft
UM 2012: Vorrunde

Der Freie Electronische Club für Fußballerische Ertüchtigung wurde 2011 im Auftrag von Xaver Süderbit gegründet, und füllt somit eine weitere wichtige Lücke im internationalen Auftreten Electronias. Zudem wurde es auch langsam mal Zeit, dass dieses aufdringliche Land auch auf dem grünen Rasen agiert.

Trainer[Bearbeiten]

Als Trainer wurde von Xaver Süderbit, dem Präsidenten von Electronia, der Sport- und Kultus-Minister Laron Soware ernannt, der sich seitdem sehr innig mit der Taktikfindung beschäftigt. So soll die Mannschaft in Konfliktsituationen aggressiv, aber elegant agieren und sehr schnell durch die Freiräume nach Vorne spielen soll. In der Theorie alsó äußerst einfaches und strukturiertes Spielprinzip, jedoch endet zu 80% alles im Chaos, auch wenn 90% der Mannschaft durch W-Lan als Kollektiv agiert, und Teamwork beweist.

Stadion[Bearbeiten]

Das Stadion von Electronia liegt in Hub-City und stellt eines der modernsten der Welt dar. Ursprünglich eine Arena für Konsolenspiele, kann sie heute nahezu 75.000 Zuschauer beherbergen. Noch dazu gibt es im Keller einen Boxring, eine Wellnesslounge mit Sauna, sowie eine Salatbar. Auf dem Dach kann man mit einer Aussichtsplattform in 100m Höhe über die Stadt blicken, oder eben den Spielern auf den Kopf rotzen. Stadionsprecher ist der Silver Surfer, ein alt-electronischer Wakeboard-Meister.

Mannschaftsaufstellung[Bearbeiten]

Spieler Position Größe / Gewicht Beschreibung
Hyronimus Julius Blechheld Torwart 1,50 m/ 700 kg Nach seiner Präsidentschaft zog er sich in den Journalismus und den Profi-Sport zurück und wurde spontan zum Torwart erklärt. ließ sich extra für den Fußballsport Hände und Füße anbauen
Miele "Backfix" Esotére Linker Innenverteidiger 0,30 m/ 2 kg Esotére ist einer der verschwiegensten Spieler der electronischen Elf, und spezialisiert auf das knusprig frische Bräunen verschiedener Weizenbrotvarianten. Seine schnappartigen, hitzigen Blocks sind berüchtigt bei Fachkreisen.
Super Antonio Rechter Innenverteidiger 1,73 m/ 98 kg Super Antonio war ursprünglich ein italienischer Klempner auf Pilz-Diät, jedoch ließ er sich ein künstliches Kniegelenk implantieren, was ihn zu 0,02% zum Roboter macht.
I-Lahm Rechter Außenverteidiger 1,58 m/ 88 kg Schnell und Agil, das ist der I-Lahm von Apple. Angeblich soll nächstes Jahe eine neue Version von Apple rausgebracht werden, aber solange, reicht auch dieses Exemplar aus.
Ingo Strieh Linker Außenverteidiger 2,30 m/ 234 kg Ingo Strieh ist ein übergroßer Schwenkarmroboter, wie er auch in der Autoindustrie eingesetzt wird. Unter seinen Standfuß wurden Raupenketten montiert, mit denen er trotz seines hohen Gewichtes eine relativ gute Sprintgeschwindigkeit von 34 km/h erreicht. Statt eines Schweißgerätes oder Bohrers maneuvriert sein Hydraulikarm einen Fußballschuh.
Goliath 2000.1 Hinteres Mittlefeld 2,50 m/ 1000 kg Eigentlich ein Kamppfroboter mit Magma-Pistole, aber speziell für den Fußballsport im linken Fuß zusätzlich mit einem Ballschussgerät ausgerüstet.
Mkele Bamboó Linker Flügel 1,75 m/ 80 kg Wurde extra für die Electronische Nationalmannschaft aus der KVA importiert und hat die electronische Staatsbürgerschaft angenommen. Aber äußerst Ball- und Zweikampfstark.
William Mockturtle Rechter Flügel 1,50 m/ 700 kg Mockturtle ist im Spiel wie Blechheld ausgerüstet, kann aber Dank seines Tabak-Antriebs noch schneller und flüssiger agieren.
Iron Man Zentrales Mittelfeld 1,90 m/ 300 kg Iron Man ist eigentlich nur ein überbezahlter Hollywoodstar, der in einem Roboter-Anzug steckt und laufend Goethe rezitiert. Dennoch kann er äußerst gut dribbeln und versorgt den Sturm von hinten.
Peter Packstation Rechter Sturm 1,80 m/ 156 kg Packstation ist eine nach einem Blitzeinschlag intelligent gewordene Packstation. Bisher konnte man ihr nur Arme und Beine anmontieren, jedoch war es bislang niemandem gelungen, der Packstation einen Sprachchip einzubauen oder zumindest zu überprüfen, ob noch Pakete enthalten sind. Daher ist Packstation ein äußerst stark in sich gekehrter Zeitgenosse.
Friedrich Hühnerbrüh Linker Sturm 2,50 m/ 250 kg Politisch ist der Ruhe- und Ordnungsminister zwar eher friedlich, wird aber auf dem Platz leicht aggressiv, was nicht nur an seiner unglaublichen Militärausstattung liegt, sondern auch an seiner Herkunft als Amerikanischer Eliteroboter der Marke TX.