Klassiker

Aus Stupidedia, der sinnfreien Enzyklopädie!
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klassiker sind uralte Dinge aus der Vergangenheit, die alte Menschen und Nostalgiker immer noch toll finden. Ein Klassiker kann ein sanftes Gedicht über die Natur von Goethe sein, oder ein brachialer Furz nach dem Essen (frei nach Martin Luther). Beides ist heutzutage nicht mehr zeitgemäß, und trotzdem gibt es noch viele Menschen, die sich an dem Klang und dem intensiven Gefühl erfreuen, mit dem man einen solchen Klassiker erleben kann.

Berühmte Klassiker

Die Weltgeschichte wurde von vielen bekannten Persönlichkeiten geprägt, die heute als Klassiker gelten. Die wichtigsten sind Chuck Norris, Clint Eastwood und Bernd das Brot. Sie veränderten das Leben jedes einzelnen Menschen und brachten andere Klassiker wie den Roundhouse-Kick, den coolen Gesichtsausdruck oder das Mist hervor. Auch unwichtige Personen wie Bill Clinton brachten Klassiker hervor. Er machte den allmorgendlichen Quickie mit der Sekretärin auf dem Klo zum Klassiker, als er den Lewinsky erfand.

Böse Klassiker

Nicht alle Klassiker sind erfreulich. Manche sind sogar ziemlich böse. Ein böser Klassiker aus dem Mittelalter ist die Hexenverbrennung. Hierbei wurden rothaarige Frauen verbrannt, weil man sie für Vodafone-Nutzer hielt. Als sich später herausstellte, dass es Telefon und Internet noch gar nicht gab, verbrannte man die Rothaarigen nur noch, wenn das Brennholz knapp wurde. Ein anderer böser Klassiker ist das Wembley-Tor. Es ist ein Portal, durch das erfolglose deutsche Fußballnationalspieler wie Torsten Frings oder Mario Gomez gezogen werden, weil sie ausschließlich Phantasie-Tore schießen. Das Portal bringt sie zum Drehort der nächsten Nutella-Werbung, mit der jeder deutsche Fußballspieler seine erfolglose Karriere beendet. Übrigens werden in Werbungen schlechte Produkte immer als Klassiker angepriesen, wenn man keine brauchbaren Eigenschaften des Produktes aufzählen kann.

Weitere Klassiker in chronologischer Reihenfolge

etc.

Klassiker Persönlichkeiten

u.v.m.

Siehe auch