1 x 1 Silberauszeichnung von Animal*

Salma Hayek

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche
Salma Hayek während einer Pressekonferenz. Das einzig wirklich Lustige an diesem Bild ist eigentlich nur, dass man nichts hört! Kleiner Tipp: Lippen bewegen!

Salma Valgarma Hayek Jiménez (* 2. September 1966 in Coatzacoalcos, Veracruz, Mexiko) ist eine mexikanische Schauspielerin. Weltbekannt wurde sie durch ihre Rollen in From Dusk Till Dawn und Wild Wild West, in denen sie durch außergewöhnliche Schauspielkünste glänzte.

Leben

Hayeks Vater arbeitete als Leiter einer kleinen mexikanischen Bahngesellschaft, jedoch wird angenommen, dass er Kontakte zu diversen Drogenkartellen hatte und ihnen durch seine Züge, den Schmuggel von Kokain, Tacos und Sodomiepornos ermöglichte. Salmas Mutter arbeitete als Kochhilfe in einem Restaurant. Als das Mädchen 12 Jahre alt war, wurden ihre Eltern von verfeindeten Drogenkartellen erschossen und sie kam in katholisches Heim mit Schule, welches sie mit 17 Jahren verlassen musste, da sie den Nonnen Streiche spielte. Da ihre Familie tot war, entschloss sich die junge Salma nach Hollywood zu gehen, doch schaffte sie es nicht einmal zur Grenze, sondern nahm in einem Nachtclub, wenige Kilometer vor der Grenze, einen Job als Tänzerin an. Auf Grund ihrer Schönheit und ihrer Natürlichkeit wurde sie bald zur Attraktion des Clubs und verdiente nicht wenig. Einige böse Zungen behaupten, sie hätte vermögenden Kunden Privatshows geboten, doch Salma Hayek bestreitet dies und wer glaubt schon, dass diese wundervollen Lippen lügen können. Zwei Jahre nach dem Beginn ihrer Karriere wurde der Nachtclub von zwei Bankräubern verwüstet und musste geschlossen werden. Salma, die durch ihren Beruf reifer geworden war, entschloss sich dazu, in Mexico zu versuchen ihren lang gehegten Traum zu erfüllen und Schauspielerin zu werden. Doch da in Mexico nur Pornos und drittklassige Telenovelas, deren Handlung man in zwei Sätzen erklären könnte, gedreht werden, gab sie die Versuche auf und zog nach Kalifornien, wo sie als Kellnerin in einem billigen Restaurant arbeitete.

Ihr Einkommen reichte kaum aus, um satt zu werden. In ihrer Freizeit verbesserte sie ihre Englischkenntnisse, da Latinas mit Akzent beim Publikum nicht sehr gut ankamen und meist nur die Rolle der Putzfrau, der Prostituierten oder des Mordopfers spielten. Im Alter von 25 Jahren lernte sie den jungen Autor, Arturo Bandini, kennen, der ihr mehrere unbedeutende Nebenrollen verschaffte, unter anderem als singende Krankenschwester, doch war sie mäßig erfolgreich, da sie nicht singen konnte. Als Bandini, nach ausbleibenden Einkünften seiner Ideale beraubt, den Auftrag erhält eine Telenovela zu erfinden und die Drehbücher für die ersten Folgen zu schreiben, schuf er einen Posten für sie. Salma Hayek erhielt die Hauptrolle, doch wurde die Telenovela ein Flopp, obwohl ungewöhnlich viele Männer sie sahen, aber Salma lernte auf dem Set den Regisseur Robert Rodriguez kennen, der ihr eine kleine Rolle in seinem Film Desperado anbot. Mit From Dusk Till Dawn
Salma Hayek wurde nicht nur in Österreich, sondern auch nördlich davon berühmt
gelang ihr endgültig der Durchbruch. Ihre Darstellung der Santanico Pandemonium war ein voller Erfolg. Die Kritiker lobten ihre Schauspielkünste und ihre Überzeugungskraft. Zahlreiche Kinobesucher gaben nach dem Film an von ihrer Schauspielkunst zu Tränen gerührt und nach ihrem Auftritt hoch erfreut gewesen zu sein.

Die nachfolgenden Filme, der Glöckner von Notre Dame und Keine Post für den Oberst, in denen sie spielte, konnten nicht an den Erfolg von From Dusk Till Dawn anschließen. Sie wurden als zu flach und eintönig bezeichnet. Fans fanden, dass sie ihr Potential nicht zeigen konnte. Im Jahre 2001 spielte sie im Film Frida, eine LSD-Abhängige, gefrustete Malerin, die durch einen Autounfall an das Bett gefesselt war und die traditionellen Motive der Maya und Azteken mit dem Surrealismus vermischte. Salmas Darstellung wurde von den Kritikern gelobt und sie bekam den Oscar. In den nachfolgenden Filmen spielte sie meist Nebenrollen, erst im Film Bandidas, bekleidete sie an der Seite von Penelope Cruz wieder eine Hauptrolle. Der Film wurde zwar positiv angenommen, doch wurde nach Meinung der Zuschauer viel Potential verschenkt. Ab dem Jahre 2005 nahm das Ausmaß ihrer schauspielerischen Aktivität ab, zu Gunsten ihres sozialen Engagements. Sie spielte noch in den Filmen Ask the Dust, der für die Versöhnungsszene zwischen dem männlichen und dem weiblichen Hauptdarsteller bekannt ist und Lonely Hearts Killers. Zwischen den Filmen holte Salma ihren Schulabschluss nach und studierte Philosophie.

Auf Grund ihres Talentes, ihrer Intelligenz und ihrer Schönheit wurde sie mehrfach ausgezeichnet, so erhielt sie einen Oscar und war sogar schon für die goldene Himbeere nominiert. In seriösen Meinungsumfragen wurde sie unter anderem zur einflussreichsten Latina in Hollywood, die Meinungsumfrage wurde von der britischen Qualitätszeitung The Sun durchgeführt, und zu einer der 25 schönsten Frauen im Fernsehen von den Lesern der Bildzeitung gekürt.

Bedingt durch ihren schauspielerischen Durchbruch verbrachte Salma Hayek Jahre als Single und Masturbationsvorlage für Männer – wobei sie auf zweiteres vermutlich verzichten könnte – doch nach einigen Affären und kurzen Beziehungen heiratete sie im Jahr 2009. Ihre Tochter kam zwei Jahre früher zur Welt. Für Stalker rund um die Welt waren diese Ereignisse sicherlich eine Katastrophe, denn meisten Männern ist das ziemlich egal, denn sie interessieren sich nicht für das Leben der Schauspielerin, sondern nur für deren Brüste und Gesicht.

Soziales Engagement

Salma Hayek
Da sie während ihrer Arbeit im Nachtclub Mister Twister oft mit Gewalt gegenüber manchen Tänzerinnen konfrontiert war, entschloss sie sich nach ihrer Rolle im Film Desperado eine Stiftung gegen Gewalt in der Ehe zu gründen. Die Salma-Hayek-Stiftung betreibt heute noch vier Frauenhäuser in Mexico und lebt durch den Verkauf von misandirschen Aufklebern und Salma-Hayek-Fanartikel.

Salmas Motivation diese Stiftung zu Gründung war laut einigen bösen Zungen nicht ihre Lebensgeschichte, sondern die Tatsache, dass soziales Engagement sich positiv auf das Image auswirkt. Doch da Gewalt in der Ehe oftmals totgeschwiegen wird, da es nicht nur ein Problem ferner Welten ist und sich deshalb nicht eignete um sein Image zu verbessern, musste sie etwas anderes finden. Auch waren Photos von Prominenten in Frauenhäusern nicht sehr gefragt. Nach kurzer Zeit entschloss sich Salma, daher wie jeder andere berühmte Schauspieler, für Afrika einzusetzen. Da aber das Adoptieren von Kindern nichts mehr Besonderes darzustellen vermochte und Krankheiten wie AIDS, Tuberkulose und Malaria schon vergeben waren, entschied Salma den Wundstarrkampf zusammen mit Hilfe von Pampas und der UNO auszurotten. Auch spendete sie mehrmals Geld um den Kampf gegen Syphilis und Alzheimer zu unterstützen. Im Frühling des Jahres 2009 besuchte sie einen jungen Mann, der an Choerea Huntington leidet. Für Aufsehen sorgte Salma Hayek in Afrika im Jahre 2007 als sie in der Öffentlichkeit ein schreiendes Kind stillte. Dies wurde von vielen als verantwortungslos kritisiert.

Zitate

  • Ja, ich bin schön. Ich bin schön und berühmt. – Salma Hayek über sich selbst
  • Das war einmal ne geile Show. – Ein Besucher des Nachclubs Mister Twister
  • Salma Hayek ist eine großartige Schauspielerin. Sie hat eine besondere Ausstrahlung. – Prof. Michael Xtlistein
  • Der Film war sehr gut, ein Ausschnitt hat mir besonders gefallen. - Hugh Hefner