Evangelien

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Begründerin, Evangelia, auf einer ihrer vielen Handelsreisen

Die Evangelien sind eine Aufzeichnung fragwürdiger (Handels)beziehungen, die von 2400 v.Chr. bis heute gepflegt wurden.

Ursprung

Die Evangelien haben ihren Ursprung laut dem religiösen Institut in Berlin im Jahre 2400 v.Chr., als die phönizische Kaufmannsfrau Evangelia ihren Mann Matthäus dabei erwischte, wie er mit einer anderen etwas unmarnierliches machte. Evangelia war sehr gekränkt, so gekränkt, dass sie starb. Doch bevor sie der Tod ereilte, schrieb sie im ersten Evangelium, das später oftmals fälschlicherweise als Matthäus-Evangelium bezeichnet wird.

Geschichte

Die Evangelien wurden im Laufe der Zeit aufgeschrieben, und immer nach dem ersten Mann benannt, mit dem es Probleme gab. Dies rührt von einer kirchlichen Verleumdungs-Kampagne her, um Frauen unwichtiger zu machen. Eigentlich müssten die Evangelien Evangelia-, Kathrin-, Nofretete- und Angela Merkel Evangelium heissen. Als im Jahre 2002 Die Gründerin der Evangelien starb, verschwanden sie plötzlich in einer kirchlichen Toilette, und tauchten nie wieder auf.

Lebens- und Leidensgeschichte der Gründerin

Evangelia war Zeit ihres Lebens die geizigste und dümmste Lebensform auf dem Planeten. Als sie mit 14 ihren Mann Matthäus heiratete, wurde sie in ihrer Heimatstadt Sidon im heutigen Syrien schon regelmäßig von anderen Frauen bespuckt, was zur damaligen Zeit als schlimmste Herabwürdigung galt. Matthäus war ein türkischer Datenträger, der aus der Zukunft herangereist war. Da es zu der Zeit noch keine Daten gab, wurde er Waffenhändler. Er heiratete Evangelia, um seinen Freunden sagen zu können, er habe seine Frau schon betrogen, was noch in der Hochzeitsnacht passierte. (Details zur anderen Frau sind nicht bekannt) Evangelia starb in der dritten Nacht nach der Hochzeit, nachdem sie ihr Werk vollendet hatte. Matthäus trägt in 3000 Jahren Entfernung noch heute Daten.

Siehe auch

Christentum